Produktbewertung für Cobrra Nemo 2 Kettenöler

Bewertung: 4.43 von 5 60

4.43 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Tut was er soll

Erstellt am 20.08.2019 18:57 Uhr

Nachdem ich genug von der ewigen Schmierei mit Kettenfett hatte, das die Neigung hat,
1. sich an Stellen auf dem Motorrad zu verteilen, wo es nicht hingehört und
2. Dreck anzuziehen wie ein Magnet Eisenspäne
habe ich mal nach Alternativen gesucht.
Da ich meine Ketten bisher auch nur on demand geschmiert habe, sollte ein Öler auch nichts anderes tun. Rein unterdruckgesteuerte Teile, die auch dann noch weiterölen, wenn man irgendwo im Stau steht, kamen genauso wenig infrage wie irgendwelche elektronischen Hightech Lösungen.

Auf der Suche nach einer einfachen Lösung bin ich auf den Nemo 2 gestoßen. Der nette Louis Verkäufer wollte mich zwar von einem Scotoiler überzeugen. Ich bin aber stark geblieben...

Da ich nicht noch einen weiteren Gegenstand vorn am Lenker meiner F800GS haben wollte, wanderte der Ölbehälter oben an die rechte Motorseite. Zum einen ist dadurch die Schlauchleitung zum Kettenrad kürzer, zum andern kommt man schnell ran, wenn man an der Ampel steht!

Für die Befestigung an der hinteren Schwinge mußte ich die Halterung um ca. 2 cm kürzen, um sie befestigen zu können. Damit die Kabelbinder besseren Halt finden, habe ich mit der Feile zusätzlich 2 Kerben in den Halter gefeilt. In Kombination mit dem vorhandenen Klebeband sitzt der Halter bombenfest.
Nicht zuletzt aufgrund dieser Anpassungen habe ich ca. 2h für die Montage benötigt. Wenns paßt, dürfte das schneller gehen.

Warum nur 4 Sterne? Die Anleitung ist was für Leute, die neue IKEA Möbel blind aufbauen können und man muß - je nach Motorrad - etwas improvisieren!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
08.08.2019

2. Kettenöler

Erstellt am 09.06.2019 10:46 Uhr

Nachdem ich an meine FZ den Kettenöler angebaut habe und ich zufrieden bin, habe ich einen 2. gekauft (Hatte vorher den Scottoiler und war damit nicht zufrieden) An meine FZ habe ich an der Schraube von der Fußraste angebaut (mit Verlängerung und ich fahre alleine), man kann auch an der der linke Seite an der Hinterradabdeckung anbauen.
An der Gladius habe ich links an der ABS Abdeckung befestigt. Öl nehme ich das von Scottoiler, was ich nehme kann laut Kundendienst.
Leider kann ich hier keine Bilder posten.
Ein Stern ziehe ich ab für die überteuerte Lenkerhalterung

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:

Cobrra Nemo 2

Erstellt am 31.05.2019 15:20 Uhr

PrIma Kettenöler, Funktioniert perfekt ohne jeden Eingriff in die Motorradtechnik. Gute Verarbeitung und prima Design. Nur ein vernünftiger Lenkerhalter sollte im Preis enthalten sein. Ansonsten sehr gutes Produkt!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.05.2019

Kettenöler

Erstellt am 05.06.2018 18:04 Uhr

Habe den Kettenöler an meiner VFR 800 X Crossrunner verbaut. Hier gestaltet es ziemlich schwierig die kabelbinder um die Schwinge zu ziehen,sieht auch nicht so gut aus. Ist ziemlich fummelig den Schlauch, ohne Verkleidungsteile zu lösen, sauber durch zu bekommen, aber nach gut 5 Stunden war es dann geschafft. Die beigefügten klebepads, na ja....Habe mir Tesa Powerstrips besorgt um kabelhalter an der Schwinge zu befestigen, hält super. Um den Halter für den Schlauch zu befestigen, habe ich 2 Löcher mit einem kleinen Bohrer gebohrt,so dass ein kleiner beigefügter kabelbinder passt. Dies ebenfalls in den untersten kettenschutz und so fest miteinander verbunden. Man sieht überhaupt nicht,dass was verbaut ist.
Den extra lenkerhalter habe ich nicht gekauft(30€ find ich schon happig), passte wunderbar so mit an den lenker ( Rechte Halterung Spiegel und Co)
Leider tropft es ziemlich lange nach, hörte nach 2 Stunden standzeit auf. Verliert hier aber auch nur wenige Tropfen.
Fazit. Würde das Teil wieder kaufen, improvisieren muss man können,was den Anbau angeht, sonst aber top.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.05.2018

