Produktbewertung für Hepco & Becker GP-Brücke Alu-Rack Aluminium Konstruktion

Bewertung: 3.46 von 5 15

3.46 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Montage bei MT07 recht schwierig, Montageanleitung viel zu ungenau

Erstellt am 27.04.2017 13:26 Uhr

Den Träger habe ich schon bei anderen Mopeds montiert. Da war das immer ein Kinderspiel.

Bei der MT07 ist das ganze Heck zu zerlegen und die Verkleidung ein zu sägen. Dass es so kompliziert ist, liegt sicherlich an der Konstruktion der MT07.

Aber da sollte dann doch bitte die Montageanleitung auch entsprechend ausführlicher sein!

Ohne ein Youtubevideo von einem anderen Hersteller, hätte ich es wohl nicht hin bekommen.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.03.2017

Für den Preis sollten alle Verbindungen zueinander passen

Erstellt am 19.07.2012 09:10 Uhr

Liebe Kollegen/Innen,

nach eingehender Beratung in Ihrem Haus , habe ich mich für den hochwertigeren Träger für unsere Gladius entschieden.
Beim Anbau fehlten Kleinteile, ein Holm mußte nachgebogen werden
und die Befestigungspunkte vom Träger (4 Stck.) passten nicht zueinander, so dass wir nachbohren mussten. Da wir am So (22.07.2012) starten wollen, kann ich es leider nicht mehr zurückschicken. Ich hoffe, er hält!
Beste Grüße
D.Kamella

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.06.2012

weniger Qualität als von H&B zu erwarten sein kann

Erstellt am 16.08.2011 01:20 Uhr

Bin eben fertig geworden mit dem Anbau an meiner Yamaha FZ6 Fazer S2, nach 4 Stunden!

Ich ich stelle mich eigentlich nicht wirklich dumm bei handwerklichen Tätigkeiten an, aber dieser Topcaseträger hat mich schon einiges an Geduld gekostet. Habe den Topcaseträger von Hepco und Becker gekauft, weil ich bereits die Seitenkofferträger an meiner Maschine habe und die von Givi oder anderen Herstellern nicht mit diesen kompatibel waren (habs ausprobiert, ging nicht!) und mich der Preis der H&B Träger für die FZ6 erstmal abgeschreckt hatte.
An sich find ich das Design des Trägers sehr gelungen, auch an der Maschine sieht er stimmig aus, bloß der Anbau war ein graus, das Geweinde der Aluhülse welche im Rahmenrohr versenkt wird war leider nicht sauber geschnitten, sodass die Schraube (musste eine andere Schraube verwenden, weil die beigelegten langen Schrauben nur 2 mal vorhanden waren und damit für die fixierung mit den Seitenträgern an den Soziusfussrasten gebraucht wurden) auf halbem Weg nicht weder rein noch raus gingen mit erwärmen des Rohres und einölen des Gewindes an der Schraube und nur mit viel Gefühl wieder herauszubringen waren. Wir haben dann ein neues Gewinde in der Aluhülse nachgeschnitten und dabei haben wir eine Menge Metallspäne zutage gefördert, frage mich, warum es Standarts für Gewinde gibt.
Nebenbei muss ich erwähnen, dass die Lackierung der Seitenteile des Trägers schlecht lackiert wurden, als ich bloß mit dem Finger (nicht dem Fingernagel!!!) über den linken Trägerrand gefahren bin ist mir der Lack sofort entgegengefallen, darunter war berits vorangeschrittene Korrosion erkennbar, habe das ganze Projekt dann aber nicht abgebrochen, weil ich ja dachte es wäre fast erledigt!
Nachdem und dieses Problem einiges an Geduld abgefordert hat kamm das nächste, die hintere Verkleidung, einfacher, schwarzer ABS-Kunststoff sollte eingesägt werden um die Haltearme des Trägers hindurchgehen zu lassen, sodass diese Kunststoffverkleidung keinen Schaden nimmt( außer das aussägen oder dremeln oder wie auch immer) und durch die dauerhafte Belastung reißt/bricht. Zum schneiden dieser Aussparungen bietet H&B eine Schnittvorlage, diese ist aber so grob, dass man lediglich 5 mm Rest-Kunststoff hätte, welches das Teil in sich stabilisieren sollte, dies erschien mir eindeutig zu wenig Festigkeit, hätte meines erachtens maximal 2 Jahre gehalten, hab es demzufolge angehalten, markiert und dann ausgedremelt. Normalerweise bin ich nicht davon begeistert Orginalteile zu bearbeiten, sodass der Orginalzustand nicht mehr gewährleistet ist, zum Beispiel Orginalteile zu beschneiden, leider blieb mir nichts andere Übrig als das zu tun, da ich meine Seitenträger behalten wollte (Koffer dafür usw.). Nachdem dies erledigt war stellt eich fest, dass es ziemlich schwer ist die Halteplatte halbwegs gerade auszurichten, ich finde faür sollte eine Hilfe geliefert werden, oder die Dunkelheit hat es verhindert des Ding gerade anzubauen, werde das bei Sonnenlicht nochmal ausrichten müssen.

Fazit: Ausehen und Design des Trägers ist stimmig zu Bike, die Verarbeitung (abgeplatzter Lack, falsches Gewinde in einer Aluhülse) und die Auswahl der Materialien für die einzelnen Komponenten ist eher Mangelhaft, was man aber bei einem solchen Preis, 160 Euro für die Fazer, durchaus erwarten kann!

Nun bin ich gespannt, in wie weit er meinen Anforderungen der Nutzungsintensität angemessen ist.

Ich hoffe ich konnte damit einigen die Kaufentscheidung erleichtern.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von: