CE-Stiefel

Schutzschuhe für Motorradfahrer

Die Stiefel sind eine persönliche Schutzausrüstung (PSA). Sie wurden entworfen und hergestellt, um einen – wenn auch begrenzten – Schutz der Füße und Unterschenkel zu bieten.


Allgemeines

Bedeutung der Kennzeichnung CE

Die CE-Kennzeichnung auf den Stiefeln verweist auf die Konformität der Produkte mit der Europäischen Verordnung (EU) 2016/425. Es wurde eine zweite Kategorie ergänzt: PPE = Persönliche Schutzausrüstung gegen mittlere Risiken. Genauer entspricht sie den grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen des Anhangs II der Europäischen Verordnung (EU) 2016/425. Diese Konformität wurde von der benannten Stelle Nr. 0075 CTC (4 rue Hermann Frenkel, 69367 Lyon-Cedex 07) mittels CE-Zertifizierung und Laborprüfungen gemäß der entsprechenden Norm EN13634:2017 überprüft und bescheinigt.

Zur Kontrolle der Konformität deiner Stiefel mit der europäischen Gesetzgebung überprüfe die Konformitätserklärung unter dem folgenden Link:
www.louis.de.

Risiken / gewährleisteter Schutz

Diese Stiefel bieten Schutz gegen Umwelteinflüsse, ohne die Bewegungsfreiheit des Nutzers bei der Bedienung des Motorrads und der Fußhebel zu beeinträchtigen. Sie bieten außerdem ein gewisses Maß an mechanischen Schutz des Fußes und des Sprunggelenkes bei Unfällen. Du kannst die Schuhe in Kombination mit anderer PSA tragen, um den Schutz bestimmter Körperteile zu erhalten oder zu verbessern, zum Beispiel mit Schienbeinschützer in der Hose für einen besseren Schutz der unteren Gliedmaßen. WARNUNG: KEIN STIEFEL IST IN DER LAGE EINEN TOTALEN SCHUTZ ZU BIETEN!

Verwendungszweck

Vorgesehen zur Nutzung durch Motorradfahrer für den Einsatz im Sport (Training und Wettkampf) und zur allgemeinen Verwendung auf der Straße, einschließlich professionellem Einsatz.

Nutzungseinschränkungen

Falsch getragene, unangemessene, nicht passende, beschädigte, verformte, stark abgenutzte und ausgefranste Stiefel und Kleidung kann dazu beitragen das Verletzungsrisiko zu erhöhen. Der Schuh erfüllt die Sicherheitsmerkmale nur dann, wenn er einwandfrei passend und in makellosem Zustand ist. Es ist die Verantwortung des Fahrers die Stiefel zu pflegen und gegebenenfalls auszutauschen, wenn sie beschädigt, verformt oder übermäßig abgenutzt sind. Es ist die Verantwortung des Fahrers für den Zweck geeignete Stiefel zu tragen und sicherzustellen, dass alle Verschlüsse (Klettband, Reißverschlüsse, Schnüre, Haken, etc.) geschlossen sind und der Fuß sicher umschlossen ist. Änderungen der Umweltbedingungen (z.B. Temperatur, Feuchtigkeit, etc.) können die Leistung des Schuhs beeinträchtigen. Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH (Schweiz: Detlev Louis AG) haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die aus unsachgemäßer Verwendung der Produkte hervorgehen.

Reinigung und Pflege

Verwende keine Chemikalien wie Lösungsmittel, Benzin, Alkohol oder Scheuermittel. Bewahre die Stiefel an einem durchlüfteten Ort auf. Entferne regelmäßig Schmutz und lasse die Stiefel nie in der Sonne oder in der Nähe einer Heizung trocknen, wenn sie nass sind. Es ist ratsam, die Schuhe nach 5 Jahren Nutzung unter normalen Bedingungen zu ersetzen. Die Entsorgung der Schuhe muss vorschriftsgemäß erfolgen. Wir erklären, dass unsere Schuhe keine schädlichen oder gefährlichen Substanzen enthalten.

