Produktbewertung für Brembo Bremsbeläge Sinter Bremsbelagsatz Mit ABE

Bewertung: 3.81 von 5 113

3.81 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Ganz schlecht

Erstellt am 10.08.2019 11:58 Uhr

Ich war mit meine Aprilia RSV Mille im Harz unterwegs und hab festgestellt, dass meine Belege abgefahren sind. Jetzt habe ich mir schnell welche in Braunschweig gekauft. Ich hätte mir auch so Billigteile kaufen können die ich dann zu Hause in Bayern wieder gegen originale tauschen hätte können, aber ich hatte gedacht naja Brembobelege dann wird das wohl passen. Aber gepasst haben sie nicht, jetzt bin ich circa 3000 km gefahren, und siehe da sie sind abgefahren. Ich habe mich schon immer gewundert, dass ich ein bremsfading hab was ich noch nie vorher hatte,und meine Scheiben wurden auch immer Blau.

Kommentar:

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.05.2019

Hasse

Erstellt am 02.08.2019 18:17 Uhr

Die Bremsklötze quietschen sehr stark bevor das Motorrad zum stehen kommt.
Das Material der Klötze passt nicht zu den Bremsscheiben.

Kommentar:
Hallo Wolfgang,

Sie müßte die Rückseite der Beläge mit Kupferpaste oder noch besser mit Antiquitschfolie versehen, damit die Beläge geräuschlos arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2018

Bremse quietscht

Erstellt am 05.06.2019 15:10 Uhr

Hallo, habe eine Suzuki GSX 1250 FA und habe mir voriges Jahr diese Bremo-Bremsbelege gekauft. Seitdem quietscht meine hintere Bremse. Ich war diese Woche in der Fachwerkstätte wegen eines neuen Antriebssatz und habe gesagt, die sollen sich die Bremse ansehen. Mir wurde von den Fachleuten gesagt, dass diese Brembo-Belege für mein Motorrad nicht geeignet sind, da diese nach kurzer Zeit "verglasen".
Deshalb an alle, die eine Suzuki GSX 1250 FA haben - diese Belege hinten nicht verwenden !!!

Kommentar:
Vielen Dank für Ihre Bewertung, Phil!

Wir haben die Passbarkeit mit dem Hersteller überprüft - die Beläge sind passend für die Suzuki GSX 1250 FA.
Ein Verglasen der Beläge hat andere Ursachen, wie z.B. falsches Einbremsen der Bremsbeläge.

Viele Grüße...
Ihr Louis Team !

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:

Einfach nur Müll

Erstellt am 18.05.2019 08:56 Uhr

Ich habe die Bremsbeläge eingebaut... is ja kein großes Ding... Bremse wird Heiß und quietscht wie verrückt.... Bremszange komplett zerlegt Bremskolben gereinigt Bremsflüssigkeit erneuert also alles komplett gemacht ... zusammen gebaut ... Bremse wird Heiß und quietscht immer noch ... andere Bremsbeläge rein (anderer Hersteller) ... und siehe da alles funktioniert 1A... was ich schade finde das man Bremsbeläge nicht reklamieren kann ...
Louis in der Siegfried Str. ... auch wenn ihr mir zu den scheiß Bremssteinen geraten habt, ich mag euch trotzdem... ihr seid Top

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

wenn die Bremse heiss wird, sind in der Regel die Bremskolben nicht verkantfrei in den Sitz zurückgedrückt worden. Sie klemmen dann.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.09.2018

Ganz schlechte erfahrung

Erstellt am 10.05.2019 17:40 Uhr

Bremsbeläge vom Service empfohlen bekommen, eingebaut und eingefahren, und es singt, wie bei einem Vorbewerter, bei langsamem runterbremsen an der Kreuzung. Bei voll in die Eisen gehen, bei langsamer Geschwindigkeit brüllts wie verrückt. Wieder zum Service, Aussage: Ja das sind Sinterbeläge, da muss kupferpaste drauf. Zurück zum KFZler, Paste drauf machten lassen. Losfahren, Scheisse. Wieder zu LOUIS : Ja, Antiquitschfolie hilft. Draufgemacht für teuer Geld. Leichte Verbesserung, aber, KEIN Druckpunkt beim Bremsen, nach ein paar Kilometer fahrt Bremscheibe heiss. Folie wieder runter. KFZler angesprochen wegen Reinigung der Bremsen, meinte die Kolben sind es nicht, sind absolut leichtgängig.
Und jetzt???

Kommentar:
Hallo Manfred,

wenn Sie Antiquitschfolie verwenden, achten Sie auf blasenfreie Verklebung und verwenden Sie keine Anlaufbleche hinter dem Belag. Ob Ihre Kolben freigängig sind, erkennen Sie daran, dass diese beim leichtem Ziehen des Bremshebels nach vorn wandern und beim Loslassen des Hebels dann wieder zurückstellen. Stellen sie nicht zurück, klemmt die Bremse und läuft heiss. Dann müßten Sie die Kolben verkantfrei (!) komplett in den Sitz zurückdrücken.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
02.05.2019

Finger davon

Erstellt am 27.04.2019 12:35 Uhr

Hallo zusammen.
Nach guter Beratung (Danke Dresden) erwarb ich Brembo Bremsbeläge vorn für meine V-Strom 1000. Nach korrektem Einbau (bin kein Laie)
hörte ich ein vibrierendes Quitschen beim runterbremsen ab ca. 15km/h bis stillstand (keine Verbesserung nach ca.300km einfahren) Beim ersten Einbau natürlich fachgerecht alle notwendigen Flächen mit Antiquitschpaste eingeschmiert. Also Beläge wieder raus und ne Antiquitschfolie auf die Rückseite der Beläge geklebt. Absolut keine Chance, quitschen bleibt. Wieder neue Beläge, diesmal Orginale beim Suzukihändler gekauft und siehe da , alles ruhig.
FAZIT.. kauft für eure Maschienen Orginale bei euren Händlern. Die vom Zubehör sind nicht geeignet. Und natürlich keine Rücknahme
Schade...

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

unser Kundendienst wird Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
25.03.2019

Bremsen Quietschen BMW K 1600 GTL die 2te

Erstellt am 10.04.2019 13:48 Uhr

Es war an der Zeit die Bremsbeläge vorne zu wechseln (20000 km), es kamen Sinter von Brembo rein immer nur das beste. Und vorne Quietschen sie auf den letzten Metern wie hulle ansonsten nicht.
Die Quietschbleche sind drauf und die Bremsenpaste auch.
Eine Katastrophe alles dreht sich um eine BMW Exclusiv für fast 30.000€ und die Bremse Quietscht beim anhalten.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

haben Sie die Bleche ggf falsch herum eingebaut? Oder nehmen Sie diese ganz raus und verwenden Sie Antiquitschfolie auf der Belagrückseite (Art. 10004371).

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Vielen dank Louis Eikaufsteam

Vielen Dank Louis Einkaufsteam, da Antworten nicht möglich sind dann so.
Als erstes die Quietschbleche können nicht falschherum eingebaut werden (außer von jemanden der besser die Finger von den Bremsen lässt). Jetzt habe ich die Bleche rausgenommen und die Antiquitschfolie auf die Beläge geklebt und ja bei den ersten 5 Bremsungen war kein Quitschen zu hören ich hoffe das bleibt so. Aber wieso liegt die Antiquitschfolie nicht den Bremsbelägen bei wenn man erkannt hat dass die Beläge auf einigen Motorrädern Quietschen verursachen können?
Nein der Verbraucher muss wieder 6,99€ drauflegen dann brauche ich auch bald nichts mehr aus dem Zubehör kaufen dann Spare ich mir das ein und ausbauen der Bremsbeläge (in meinem Fall
3 mal). Das macht die Bewertung nicht besser!

Kommentar:
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir erhalten die Artikel direkt von unserem Hersteller ohne die Beigabe einer Antiquietschfolie. Auf eine eventuelle Beigabe haben wir leider keinen Einfluss, werden Ihren Hinweis aber dem Hersteller zukommen lassen.

Viele Grüße von Ihrem Detlev Louis Team!

