Produktbewertung für Nolan N40.5 Special n-com Jethelm

Bewertung: 4.18 von 5 22

4.18 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Musste Probefahrt abbrechen

Erstellt am 15.02.2020 13:26 Uhr

Wo soll ich anfangen? Aufgrund Bewertungen und Beratung im Shop, habe ich den Helm genommen. Visier ist oben nicht "zu", weshalb es direkt in die Augen blässt (bei geschlossenem Visier). Sobald das Visier ein wenig offen ist, bläst es von der Seite rein (Luft Verwirbelung) . Auch der Lärmpegel und das Windgeräusch sind hoch. Das Polster ist nach ca. 10-15 min nicht mehr so eng anliegend, wie beim anziehen... Also für den Preis, mehr als eine Enttäuschung...
(Fahre jetzt schon ein Jetsethelm, Shark)

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

wir bedauern, dass Ihnen der Helm nicht zusagt, soweit neuwertig, nehmen wir die Ware gern zurück.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
14.02.2020

Super Jethelm

Erstellt am 02.09.2019 22:31 Uhr

Habe mir den Helm als Alternative für einen Schuberth C 3 Pro für die superheißen Tage gekauft. Die enge Verwandtschaft zum Integralhelm von Nolan bietet guten Tragekomfort, eine gute Ausstattung und gewohnt gute Qualität. Die verschiedenen Verstellmöglichkeiten des Visiers und die zusätzliche Oberkopfbelüftung garantieren auch auf langen Touren zuverlässige Belüftung und Kühlung am Kopf. Ich bin voll zufrieden und spreche eine klare Weiterempfehlung aus.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
14.08.2019

Kleine Schwächen

Erstellt am 26.05.2019 07:55 Uhr

Den Helm hatte ich in der Filiale Chemnitz gekauft; ich suchte einen Helm für den Sommer, der leichter als der N 104 ist (mit dem ich äußerst zufrieden bin!).
Die Wahl fiel auf den N40.5, weil ich da notfalls auch das n-com aus dem Klapphelm einbauen kann.
Zunächst einmal: die Paßform ist für meine Kopfform perfekt; nichts drückt oder ist zu weit. Habe ich bei noch keinem anderen Helm erlebt.
Zu schätzen weiß ich auch die niedrigen Windgeräusche, ich fahre einen Großroller mit hoher und breiter Scheibe. Zwar sind dadurch die Geräusche schon niedriger als z.B. bei einem Naked Bike, aber ich bin auch Helme anderer Marken gefahren, die allesamt lauter sind.
Zu den kleinen Schwächen:
1) der Kinnriemen. Er dürfte ein paar Zentimeter länger sein; wenn ich die zweite Raste zum Schließen nehme, wird es eng unterm Kinn.
2) es ist im Nackenbereich bzw. am unteren Hinterkopf recht zugig, das ist so ab 50 km/h äußerst unangenehm, man riskiert ein steifes Genick.
Deshalb behelfe ich mir mit einem Nackenwärmer, ist im Sommer allerdings suboptimal. Die Abdichtung im Nacken kann der N104 deutlich besser!
Insgesamt trotzdem ein toller Systemhelm, der nicht zu schwer und angenehm zu fahren ist.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:

Empfehlenswert

Erstellt am 13.04.2019 11:41 Uhr

Passform wie gewünscht, sitzt sehr angenehm und ist gut auf- und abzusetzen, auch für Brillenträger, bietet ausreichend Platz für Brille. Geräusche beim Fahren bis ca. 130 km/h, wie für diese Helmart zu erwarten, angenehm erträglich, hatte noch keinen besseren (fahre seit 37 Jahren). Bedienung der Sonnenblende sehr leicht, auch mit Handschuhen. Wenn ich heute einen neuen Jethelm bräuchte, würde ich diesen gerne gleich wieder wählen.
Schade nur, daß es den nur in matt schwarz gibt.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.03.2019

Top Helm

Erstellt am 03.04.2019 07:45 Uhr

Passform perfekt

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
08.04.2017

Visier-Mechanik überarbeitungsbedürftig

Erstellt am 18.02.2019 12:07 Uhr

Der Nolan N40 hat jetzt 1,75 Jahre gehalten. Er wurde neben einem Shoe-Helm ca. 20x benutzt (ca. 6000 km). Okay, gesamt gesehen ist er immer noch Top.

