Produktbewertung für Detlev Louis Tankrucksack

2 Bewertungen

Macht was es soll!

Habe mir den Tankrucksack kürzlich für knapp 70€ gekauft und gleich mal 600km Autobahn abgespult. Magnete halten sehr gut, kein Verrutschen bei höheren Geschwindigkeiten.

Die Magnete sind an 4 Laschen an der Unterseite angebracht, die nach vorne bzw. hinten seitlich wegstehen und verstaut werden können, falls man mit Riemen befestigen möchte. Die Konstruktion macht den Tankrucksack etwas unflexibler im Vergleich zu bspw. dem Legend Gear, bei dem die Magnete direkt im Boden verbaut sind. Ob die Magnete für die jeweilige Tankform passen, muss man ausprobieren.

Weil es hier angesprochen wurde: Abdrücke auf dem Lack konnte ich nach mehrstündiger Fahrt nicht feststellen.

Die Verarbeitung ist solide, der Tankrucksack macht einen wertigen Eindruck. Die zusätzlichen Features wie Handytasche, Tragegurt, Riemen, Regenabdeckung sind nett.

Vom Volumen her würde ich die Tasche noch als kompakt bezeichnen. Ist sicher kein großer Reise-Tankrucksack, aber es passt schon etwas mehr rein, als nur Schlüssel, Telefon und Geldbörse. Leider gibt es keine Funktion zur Erweiterung des Volumens.

Alles in allem gibt es wenig bis gar nichts zu meckern. Definitiv empfehlenswert.

Erstellt am: 01.07.2021
Kaufdatum: 05.06.2021

Eigentlich tolles Produkt aber ......

Vorab: Bei der Suche nach Tankrucksäcken habe ich diverse Bewertungen gelesen. Ich suchte etwas Kleines, was optisch zu meinem Scout Bobber passt, für Kleinkram und was in erster Linie mein Smartphone zum Navigieren aufnimmt. Bin dann bei Louis fündig geworden, da die Scout einen Metalltank hat, war die Befestigung per Magnet gut möglich. Was ich bei all den Bewertungen auf der Suche nach Tankrucksäcken nirgends gelesen habe ist die Tatsache, dass es offenbar je nach Lackierung und Stärke der Magnete zu Abdrücken im Lack kommen kann. Daher hier erst einmal eine Warnung! Es kann sein, dass ein Magnettankrucksack unschöne Spuren im Lack hinterlässt. Keine Kratzer, sondern wirklich Abdrücke. Man sieht dann deutlich das Muster der Gummierung in dem Bereich wo der Magnet sitzt. Nach einer ersten Probefahrt von nicht mal einer Stunde war es schon passiert. Hatte aber Glück, dass es nach einem Tag und ein paar Stunden Motorrad in die Sonne stellen, wieder verschwunden ist. Da kam nach der Tour erst einmal ziemliche Panik auf, das das Motorrad neu war und eine Recherche im Netz via Google brachte dann hervor, dass dies wohl öfter vorkommt, über viele Motorradmarken von Honda, Triumph und gar BMW u.v.a.m.
Der Tankrucksack muss nun leider zurück, der ist so an meinem Motorrad nicht zu verwenden. Die mitgelieferten Gurte, als alternative Befestigung, funktionieren bei mir leider nicht. Mindestens der am Steuerkopf ist viel zu kurz. Aber auch die hinteren passen nicht so wirklich. Magnet wäre ideal gewesen.

Fairerweise aber nun meine Bewertung des Tankrucksack. Er ist wirlich klein, kleiner als er im Produktvideo erscheint, könnte jedoch auch daran liegen dass der Tank meiner Scout so groß ist ;-) ...Aber für mich, so wie gesucht. Eine 1l Wasserflasch passt aber nicht hinein. Schön verarbeitet, angenehmes Material, mit angeblich (konnte ich nicht testen) wasserdichter Innentasche. Keinen dominanten Schriftzug, nur das kleine Detlev Louis Logo, und auch ansonsten keine Dekoration, sondern einfach classisch schwarz. Eine Regenhaube ist trotzdem dabei. Größter Pluspunkt: Die Smartphonehülle hat auf der Rückseite einen groben Netzstoff, wodurch das Smartphone immer gut belüftet wird. Das ist wichtig, wenn man das Smartphone als GPS verwendet und gleichzeitig per USB auch noch am Strom hängen hat. Da kann es dann schon schnell einmal zu warm werden. Hier hat wirklich einmal jemand mitgedacht. Allerdings habe ich bei meinem P20 Pro auch keine Probleme, wenn es mal feucht wird. Im Extremfall ist wie erwähnt noch eine Regenhaube dabei.
Aber einige Punkte stören dann doch auch noch:

Die Smartphonehülle wird über 3 Klettverschlüsse separat am Tankrucksack befestigt, und zwar über der kleinen Aussentasche. Ist die Hülle dort befestigt, kommt man nicht mehr an die kleine Aussentasche. Das geht nur, wenn man vorher den Klettverschluss wieder löst. Die Aussentasche ist also in der Kombination mit der Smarphonehülle leider eigentlich nicht zu gebrauchen. Ich hatte hier zumindest mein USB Kabel verstaut.
Hier wäre ein Nachbesserung wünschenswert. Das ist schon fummelig, jedesmal die Klettverschlüsse lösen zu müssen.

Eine Kabeldurchfürung hat die Smartphonehülle leider nicht. Allerdings konnte ich dies prima mit einem Winkel USB Stecker lösen, das Kabel dann oben aus der Hülle führen, und dann erst einmal einige Schlaufen des 1m USB Kabel in der Aussentasche, wie zuvor erwähnt, verstaut um dann den USB Stecker wenige cm zum Tacho zu führen, wo sich bei der Scout hierfür eine USB Steckdose befindet. Das ist so sogar besser, wie direkt ins Smartphone stecken, denn auf diese Weise habe man auch eine Zugentlastung für den USB Stecker am Smartphone.

Optisch hat der Tankrucksack eigentlich ganz gut gepaßt und seinen Zweck super gut erfüllt, aber wegen der Magnetbefestigung ist er für mich jetzt leider nicht zu gebrauchen. Schade.
Der vordere Gurt dürfte jedoch bei den meisten zu kurz sein. selbst für meine Yamaha SR500 ist er zu kurz!

Wenn er passt, dann passt er gut zu Retro Bikes, aber auch Chopper und Bopper.

Erstellt am: 10.08.2020
Kaufdatum: 29.07.2020
Bewertung schreiben