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.02.2019

Bremsen Quietschen BMW K 1600 GTL

Erstellt am 08.04.2019 15:32 Uhr

Es war an der Zeit die Bremsbeläge vorne zu wechseln (20000 km), es kamen Sinter von Brembo rein immer nur das beste. Und vorne Quietschen sie auf den letzten Metern wie hulle ansonsten nicht.
Die Quietschbleche sind drauf und die Bremsenpaste auch.
Eine Katastrophe alles dreht sich um eine BMW Exclusiv für fast 30.000€ und die Bremse Quietscht beim anhalten.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

haben Sie die Bleche ggf falsch herum eingebaut? Oder nehmen Sie diese ganz raus und verwenden Sie Antiquitschfolie auf der Belagrückseite (Art. 10004371).

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.02.2019

xxx

Erstellt am 12.11.2018 15:20 Uhr

also ich habe immer die billigsten bremsbelege bei euch gekauft und die waren immer gut aber sie haben sich schnell abgenutzt also wollte ich diesmal bessere langlebigere und habe die von Lucas gekauft die billigen waren immer schon abgekantet die nicht und sie quitschten wie sau , nicht auszuhalten (und ja mit kupferpaste eingesetz gereiningt alles) ich die zurückgeschickt und habe die teuersten genommen die von brembo (die waren auch nicht abgekanntet) meinen bremsen sind auch von brembo also dachte ich das passt , habe sie eingebaut und die quitschen noch mehr , dann habe ich bei BMW ne neue Bremsscheibe (auch von euch) einbauen lassen dabei wurden die gerade eingebauten belege auch wieder ein und ausgebaut und nochmal kontrolliert weil sie quitschten und das taten sie immer noch, dann hab ich sie abgekantet und immer noch am quitschen dann hat ein BMW mechaniker die teile noch mal ausgebaut und abgekantet und das quitschen is immer noch da und zwar als wenn ein güterzug bremst , was soll das ????? die billigsten leisten seit 7 jahren nen super job , die hab ich schon so oft gekauft und perfekt und die teuersten sind so scheisse , da fehlen mir die worte also empfehlen kann ich die überhaupt nicht dann lieber 2 mal im jahr die billigen wechseln aber Lucas und Brembo auf garkeinen fall mehr

Kommentar:
Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden sind.

Lucas und Brembo liefern beide sehr gute Bremsbeläge und erreichen in der Fachpresse auch sehr gute Testergebnisse.
Folgende Empfehlungen unseres Technikcenters möchten wir hiermit zu Ihrem Fall mitteilen:

• Bei einer geringen Lebensdauer der Beläge kann das auf eine schleifende Bremse hindeuten
• Bei Quietschgeräuschen können Sie mit einer Antiquietschfolie arbeiten
• Sollten Anlaufbleche vorhanden sein, so lässt man diese dann besser weg

Bei weiteren und tiefergehenden Fragen zu der Thematik kontaktieren Sie auch gerne unser Technikcenter - wir helfen Ihnen weiter!
--> https://www.louis.de/service/louis/technikanfrage

Viele Grüße von Ihrem Detlev Louis Team!



Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.10.2017

Die Beläge quietschen erbärmlich bei einer BMW K1300R

Erstellt am 11.06.2018 15:47 Uhr

Das Quietschen der Beläge ist kaum auszuhalten. Mit Antiquietschpaste verstärkt sich das Quietschen noch. Alle gucken vor jeder roten Ampel.

Bei Regen gibt es erst einmal wenig Bremswirkung. Das Tragbild zeigt, dass nur ca. 80% der Oberfläche der Bremsscheiben genutzt wird. Die Dinger kommen in den Müll und werden durch Originalteie ersetzt, bevor sie die Scheiben durch Einlaufen zerstören.

Die Beläge sind ein schönes Beispiel für schlecht gemachte Nachbauten.

Kommentar:
Hallo Andreas,

werden neue Bremsbeläge auf alten Bremsscheiben verwendet, muß der Belag sich zunächst auf die unebene Oberfläche der alten Scheibe einbremsen. Daher ist in der Anfangsphase die Bremsleistung geringer. Gegen Bremsenquitschen ist Antiquitschfolie von Lucas TRW sehr hilfreich. Originale Anlaufscheiben müssen dann nicht mehr eingebaut werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von: