Produktbewertung für NGK Iridium Zündkerze

Bewertung: 4.31 von 5 211

4.31 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Naaaaja

Erstellt am 27.12.2008 15:58 Uhr

So stehts geschrieben (Zitat):
- optimale Zündung und runder Motorlauf, somit keine Fehlzündungen und keine Aussetzer
- bessere Beschleunigung durch spontanere Gasannahme
- reduzierter Krafstoffverbrauch
- mindestens doppelte Lebensdauer gegenüber Standardkerzen
- kein Verrußen beim Stop-and-go-Verkehr
- ausgezeichnetes Startverhalten

...

Soweit so gut. Hat alles zugetroffen und gepasst, der Spritverbrauch hat sich aber nur marginal verändert, wenn ein Unterschied denn überhaupt messbar gewesen sein sollte.

Dennoch werde ich mir die Dinger NIE wieder reinschrauben, denn die Lebensdauer war ´gigantisch´: 1/2 Saison(!) zzgl. 3 Monate Winterpause, das war´s!!! Zum Frühjahrsstart ging NICHTS mehr!!!

Meine ´normalen´, die ich vorher und nachher drin hatte und habe, halten mindestens 2 Saisons, kosten einen Bruchteil und können soooo viel schlechter auch nicht sein.

Kommentar:
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Eine so kurze Lebensdauer ist bei NGK Zündkerzen aller Art nicht normal. Wir selbst haben bis dato noch von keinen derartigen Problemen gehört.

Wir bitten Sie daher uns die defekten Zündkerzen, soweit noch möglich, zuzusenden. Wir werden diese dann umgehend zur Prüfung an die Firma NGK weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.07.2006

Die halten was sie versprechen!

Erstellt am 27.12.2008 00:04 Uhr

Normalerweise bin ich ja sehr skeptisch. Denn nicht immer ist teurer auch wirklich besser. Jedenfalls hat mein Lebensgefährte in die von ihm genutzte Yamaha XJ 600 Diversion Iridiumzündkerzen geschraubt.
Er ist voll begeistert. Das ruckeln und die vorher unwillige Gasannahme bei kaltem Motor ist weg. Der Benzinverbrauch ist je nach Fahrstil und Zuladung um 0,5 bis 0,7 Liter Superbenzin weniger auf hundert Kilometer! Er hat damit schon einen Durchschnitt von 3,8 Liter auf Hundert geschafft. Das Motorrad beschleunigt besser und hat subjektiv mehr Leistung. Der Abgastest war optimal. Wenn man doch mal Kurzstreckenverkehr machen muß gibt es keine Verschlechterung mehr im Rundlauf oder Startverhalten! In der warmen Jahreszeit war kein Choke mehr nötig, erst so unter acht Plusgraden. Super leichtes starten. Das schont natürlich auch Batterie und Anlasser.
Mittlerweile sind sie ca. 6000 km drin. Und alles so optimal wie am ersten Tag. Will in meine CBF 600 auch welche haben.
Was wir von anderen Leuten gehört haben ist das aber nicht bei allen Einzylindern und auch nicht bei allen Oldis so! In diesem Fall vieleicht nochmal einen Mechaniker fragen oder Versuch macht klug.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.07.2008