Kennzeichnungen

In jedem Stiefel findest du ein Etikett mit folgenden Kennzeichnungen:


CE-Kennzeichnung, Erklärung des Herstellers der Konformität mit der Verordnung (EU) 2016/425


42 (Beispiel)Schuhgröße

eingetragenes Markenzeichen des Herstellers


FRS-1 (Beispiel)Modellbezeichnung
Made in Thailand (Beispiel)Herstellungsland

Information


EN13634:2017
XXXX
(optionale Anforderungen)

Piktogramm gemäß EN 13634:2017 mit folgender Angabe:

  • Bestimmungsgemäße Verwendung: Motorradfahren
  • In Labortests erreichte Leistungsstufe (1 oder 2)*:
    • Erstes X: Verweist auf die Höhe des Schuhoberteils
    • Zweites X: Bei der Stoßabriebfestigkeitsprüfung erreichte Leistungsstufe
    • Drittes X: Bei der Fallschnittfestigkeitsprüfung erreichte Leistungsstufe
    • Viertes X: Bei der Quersteifigkeitsprüfung erreichte Leistungsstufe

* Diese europäische Norm umfasst verschiedene Eigenschaften, für die es zwei Leistungsstufen in Bezug auf den gewährten Schutz gibt. Diese decken die Höhe des Risikos oder der Gefahr ab, dem bzw. der ein Motorradfahrer in Abhängigkeit von der Fahrweise und der Art des Unfalls ausgesetzt ist. Haben Fahrer das Gefühl, dass sie aufgrund ihrer Fahrweise oder ihres Sports einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt sind, bietet „Stufe 2“ bei jedem dieser Leistungsmerkmale eine höhere Leistung. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass diese höhere Leistungsstufe mit einem höheren Gewicht und einem geringeren Komfort einhergeht, so dass dies unter Umständen nicht für alle Fahrer annehmbar ist.

Optionale Anforderungen:

Die getesteten Stiefel könnten außerdem zusätzliche Schutzfunktionen bieten. Prüfe, ob eines oder mehrere der folgenden Symbole vorhanden sind:

  • IPA = Aufprallschutz des Knöchels
  • IPS = Aufprallschutz des Schienbeins
  • WR = Widerstand gegen das Eindringen von Wasser in den Schuh
  • FO = Beständigkeit der Sohle gegen Benzin und Öl
  • SRA, SRB or SRC = Rutschhemmung:
    • Auf Keramikboden mit Wasser + Reinigungsmittel (SRA)
    • Auf Stahlboden mit Glycerin (SRB)
  • B = Durchlässigkeit des Obermaterials für Wasserdampf
  • WAD = Wasseraufnahme/-abgabe der Sohle

Die Nummer und das Ausgabejahr der europäischen Referenznorm sind unter dem Piktogramm angegeben.


Materialien und Fertigung

Alle verwendeten Materialien – sowohl natürliche als auch synthetische – sowie die angewendeten Verarbeitungstechniken wurden unter Beachtung der Anforderungen der europäischen technischen Normen in Bezug auf Sicherheit, Ergonomie, Komfort, Festigkeit und Unbedenklichkeit gewählt.


Nutzung des Protektors

Persönliche Schutzausrüstung (PPE), Kategorie 2, ausschließlich zur Nutzung beim Motorradfahren. Das Schuhwerk von Motorradfahrern ist so konzipiert, dass es dem Fuß, optional dem Fußgelenk und/oder einem Teil des Schienbeins, bei Unfällen einen bestimmten Grad an mechanischem Schutz gewährt, ohne die Fähigkeit des Fahrers, das Motorrad zu kontrollieren und die Fußbetätigungen zu bedienen, wesentlich zu vermindern. Die Stiefel sind bei korrektem Gebrauch dazu bestimmt, Verletzungsrisiken zu reduzieren und damit die Folgen von Motorradunfällen zu begrenzen (hierbei handelt es sich hauptsächlich um die Schwere von Schnitten und Abriebverletzungen beim Auftreffen auf die Fahrbahnoberfläche sowie die Aufprallkraftübertragung aufgrund von Zusammenstößen mit Fahrzeugen, Straßenzubehör und Fahrbahnoberflächen).

