Produktbewertung für Procycle Vergaser-Reiniger 400ml

Bewertung: 4.83 von 5 18

4.83 von 5 Sternen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Guter Kauf

Erstellt am 23.01.2019 20:01 Uhr

Beim Zerlegen eines Vergasers ist er sicherlich sehr hilfreich. Der Reiniger erfüllt meine Erwartungen!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
31.12.2018

Besser als bremsenreiniger

Erstellt am 05.04.2018 22:42 Uhr

habe das produkt für 2 vergaser gekauft und bin mit der wirkung mehr als zufrieden! habe damit nicht nur die vergaser sondern auch die ansaugbrücke von lästigen ölrückständen befreien können. löst super, riecht ok, lüftet schnell aber nicht zu schnell und rückstandsfrei ab. also man hat genügend zeit alles schön zu putzen

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Vergaser Reiniger

Erstellt am 08.03.2018 19:44 Uhr

Top !

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.02.2018

Macht genau was es soll

Erstellt am 30.01.2017 11:29 Uhr

Hat alles gelöst, besonders mein Vergaserproblem. Die Einwirkzeit ist recht kurz, stinkt allerdings ordentlich. Kaufe ich wieder.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.01.2017

Sehr guter Reiniger

Erstellt am 27.12.2016 14:00 Uhr

Sehr guter Reiniger - der Vergaser meiner 32 Jahre alten KLR ist wieder TOP.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.11.2016

Radikaler Reiniger #Achtung Verträglichkeit testen!#

Erstellt am 14.05.2016 22:55 Uhr

Ich habe diesen Reiniger schon mehrere Male im Einsatz, sehr zu empfehlen um hartnäckigen Schmutz/Harz etc. in und an Vergasern zu entfernen.

Reinigt entfernt problemlos alle anderen Verunreinigungen.

Jedoch bitte Achtung auf lackiereten, unlackierten/gummiartigen und beschichteten Oberflächen!
NICHT ANWENDEN BEI TEILEN DIE MIT MOLYBDÄN BESCHICHTET SIND!

Top Produkt, klare Kaufempfehlung

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Excellent produit

Erstellt am 02.07.2015 16:27 Uhr

Voila le meilleur nettoyant pour carburateurs que j'ai trouvé. Je l'ai essayé pour la première fois sur une automobile, une renault 19. La voiture venait de faire un long voyage par temps chaud, et le moteur calait au ralenti, et systématiquement.
J'ai vérifié les bougies et le filtre a air, n'ayant rien trouvé d'anormal, j'ai pulvérisé le nettoyant directement dans le carburateur. Il a instantanément dissous tous les produits brulés visibles, j'en ai mis généreusement sur le papillon des gaz.
J'ai redémarré et j'ai accéléré franchement.
Tout de suite le ralenti est redevenu stable et normal, et facile a ajuster.

Je n'ai jamais vu un produit pareil, surtout pour ce prix.
Mais ce n'est pas une raison pour tenter de le vendre plus cher.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.01.2015

Sogar Motocrosstauglich

Erstellt am 13.05.2015 09:01 Uhr

Hat bei mir bisher alle Vergaserprobleme beseitigt.
Im Motorcross kommt es aufgrund der rauen Betriebsbedingungen öfters mal zu Vergaserproblemen infolge von Verunreinigungen. Mit diesem Zeug bekommt man den Vergaser und die Düsen super einfach wieder sauber. Diese "klebrigen Ablagerungen" an den Innenwänden des Vergasers lösen sich schon durch reines Einsprühen. Die Düsen am besten Ausbauen und mit diesem Reiniger + Druckluft durchpusten.
Gelöste Probleme bisher:
1. Absaufen nach Vollgasfahrt
2. Versopfte Standgasdüse: Unruhiger Leerlauf und Abstellen des Motors bei Steilen bergabfahrten. Nach der Reinigung konnte ich die Standgasschraube 2 Umdrehungen rausdrehen und hatte wieder super ruhigen Leerlauf.

Für den Notfall kann man angeblich sogar den Schlauch vom Vergaser zum Tank abmachen, dann mit dem Reiniger füllen, und dann den Motor laufen lassen, um mit dem Reiniger den Vergaser durchzuspülen ohne diesen ausbauen zu müssen. Das habe ich bisher jedoch noch nicht versucht.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Ich war skeptisch, jetzt bin ich erstaunt.

Erstellt am 10.03.2015 10:09 Uhr

Die SV650 meiner Frau lief schlecht, seit wir sie gebraucht gekauft haben. Ruckeln, im Standgas ging sie ständig aus, schlechte Gasannahme und unregelmäßiger Lauf. Wenn sie warm wurde, war's besser, aber nicht gut.

Da sie beim Vorbesitzer lang stand und auch bei uns erstmal nicht benutzt wurde, war relativ klar, daß es sich um Ablagerungen im Vergaser handeln könnte. Bevor ich ihn ausbauen und aufwändig reinigen wollte, habe ich hier die Bewertungen gelesen und mir gedacht, daß es für das Geld einen Versuch wert wäre. Allerdings war ich skeptisch, da ich an solche "Wundermittelchen" nicht glaube.

Auf den vollen Tank habe ich ca. ne halbe Dose geschüttet und die SV gestern das erste Mal dieses Jahr in die Arbeit mitgenommen (17km einfach). Auf dem Hinweg noch das alte Verhalten, aber das Zeug muß ja erstmal bis in den Vergaser kommen. Beim Heimfahren fühlte es sich schon deutlich besser an. Heute früh hat sie noch einen Moment gebraucht, bis sie sauber Gas angenommen hat, es hatte ja aber über Nacht auch noch Minusgrade. Absterben und Auspuffpatschen im Standgas sind aber bereits weg. Ich bin wirklich erstaunt, was innerhalb der kurzen Zeit schon passiert ist. Wenn's so bleibt oder sogar besser wird, hab ich mir 'nen Haufen Arbeit gespart.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.02.2015

Über 1 Jahr Erfahrung

Erstellt am 10.11.2013 21:52 Uhr

habe ich jetzt mit dem Vergaserreiniger und ich kann mich nur wiederholen.
Und etwas dazu erläutern, was mir viele Stunden Arbeit erspart hat.

Zicken die Vergaser mal wieder, weil man offene Tüten fährt, Benzinhahn zu (oder Unterdruckschlauch abziehen), Motor solange laufen lassen bis er ausgeht.
Dann sprüht man in den Benzinschlauch zum Vergaser den Reiniger ein, bis der Schlauch voll ist, somit auch der Vergaser.

Alles wieder anklemmen und die Maschine starten.

Anfänglich will der Motor zwar nicht ordentlich laufen, aber sobald Sprit in ausreichender Menge dazu kommt spürt man förmlich, wie alles wieder sauber zu laufen beginnt.

Auch Aluteile, die stark oxidiert sind, kann man damit wieder fit machen. Zahnbürste fürs Kleine oder Nagelbürste für größere Teile und die Patina verschwindet.

Und wer sich über seine harten, widerspenstigen Ansauggummis ärgert:
Ausbauen, einsprühen, wischen, einsprühen und knapp 2 Minuten wirken lassen, GUT abspülen und trocknen, mit Silikonspray (KEIN Cockpitsilikon verwenden) einsprühen und schon fluppt es wieder weich und geschmeidig auf den Vergaser.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von: