Produktbewertung für Daytona Voyager GTX Tourenstiefel

9 Bewertungen

Kaufempfehlung

2004 gekauft. Qualität gut. Tragekomfort gut. Mangel: Bei Nässe rutschige Sohle, auch zu fein profiliert. Nach gerade mal 16 Jahren Schalthebel Verstärkung rissig geworden, ausser der Sohle das einzige Plastik aussen. Hätte besser aus Leder sein sollen! Der Rest überzeugt wie am ersten Tag.

Erstellt am: 29.08.2020
Kaufdatum: 12.10.2004

Daytona GTX Tourenstiefel

Habe bereits mehrere Daytona Stiefel getragen.
Der o.g. hat einen ziemlich engen Einstieg.
Sonst OK.
Beim nächsten Kauf werde ich doch Stiefel mit zwei Reißverschlüssen nehmen.

Erstellt am: 25.09.2019
Kaufdatum: 14.01.2019

Stahlkappe

Allem Anschein nach haben die Stiefel keine Stahlkappe für die Zehen. Sonst alles okay.

Erstellt am: 31.07.2018
Kaufdatum: 22.07.2018

Klasse "Oldschool" Stiefel

Stiefel sieht sehr schön aus und hat auch einen sehr angenehmen Tragekomfort.
Bei den ersten beiden kleinen Touren konnte ich mich davon überzeugen. Regenfahrt steht noch aus, aber ich denke, dass das bei Daytona und Gore Tex kein Problem darstellt. Bei unseren alten Daytona war das noch nie ein Problem.

Erstellt am: 27.03.2017
Kaufdatum: 18.03.2017

nach 80.000km und 6 Jahren: Top-Qualität aus Bayern!

Die Stiefel sind top verarbeitet, die Reißverschlüsse gehen wie am ersten Tag. Die Qualität ist wirklich einmalig, die Stiefel sind von den Eigenschaften her wie neu.

Bei Stürzen und Umfallern schützen die Knöchelprotektoren wirksam. Mehrfach getestet ...

Die Goretex-Membran funktioniert gut. Wenn es regnet, braucht man keine Gamaschen über den Stiefeln, sie halten auch so dicht. Das beste an Stiefeln ist aber der Tragekomfort in Punkto Passform und Temperatur. Gerade wenn es heiß ist, tragen sie sich gut. Indoor-Termine von 2 Stunden sind kein Problem, erst danach wird's zu warm.

Die Farbe geht nach einigen Jahren ins grau über, da hilft Schwärze aus dem Zubehör. Das Leder bleibt geschmeidig, was Pflege ist, weiß ich nicht. Den Stiefeln macht es nichts aus.

Klare Kaufempfehlung. Auf Grund der Tragedauer hat sich der Kaufpreis schon mehrfach eingespielt (wer billig kauft, kauft teuer). Auch die Variante ohne Goretex würde ich nicht empfehlen, 40 Euro Ersparnis rechnen sich auf die Jahre nicht. Daytonas hast du lange, und mit den Voyager GTX immer trockene Füße!

Erstellt am: 18.02.2016
Kaufdatum: 01.01.2009

Daytona Voyager GTX

Habe mir die Stiefel 2006 gekauft. Nach nun 6 Jahren und 80000 km sowie 2 Stürzen kann ich folgendes berichten.
Die Stiefel haben mich in keiner Situation im Stich gelassen. Ob bei langen Regentouren oder auch bei längeren Fußmärschen sind die Stiefel absolut wasserdicht und bequem. Wer etwas strammere Waden hat wird die Wadeneinstellung per Klettverschluß an dem Stiefelschaft besonders zu schätzen wissen. Sturz und altersbedingt lösen sich jetzt die Nähte vom Klettverschluß der Reißverschlußabdeckung so langsam auf. Aber ich denke das ist ok. Hab mir heute ein paar neue bestellt. Wer weiß wie lange es die Voyager GTX noch gibt.