Die Schutzeinrichtung, die Gegenstand dieses Informationshinweises ist, ist ausschließlich auf die Nutzung beim Motorradfahren begrenzt. Für den bestmöglichen Schutz vor Verletzungen beim Motorradfahren trage die Stiefel IMMER zusammen mit anderer zertifizierter Schutzausrüstung (Kleidung, Handschuhe, Helm usw.), die für den Schutz anderer Körperteile vorgesehen ist: beispielsweise ein zusätzlicher Schienbeinprotektor unter der Hose.


Gefahren, für die ein grundsätzlicher Schutz gegeben ist

Die Stiefel bieten BEGRENZTEN Schutz der Füße vor Schnitten, Fleischwunden und Schürfwunden, die beim Aufschlagen auf dem Boden oder der Fahrbahnoberfläche nach dem Sturz von einem Motorrad/Roller auftreten können; sie tragen außerdem zur Minderung der Schwere von Prellungen und Frakturen bei einem Aufprall bei. Siehe die folgende Darstellung der Aufprall- / Schutzzonen:

Aufprall-  / Schutzzonen

Schlüssel

  • 1 = Zone 1 Schienbeinbereich
  • 2 = Zone 2 Knöchelbereich
  • r = Krümmungsradius
  • A = Bereich A
  • B = Bereich B

Schlüssel für C D E F G siehe Tabelle 5


Gefahren, für die kein Schutz geboten ist

Diese Stiefel können keinen Schutz vor durch Verbiegen oder Verdrehen verursachte Traumata oder vor durch extreme Bewegungen verursachte Traumata bieten. Sie können außerdem keine Quetschungen als Ergebnis des Auftreffens auf einen Gegenstand verhindern.


Warnungen und Einsatzgrenzen

  • Keine Stiefel können einen umfassenden Schutz vor allen Aufprallen oder Reibungen bieten.
  • Motorradfahren ist eine von Natur aus gefährliche Aktivität und kann zu schweren Verletzungen und zum Tod führen; das Tragen von Schutzausrüstung sollte keine Entschuldigung für eine steigende Risikobereitschaft sein.
  • Beachte jederzeit die spezifischen Nutzungshinweise für diese Stiefel.
  • Nutze diese Schutzausrüstung nicht für andere Zwecke: Die unsachgemäße Verwendung kann zu einer starken Verminderung des gebotenen Schutzes führen.

Kontrolle vor der Nutzung

  • Kontrolliere vor der Nutzung den korrekten Zustand der Stiefel. Im Fall sichtbarer Schäden, wie Rissen, Auftrennungen usw., müssen sie ersetzt werden.
  • Die Stiefel erfüllen ihre Funktion nur dann, wenn sie sich in einwandfreiem Zustand befinden und korrekt angelegt sind: Die Schutzstufe gilt, so lange die Stiefel ihre ursprünglichen Merkmale aufweisen. Deshalb dürfen auf keinen Fall Anpassungen oder Reparaturen vorgenommen werden: Nehme keine Änderungen an den Stiefeln vor.
  • Bestehen die Befestigungen aus Laschen, Riemen, elastischen Bändern, Haken oder ähnlichem, müssen sowohl ihre Wirksamkeit als auch ihr sicheres Verschließen überprüft werden. Verfügen die Stiefel über einen Klettverschluss, sollte er regelmäßig auf Verschleiß und Halt überprüft werden.

Pflege, Wartung, Aufbewahrung

Entferne Schmutz ausschließlich mit einem feuchten Lappen; für stärkere Verschmutzungen verwende feuchte Lappen oder weiche Bürsten mit lauwarmem Wasser (max. 40°)

  • Nicht unter fließendem Wasser reinigen
  • Kein heißes Wasser, keine Lösungsmittel oder andere Chemikalien verwenden
  • Spezifische Produkte für die Reinigung und Pflege von Leder verwenden
  • Keinem direkten Sonnenlicht aussetzen
  • Keinen extrem hohen oder extrem niedrigen Temperaturen aussetzen
  • Keine Teile der Stiefel verändern
  • Werden sie nicht genutzt, sind die Stiefel an einem trockenen und gut gelüfteten Ort aufzubewahren
  • Nach der Nutzung trocken an einem gut gelüfteten Ort und bei Raumtemperatur aufbewahren; keinen Trockner oder andere Heizgeräte verwenden

Sind die Stiefel beschädigt oder gibt es einen Zweifel bezüglich ihres Zustands, sollten sie unverzüglich ausgetauscht werden. Es werden keine Reklamationen oder Anforderungen auf Ersatz akzeptiert, wenn ein unsachgemäßer Gebrauch festgestellt wurde.