Einfacher effektiver Kettenöler

Erstellt am 30.05.2018 08:43 Uhr

Der Kettenöler ist einfach und effektiv. Der Anbau war relativ einfach, Ich habe den an der Innenseite der Sozia Fußrasten (bei meiner Tracer ist da ein Innengewinde) montiert. Der Schlauchzugang war einfach und relativ kurz bis zum hinteren Kettenrad.
Vor der Inbetriebnahme wurde die Kette / Kettenrad mit Petroleum gereinigt.
Der Öler funktioniert sehr gut und hält die Kette sauberer als das Kettenspray.
Für kleines Geld bekommt man eine sehr gute Schmieranlage. Unkompliziert in der Montage und im Gebrauch! Klare Empfehlung.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.05.2018

sehr wertig mit Detailschwächen

Erstellt am 23.05.2018 09:51 Uhr

Der Behälter ist toll verarbeitet und funktioniert sehr gut. Lediglich die Montage der Auslassdüse ist verbesserungswürdig. Der Kleber auf dem Metallstück reicht nicht aus um das Teil sicher in Position zu halten. Das zusätzliche Sichern mit Kabelbindern funktioniert nicht bei Schwingen, die schräg zulaufen. Ich habe mir eine Halterung gebaut und mit einer Schraube am Montagegewinde für die Montageständeraufnahme an der Schwinge befestigt. Das funktioniert perfekt. Leider gibt es nicht, wie beim Scottoiler eine doppelte Auslassdüse die das Schmieren beider Seiten der Kette parallel ermöglicht. Ich werde mal probieren, ob das Teil vom Scottolier passt.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.05.2018

Gelungener Oiler mit leichten Schwächen

Erstellt am 16.05.2018 14:50 Uhr

Positiv:
- der relativ günstige Preis gegenüber anderen gleichwertigen Oilern
- der relativ schnelle und einfache Anbau ( ca. 30-45 Min , auch für Laien )
- das problemlose Befüllen des Oilers
- das wertige Design des Behälters
- das technische ausgereifte Rezept ( wenige Handgriffe, kein Eingriff in die Elektrik oder an das Unterdrucksystems des Mopeds notwendig, funktioniert rein
mechanisch )
- auch das notwendige Getriebeöl 80W90 ist deutlich günstiger als z.B. Nachfüllöl von namhaften Oiler Herstellern
- kein Verschmieren der Schwinge oder der Felge ersichtlich ( das sieht bei Verwendung von Kettensprays deutlich schlechter aus )

Negativ:

- der Schlauchhalter mit seinen Klebepads und Metallfüsschen, der partout nicht wirklich bombenfest auf der Schwinge hält und ab und an mal verrutscht und deshalb mehrfach mit insgesamt 4 ( !! ) Kabelbindern befestigt werden musste.
Hier hapert´s entscheidend, denn was nützt der beste Oiler, wenn das Schlauchende sich nicht wirklich im Bereich der Kette befindet ?
- der viel zu teure Klemmbock, der zwar wertig ist, aber nicht den Preis rechtfertigt ( gottseidank brauchte ich ihn nicht, da ich den Behälter auf der gegenüberliegenden Seite von Bremsflüssigkeitsbehälter montierte und die dort liegende Schraube nutzen konnte )

Ansonsten....weiterzuempfehlen.... !

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.05.2018

Cobrra Kettenöler

Erstellt am 13.04.2018 08:12 Uhr

Der Cobrra Kettenöler ist eine einfache ,aber wirkungsvolle Möglichkeit seine Kette ohne großen Aufwand regelmäßig mit dem notwendigen Kettenöl zu versorgen. Die Montage ist relativ einfach und selbsterklärend. Worüber man etwas die Nase rümpft, sind die relativ primitiven Befestigungsmöglichkeiten des Transportschlauches. Kabelbinder sind nun wirklich die billigste Lösung und die mitgelieferten Klebestreifen haften selbst auf gereinigtem Untergrund kaum.
Ebenso sollte man darüber nachdenken, ob eine simple Lenkerschelle im Zubehör gleich 30 € kosten muß. Man kann es auch übertreiben.
Ansonsten scheint das gute Stück seine Aufgabe problemlos zu erledigen. Simple Technik ist manchmal doch am zuverlässigsten. Was ich mir gewünscht hätte, wäre am Schlauchausgang eine geteilte Verteilerdüse ,die beide Flanken der Kette erreicht.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von: