Produktbewertung für Cobrra Nemo 2 Kettenöler

Bewertung: 4.32 von 5 34

4.32 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Top

Erstellt am 04.09.2018 11:05 Uhr

Gute Qualität, einfache Montage.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
27.08.2018

Mäßig Begeistert

Erstellt am 09.08.2018 11:39 Uhr

Beim auspacken viel mir schon diese seltsame Bedienungsanleitung auf für den Preis hätte ich was anderes erwartet. Der Behälter ist wertig aber die Anbringung des Schlauches mit Kabelbindern naja wem es gefällt ich finde es nicht schön. die in der Beschreibung gezeigt Füllstandsanzeige scheint bei mir nicht vorhanden es wird auch nicht erwähnt wie oft ich jetzt den Deckel drehen muss nur das es für 350 km reicht und dann wieder drehen? Oder macht er das automatisch? An der Beschreibung könnte man noch so einiges verbessern deshalb nur 3 Sterne

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

drehen Sie den Deckel des Ölers ca. alle 250-300 km 1/4 Umdrehung nach rechts, also etwa bei jedem Tankstopp, bei Regenfahrten geben Sie 1/2 Umdrehung für etwas stärkere Schmierung. Die Anzeige im Innern des Gehäuses verschwindet, wenn dieses leer ist und wieder aufgefüllt werden soll.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.06.2018

Es dreht sich nichts

Erstellt am 30.07.2018 20:29 Uhr

Aufgrund der einfachen Funktionsweise und der durchgehend positiven Bewertungen habe ich mir Anfang des letzten Monats den Cobrra Nemo 2 Kettenöler bestellt.

Schon beim begrabbeln des Vorratsbehälters kurz nach dem Auspacken, stellte ich fest, dass sich dort nichts drehen/bewegen lässt (mit Ausnahme des Deckels). Ich dachte mir aber nicht groß etwas dabei, wird schon nachdem Anbau funktionieren.

Letzte Woche hatte ich endlich etwas Zeit und wollte den Cobrra montieren. Leider immer noch das gleiche Problem. Normalerweise sollte sich der Cobrra Kettenöler drehen lassen, um die Kammer zu vergrößern, um ihn mit Öl zu befüllen. Bei der Benutzung wird dann in die andere Richtung gedreht, wodurch die Kammer wieder kleiner wird und eine geringe Menge Öl rausgedrückt wird. Meiner lässt sich allerdings nicht drehen. Habe bereits alles probiert aber da bewegt sich nichts.

Wie ich bei den Bewertungen gelesen habe, hat zumindest ein anderer Kunde auch das Problem eines festsitzenden Außenringes gehabt, mit dem Unterschied, dass er es noch mit Kraftaufwand lösen konnte.

Ohne Hilfsmittel schaffe ich es aber leider nicht und mit Werkzeug möchte ich es nicht probieren, aus Angst, dass ich den Behälter zerkratze oder andersweitig beschädige.

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp, wie ich den Kettenöler gedreht bekomme. So leichtgängig wie ich es in zahlreichen Youtube-Videos gesehen habe, funktioniert nicht es bei mir leider nicht.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

bitte senden Sie uns den Kettenöler zur Reklamation ein, wenn er sich nicht drehen läßt, wir werden die Sache gern prüfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.06.2018

Hatte mehr erwartet

Erstellt am 19.07.2018 23:54 Uhr

Erster Eindruck als ich die Verpackung öffnete: wertiger Behälter und... Ist das alles??? Angesichts der Tatsache, dass man Konkurrenzprodukte zum gleichen Preis mit deutlich durchdachterem Zubehör wie unterschiedliche Halter und z.B. Doppelverteiler erhält, war ich dann auf die Ausführung und Arbeitsweise gespannt. Ein paar erklärende Worte zu der Strichmännchen-Zeichnung wären bei dem Preis übrigens durchaus angebracht, insbesondere zur Erstinbetriebnahme. Und etwas wertigere Klebehalter sollten auch drin sein, die mitgelieferten sind einfach nur lächerlich.
Die Aufgabe besteht insbesondere darin, die Funktionsweise zu erahnen. Denn bei beiden von mir erwobenen Behältern war jeweils der äußere Ring soweit zurück gedreht, dass er sich nur mit großer Kraft lösen und wieder in die Ausgangsposition drehen ließ. Da kamen schon Zweifel auf, ob die Funktionsweise wirklich so ist, wie ich sie mir gedacht habe. Nachdem der Behälter gefüllt und verschlossen war, habe ich nach Anweisung 2x 90 Grad gedreht. Erst passiert lange nichts, dann tropft es fünf Minuten. Mal schauen, ob bei der nächsten Drehung noch Öl kommt, bei dem geringen Behältervolumen. Da ich das empfohlene Öl verwendet habe, habe ich es erst einmal auf die hohe Außentemperatur geschoben (30 Grad im Schatten). Bin gespannt, wie sich das Teil in nächster Zeit bewährt. Die drei Punkte vergebe ich Aufgrund der wertigen Behälterausführung, ansonsten wäre ein Punkt angebracht.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2018