Aber die Visier-Mechanik auf der linken Seite hat sich gestern verabschiedet. Eine sehr kleine Kunststoffecke im Inneren der Mechanik ist abgebrochen und blockierte das auf und absenken von Visier und speziell der Sonnenblende.

Der Helm ist für Kurzstrecken mit niedrigen Geschwindigkeiten auf Motorrad und Motorroller in Ordnung. Ab ca. 100 km/h wird das Windgeräusch schon recht nervig. Dennoch bleibt der Helm immer ordentlich auf dem Kopf sitzen. Also kein rütteln und schütteln!
Er ist für Brillenträger leicht auf- und absetzbar, ohne die Brille abzusetzen. Der Windzug durch den fehlenden Kinnschutz ist in einem annehmbaren Bereich. Mit einem einfachen Halstuch ist die Fahrt angenehm.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
22.05.2017

Nolan n40.5

Erstellt am 21.09.2018 11:19 Uhr

Ho comprato vari caschi di questo marchio in passato ma devo dire che questo è uno dei migliori jet realizzati della Nolan
leggero realizzato con ottimi materiali con l'uso ho potuto constatare che non ci sono punti di pressione sulla testa il casco calza veramente bene,
Non ho messo le 5 stelle perché il prezzo di listino poteva essere un po più basso
consiglio l'acquisto..!!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
10.09.2018

Casque Nolan

Erstellt am 09.08.2018 12:35 Uhr

Le casque est confortable, bien équipé, il est conforme à mes attentes

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.07.2018

Nachtrag

Erstellt am 01.08.2018 22:03 Uhr

Da die im Zubehör erhältliche Sonnenblende nicht dunkler ist als die bereits verbaute muss ich sagen das stört mich schon sehr. Wenn ich mir schon extra einen Helm mit eingebauter Sonnenblende kaufe, dann sollte diese auch einen Nutzen als Sonnenschutz haben und ich sollte nicht immer die Augen zukneifen müssen. Ich wäre ja sogar bereit gewesen zusätzlich Geld für eine dunkler getönte Blende auszugeben, gibt es aber nicht. Da die eingebaute Sonnenblende ein Kaufkriterium für mich war nur noch drei Sterne.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.06.2018

Kleine Mängel die mich persönlich stören, daher nur 4 Sterne

Erstellt am 02.07.2018 21:21 Uhr

Ich weiß nicht was sich manche Leute immer in punkto Geräusche von einem Jethelm erwarten, sie sind eben bauartbedingt nicht mit einem Integralhelm zu vergleichen. Allerdings ist es seltsam dass die Geräuschentwicklung bei ganz geschlossenem Visier am lautesten ist, trotzdem erträglich finde ich zumindest bis 160 km/h, höhere Geschwindigkeiten kann ich nicht beurteilen.
Bei einem Helm der Größe XXL könnte der Kinnriemen eine Idee länger sein, ich bekomme ihn gerade in die erste Raste, ein paar Millimeter kürzer und ich hätte ihn nicht kaufen können. Ansonsten sitzt er perfekt und trägt sich angenehm.
Die integrierte Sonnenblende hat ihren Namen nicht wirklich verdient, sie könnte oder sollte wesentlich mehr getönt sein, aber da muss man sich halt beim Zubehör für noch einmal gut 30 Euro bedienen. Außerdem sollte sie eine Idee länger sein, dann könnte man auch mit offenem Visier ohne Zug in den Augen fahren. Beide Punkte waren bei meinem Probiker besser gelöst.
Wenn man mit geöffneten Visier fahren möchte geht das nur innerhalb geschlossener Ortschaften, bei Landstraßentempo knallt es zu obwohl es beim öffnen und schließen deutliche Rastpunkte hat. Auch das war bei dem Probiker besser.
Belüftung ist top, musste sie gestern auf der Autobahn schließen weil es mir am Kopf zu kalt wurde (Temperatur ca 21 Grad)
Fazit: Im Großen und Ganzen ein guter Helm aber mein Probiker war mir trotzdem lieber, naja selbst Schuld wenn man nach 7 Jahren einfach einmal etwas anderes möchte.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.06.2018