Passform und Ergonomie

Wähle bei der Auswahl deiner Stiefel ein Paar mit der korrekten Größe, die in deiner üblichen Sitzposition beim Fahren komfortabel sind. Bitte überzeuge dich davon, dass du deine Motorradsteuerungen problemlos bedienen kannst. Für die Auswahl der korrekten Größe überprüfe bitte die Maße deiner Füße oder nehme Kontakt mit deinem Händler auf.

Um in vollem Umfang vom Schutz durch deine Stiefel zu profitieren, achte auf Folgendes:

  • Die Verschlüsse sind vor Besteigen des Motorrads vollständig verschlossen und sicher in ihrer Position befestigt
  • Bitte stelle außerdem sicher, dass es keine losen oder frei hängenden Enden gibt, die sich beim Fahren im Mechanismus des Fahrzeugs verfangen könnten
  • Die wichtigsten Verschlüsse und Rückhaltevorrichtungen dieser Stiefel sollten bei Fahrten mit dem Motorrad immer sicher befestigt sein. Ansonsten könnte das Schutzvermögen der Stiefel bei einem Unfall stark beeinträchtigt sein
  • Fahre auch bei warmem Wetter niemals mit offenen Verschlüssen
  • Wähle die korrekte Größe: Lockere oder enge Stiefel können die Bewegungsfreiheit und den Bewegungsradius einengen, was zu gefährlichen Fahrbedingungen führen kann

Der Händler kann dir hierzu nähere Informationen geben und dich zu Passform und Einstellung beraten.

Bitte beachte die Angaben in der folgenden Tabelle für die Auswahl der korrekten Größe.

EURUSUKJP
3643,522
374,5422,5
385,5523,5
3965,524
4076,525
417,5725,5
428,5826,5
439,5927,5
44109,528
4510,51028,5
4611,51129,5
471211,530

Nutzungsdauer und Entsorgungshinweise

Die Lebensdauer des Produkts steht in engem Zusammenhang mit der Nutzungsweise und der sich daraus ergebenden Materialabnutzung. Es wird jedoch empfohlen, unter normalen Bedingungen (Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit) aufbewahrte Stiefel 5 Jahre nach Kaufdatum zu ersetzen. Entsorge deine Stiefel am Ende ihrer Nutzungsdauer nicht in die Umwelt: Bitte befolge deinen lokalen / nationalen Umweltverordnungen und entsorge sie in einer entsprechenden Entsorgungsstelle. Weitere Informationen in Bezug auf diese Verordnungen erhältst du von deinen lokalen Behörden.


Herstellername

Detlev Louis Motorrad- Vertriebsgesellschaft mbH


Produktionsdatum (Jahr und Monat)

17 01 (Beispiel)


Produktionscharge

05770-037481 (Beispiel)

Hinweis

  • Level 1: Entspricht den Mindestanforderungen der Norm auf Schutz im Falle eines Unfalls und stellt ein angemessenes Maß an Komfort für alle Anwendungen sicher.
  • Level 2: Garantiert eine Verbesserung und Erhöhung der Leistung, insbesondere bei Produkten die für den Rennsport / das Training gedacht sind, obwohl dies zu Einschränkungen durch ein größeres Gewicht und damit zu weniger Komfort führen kann. Der Anwender muss somit das geeignete Level auf Grund der Leistung seines Fahrzeuges, des Fahrstils und der Gefährlichkeit seiner Aktivität wählen.

Kontakt

Bei Fragen zum Produkt und/oder dieser Anleitung kontaktiere vor dem ersten Gebrauch des Produktes unser Servicecenter unter der E-Mail: service@louis.de. Wir helfen dir schnell weiter. So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt korrekt benutzt wird.