Funktioniert einwandfrei

Erstellt am 05.07.2018 18:34 Uhr

Nach den ersten 1000 km kann ich nur feststellen, dass der Kettenöler, dass tut was er machen soll. Einfache Montage, geringer Zeitaufwand.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
16.06.2018

Tadellos

Erstellt am 08.06.2018 09:48 Uhr

Ich habe mir den Nemo2 auf Grund der positiven Berichte im Netz gekauft. Ich kann alles nur bestätigen. Einfache Montage und tadellose Funktion.
Top, bin begeistert.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.06.2018

Kettenöler

Erstellt am 05.06.2018 18:04 Uhr

Habe den Kettenöler an meiner VFR 800 X Crossrunner verbaut. Hier gestaltet es ziemlich schwierig die kabelbinder um die Schwinge zu ziehen,sieht auch nicht so gut aus. Ist ziemlich fummelig den Schlauch, ohne Verkleidungsteile zu lösen, sauber durch zu bekommen, aber nach gut 5 Stunden war es dann geschafft. Die beigefügten klebepads, na ja....Habe mir Tesa Powerstrips besorgt um kabelhalter an der Schwinge zu befestigen, hält super. Um den Halter für den Schlauch zu befestigen, habe ich 2 Löcher mit einem kleinen Bohrer gebohrt,so dass ein kleiner beigefügter kabelbinder passt. Dies ebenfalls in den untersten kettenschutz und so fest miteinander verbunden. Man sieht überhaupt nicht,dass was verbaut ist.
Den extra lenkerhalter habe ich nicht gekauft(30€ find ich schon happig), passte wunderbar so mit an den lenker ( Rechte Halterung Spiegel und Co)
Leider tropft es ziemlich lange nach, hörte nach 2 Stunden standzeit auf. Verliert hier aber auch nur wenige Tropfen.
Fazit. Würde das Teil wieder kaufen, improvisieren muss man können,was den Anbau angeht, sonst aber top.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.05.2018

Einfacher effektiver Kettenöler

Erstellt am 30.05.2018 08:43 Uhr

Der Kettenöler ist einfach und effektiv. Der Anbau war relativ einfach, Ich habe den an der Innenseite der Sozia Fußrasten (bei meiner Tracer ist da ein Innengewinde) montiert. Der Schlauchzugang war einfach und relativ kurz bis zum hinteren Kettenrad.
Vor der Inbetriebnahme wurde die Kette / Kettenrad mit Petroleum gereinigt.
Der Öler funktioniert sehr gut und hält die Kette sauberer als das Kettenspray.
Für kleines Geld bekommt man eine sehr gute Schmieranlage. Unkompliziert in der Montage und im Gebrauch! Klare Empfehlung.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.05.2018

sehr wertig mit Detailschwächen

Erstellt am 23.05.2018 09:51 Uhr

Der Behälter ist toll verarbeitet und funktioniert sehr gut. Lediglich die Montage der Auslassdüse ist verbesserungswürdig. Der Kleber auf dem Metallstück reicht nicht aus um das Teil sicher in Position zu halten. Das zusätzliche Sichern mit Kabelbindern funktioniert nicht bei Schwingen, die schräg zulaufen. Ich habe mir eine Halterung gebaut und mit einer Schraube am Montagegewinde für die Montageständeraufnahme an der Schwinge befestigt. Das funktioniert perfekt. Leider gibt es nicht, wie beim Scottoiler eine doppelte Auslassdüse die das Schmieren beider Seiten der Kette parallel ermöglicht. Ich werde mal probieren, ob das Teil vom Scottolier passt.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.05.2018

Gelungener Oiler mit leichten Schwächen

Erstellt am 16.05.2018 14:50 Uhr

Positiv:
- der relativ günstige Preis gegenüber anderen gleichwertigen Oilern
- der relativ schnelle und einfache Anbau ( ca. 30-45 Min , auch für Laien )
- das problemlose Befüllen des Oilers
- das wertige Design des Behälters
- das technische ausgereifte Rezept ( wenige Handgriffe, kein Eingriff in die Elektrik oder an das Unterdrucksystems des Mopeds notwendig, funktioniert rein
mechanisch )
- auch das notwendige Getriebeöl 80W90 ist deutlich günstiger als z.B. Nachfüllöl von namhaften Oiler Herstellern
- kein Verschmieren der Schwinge oder der Felge ersichtlich ( das sieht bei Verwendung von Kettensprays deutlich schlechter aus )

Negativ:

- der Schlauchhalter mit seinen Klebepads und Metallfüsschen, der partout nicht wirklich bombenfest auf der Schwinge hält und ab und an mal verrutscht und deshalb mehrfach mit insgesamt 4 ( !! ) Kabelbindern befestigt werden musste.
Hier hapert´s entscheidend, denn was nützt der beste Oiler, wenn das Schlauchende sich nicht wirklich im Bereich der Kette befindet ?
- der viel zu teure Klemmbock, der zwar wertig ist, aber nicht den Preis rechtfertigt ( gottseidank brauchte ich ihn nicht, da ich den Behälter auf der gegenüberliegenden Seite von Bremsflüssigkeitsbehälter montierte und die dort liegende Schraube nutzen konnte )

Ansonsten....weiterzuempfehlen.... !

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.05.2018