Produktbewertung für Procycle Flüssigmetall 25g

Bewertung: 2.41 von 5 17

2.41 von 5 Sternen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Norbert

Erstellt am 13.05.2019 13:55 Uhr

Für die große Reise. Hoffe ich muss sie nicht benutzen.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.04.2019

TIP TOP und Einfach zu Bearbeiten

Erstellt am 05.03.2019 12:21 Uhr

Gern Wieder
meine LeoVinci slip On ist wieder Dicht..

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
24.02.2019

Sehr gut

Erstellt am 11.05.2017 20:44 Uhr

Sehr guter Kleber muss schnell verarbeitet werden da er schnell aushärtet wird sehr fest und kann gut bearbeitet werden bestelle sicher bald Nachschub.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
08.05.2017

sehr gut

Erstellt am 27.09.2014 06:43 Uhr

mit der neuen Spritze funktioniert das Flüssigmetall super.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Einwandfrei

Erstellt am 24.08.2011 15:51 Uhr

Habe meine Guss-Spiegelhalter damit repariert/modifiziert und funktioniert genau wie erwartet.
Wenn man mit der Mischspitze arbeitet härtet es einwandfrei aus,nach nur 15 Minuten bereits kann man die fixierungen entfernen.
Wie es mit der Aushärtung ohne Mischspitze aussieht kann ich nicht sagen.
Ist ein Top-Produkt,für den Preis!
Sollte jeder Schrauber 1-2 Stück davon auf Vorrat in der Werkstadt haben.

An das Louis-Team:
Den einzigen kleinen Verbesserungs-Vorschlag den ich hätte,wäre das Ihr vielleich jeweils 2 Mischdüsen mit liefern solltet.Von wegen wenn man nur kleine Sachen machen muss.

Gruss Oli

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.08.2011

Rücklichtumbau

Erstellt am 22.11.2009 17:24 Uhr

Ich wollte unbedingt ein anderes Rücklicht. Die Original Halterungen brachten allerdings viele Löcher zum vorschein die unbedingt geschlossen werden mussten. Dazu habe ich in die Innenseite des Fenders Bleche einschweissen lassen. Um die Löcher von aussen zu verschliessen habe ich Flüssigmetall benutzt um eine hohe Festtigkeit zu erreichen. Die Löcher und Vertiefungen mussten von altem Lack befreit werden. Das Flüssigmetall habe ich mithilfe zweier Ziehklingen sehr gut anmischen können. Das Flüssigmetall wird etwas weicher und konnte somit auch sehr gut in die Vertiefungen laufen. Beachten sollte man, dass es von vorteil ist die Werkstücke waagerecht stehen zu lassen. Nach kurzer Zeit ergiebt sich eine recht glatte Oberfläche die sich sehr gut Maschninell als auch mit Naßschleifpapier bearbeiten lässt. Die Bleche in der Innseite des Fenders konnten nicht ganz auf die Fläche geschweisst werden. Die Lücken habe ich ebenfalls mit Flüssigmetall geschlossen, damit keine Feuchtigkeit in die Zwischenräme eindringen kann. Rostschutzfarbe drauf und dann Lackieren.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.02.2009