Erstellt am: 03.02.2012
Kaufdatum: 10.02.2006

10 Monate später, Ernüchterung

In meiner Bewertung vom 16.10.2009 war ich noch ganz angetan von den Stiefeln. Nun, 10 Monate später sind sie zurück an Louis (Was immer problemlos geht - Lob an Louis!), weil hinten am reflektierenden Einsatz das Wasser bei Regenfahrten eintritt. Bei einem Stiefel deutlicher als beim anderen. Es ist nicht viel, aber darf bei dem Preis nicht sein und schon gar nicht bei der liebevollen Pflege, welche ich ihnen angedeihen ließ, mit den original Daytona-Produkten natürlich.

Wenn die da hinten jetzt auch immer so nervig kaputtgehen, hätte ich dann auch bei meinen Cycle-Spirit-Stiefeln bleiben können, davon hätte ich etliche Paare zum Preis von diesen hier bekommen.

Bin gespannt, inwiefern das von Daytona erfolgreich nachgebessert wird und werden kann, noch bin ich ja optimistisch, immerhin liest man ansonsten nur Lobgesänge auf diese Firma im Netz.

Aber eins weiß ich jetzt schon, ab sofort werden wasserdichte Produkte gleich ausgiebig unter Laborbedingungen (mit trockener Wechselwäsche zur Hand) getestet und nicht erst wenn mal Regenwetter ist.

Nach wie vor aber sind das schöne Stiefel und sehr bequem mittlerweile auch, nur die Sohle hat schon deutlich an Profil verloren, die könnte etwas gröberes und vor allem tiefer eingeschnittenes Profil vertragen, aber Sohlen sind eh Verschleißteile.

Erstellt am: 27.08.2010
Kaufdatum: 01.10.2009

Top Qualität

Ich trage den Stiefel seit 2004, bin ca. 30000km damit gefahren, und kann nur sagen --- Allererste Sahne---.
Das Tragegefühl damals wie heute - Reintreten und Wohlfühlen. 100% Wasserdicht selbst nach mehreren Stunden im starken Regen (Konnte ich letztens wieder feststellen). Auch beim Laufen ist der Stiefel einfach bequem zu tragen.
Super Verarbeitung, bis heute keine Schäden feststellbar und der Stiefel ist auch nicht wesentlich größer geworden, was ich bei anderen schon feststellen konnte. Leichte Abnutzungserscheinungen auf der Sohle und der Schalthebelverstärkungen sind bestimmt normal, halten andere Stiefel auch so lange?
Für mich ist dieser Stiefel jeden Cent wert und sollte ich mal einen neuen brauchen, dann werde ich nicht lange überlegen welche Marke ich kaufe.

Erstellt am: 14.08.2010
Kaufdatum: 01.03.2004

Fallen bei Größe 42 zu groß aus

Nachdem meine alten günstigen Cycle Spirit Treter nach zweieinhalb Jahren schon überall Blasen im Leder geschlagen haben, hinten am Stretch aufgerissen sind, innen der Futterstoff so langsam durchgescheuert war und der Regen auch fleißig eintrat, war es an der Zeit, mal ordentliche Schuhe zu kaufen. Über die Ausstattungsdetails der Daytona Voyager GTX kann ich nichts sagen, da ich sie gerade erst neu habe, aufgefallen ist mir jedoch, dass meine sonst passende Schuhgröße 42 hier zu groß ausfällt und die Ferse dann im Stiefel umherschlappt beim Laufen. Das war bei anderen probierten Daytona-Stiefeln auch so. Eine Nummer kleiner fällt zwar an den Zehen recht eng aus, aber insgesamt passt sie besser.

Abgesehen davon, was man mit einer Bestellung mehrerer Größen zur Ansicht problemlos klären kann, gibts auf den ersten Blick nichts an den Stiefeln auszusetzen und insbesondere die Schaft-Größenverstellung ist ein prima Sache.

Erstellt am: 16.10.2009
Kaufdatum:
Bewertung schreiben