Produktbewertung für Quick-Lock Evo Seitenträger

Bewertung: 3.94 von 5 56

3.94 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Paßt nicht für Tiger 800 XC ab 2015

Erstellt am 10.04.2017 06:51 Uhr

Tolles System, tolle Qualität, kleine Details bei der Modellpflege kam nicht bei SW-Motech an, die Halterung paßt leider nicht mehr. Deswegen nur 2 Sterne.

Umtausch in der Filiale Stuttgart problemlos.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.03.2017

Quick_Lock?

Erstellt am 28.03.2017 18:03 Uhr

Qualitativ hochwertig. Eigenltich einfache Montage ohne Adapterkit Krauser! Mit Adapterkit Krauser sind die beiden Befestigungslaschen links / rechts und der Querverbinder mit dem Quick-Lock Schnellverschluss gut erreichbar und bedienbar. Die beiden mittleren Laschen mit Schnellverschluss sind aber durch das Adapterkit verdeckt und daher nicht mit einem normalen Schraubendreher bedienbar. Ein Quick-Lock System stelle ich mir anders vor!

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
14.10.2016

Passgenauigkeit ist mieserabel auf Africa Twin RD07

Erstellt am 23.07.2014 22:42 Uhr

Für den stolzen Preis habe ich mir ein 'Plug and Play' System erwartet.
Dem ist leider nicht so. War der Kofferträger auf der rechten Seite noch relativ gut montierbar (einmal Nachbiegen), so war die Montage der linke Seite eine dreistündige Tortur. Da passte tatsächlich gar nix! Ohne Schraubstock und schweren Hammer braucht man da erst mal gar nicht versuchen das Ding passend zu bekommen. Entsprechend sieht der Halter nun auch aus, obwohl zur Schonung des Trägers beim Einspannen im Schraubstock massig Papier zwischengelegt wurde.
Nun lässt sich das Ganze zumindest mit Gewalt anbauen.
Zwei Sterne für die Stabilität des Systems, Alles in Allem jedoch eine Enttäuschung und Zumutung.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

normal ist ein SW Motech Träger recht gut zu montieren, wenn man ihn komplett einmal lose am Bike zusammensteckt, dann ausrichtet und erst danach alle Schraubverbindungen anzieht. Sie hätten den Träger gern auch zum Umtausch einsenden können, wenn das nicht funktioniert - allerdings bitte bevor der Hammer zum Einsatz kommt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
16.07.2014

Bewertung speziell für BMW R 1200 GS LC Wasserboxer

Erstellt am 01.03.2014 15:37 Uhr

Ich hatte den Quick Lock Evo Seitenkofferträger bereits früher an 2
Motorrädern montiert und war sehr zufrieden: Suzuki DL V-Strom 1000 und BMW R 1200 GS, Modell 2009

Positiv: Variables System, durch Adapter für viele Koffer geeignet. Die Träger sind einfach zu demontieren (Quick Lock)

Nun möchte ich mit meiner Bewertung speziell auf den Träger für die neue BMW R 1200 GS LC Modell 2013 (Wasserboxer) eingehen:

SW Motech hat im Vergleich zur alten GS die Konstruktion abgeändert. Neu ist, dass der Träger an den beiden oberen Haltepunkten nicht mehr mittels Quicklock verschraubt wird ( wie es alle anderen Hersteller machen) sondern der Träger wird mittels zweier Hartplastikadapter am Orginalgepäckträger nur noch eingehängt. Die Verschraubung erfolgt nur an 2 Punkten: vorne an der Beifahrerfussrate und hinten am Kennzeichenhalter, der aus 2mm dicken Kunststoff besteht.

Dies ist eine gefährliche Konstruktion: Wenn das Motorrad umfällt ist die Belastung am Plastik des orginalen Kennzeichenhalters. Kein anderer Hersteller von Trägersystemen verschraubt hier seinen Gepäckträger. Warum SW Motech nicht die von BMW angebotenen Verschraubungspunkte oben am Heckrahmen verwendet, sondern sich für den Platikkennzeichenträger entschieden hat ist unverständlich.

Kommentar:
Sehr geehrter Kunde,

der Hersteller hat sich zu Ihrer Bewertung wie folgt geäußert:

Unser QUICK-LOCK Träger für die R1200GS LC wird, wie vom Kunden korrekt beschrieben, oben in die Original Halterung der BMW eingeschoben und unten mittels zwei Schnellverschlussschrauben festgeschraubt. BMW nutzt für das Original Koffersystem übrigens die gleichen oberen Befestigungspunkte zum einhängen.
Bei Motorrädern, wo es die Möglichkeit gibt, an die Original Befestigungspunkte zu gehen, nutzen wir diese auch. Die R1200GS LC ist nicht das erste Motorrad mit diesem Befestigungsprinzip. Träger mit dieser Lösung verkaufen wir in sehr hohen Mengen ohne Reklamation (und ein großer Teil unserer Träger wird in Länder verkauft, wo es keine befestigten Straßen gibt, oder die Motorräder öfters auch mal umfallen).
Auch der Befestigungspunkt hinten am Kennzeichenhalter wird nicht nur von uns, sondern auch von unseren Mitbewerbern genutzt. Alle unsere Träger werden am Kennzeichenhalter mitbefestigt (seit 15 Jahren). Man benötigt jeweils einen Befestigungspunkt in alle 4 Richtungen. Wenn wir diesen Punkt weglassen oder weiter oben anbringen würden, wäre die Stabilität eingeschränkt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.02.2014

nur strassentauglich

Erstellt am 22.05.2012 21:37 Uhr

Ich habe die seitenkoffer letztes jahr an meiner ktm 950 supermoto rund ums schwarze meer geführt und alles hat gehalten. Die Kofferhalterung macht jedoch nicht den stabilsten Eindruck, zumindest wackelt das ganze auf Schotterstrassen erheblich, sodass ich extra langsamer fuhr.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.05.2008

Enttäuschung über große Kleinigkeiten

Erstellt am 03.03.2012 07:25 Uhr

Ich habe mir die Seitenträger für meine FZ1 gekauft, um mit den Koffern mehr Stauraum zu haben. Das Alu-Rack von SW-Motech hatte ich schon vor einem Jahr montiert. Nachdem in der Artikelbeschreibung stand, dass die Seitenträger mit dem Alu-Rack kombinierbar oder auch einzeln verwendbar sind habe ich zugeschlagen. Bei der jetzt erfolgten Montage dann die Enttäuschungen:

1.) an der oberen Aufnahme, an der die Fußrasten am Motorrad angeschraubt sind, waren die mitgelieferten Schrauben bei montiertem Alu-Rack um 1 cm zu kurz, um die Quick-Lock-Aufnahme wie vorgegeben montieren zu können - zum Baumarkt 4 Schrauben in passender Länge kaufen (1 Stern weniger)

2.) Bei der Quick-Lock-Aufnahme unten an der Fußrastenhalterung waren bei einem mitgelieferten Teil an einer Seite beide Gewinde deformiert bzw. nicht fertig gebohrt - wieder zum Baumarkt Gewindeschneideset kaufen (1 Stern weniger)

3.) Die mitgelieferten und bereits abgelängten Kabelverlängerungen für die Blinkerkabel sind so knapp bemessen, dass, wenn bei der Kabelführung auch nur minimalst verschwendet wird, diese zu kurz sind - nochmaliges, ganz straffes, Neuverlegen der Kabel notwendig (1 Stern weniger)

Meiner Meinung nach sollte man bei so einem Preis erwarten können, dass ein halber Meter 2-poliges Kabel zum selbst ablängen dabei ist, Gewinde fertig gebohrt sind, und im Falle, dass man bereits ein Alu-Rack von SW Motech montiert hat, 4 Schrauben in der passenden Länge beiliegen.

Als Anregung vielleicht noch, nachdem es sich um fahrzeugspezifisch angepasste Teile handelt: Abdeckungen für die nach der Montage leeren Blinkeraufnahmen beizulegen, da man sich die sonst wieder extra besorgen muss.

Die Halterung selbst ist qualitativ sehr gut, sieht schön aus und liegt nah am Fahrzeug an. Wie es im praktischen Gebrauch aussieht, werde ich nach der 1. Ausfahrt sehen.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.11.2011

Wenn die Kleinigkeiten nicht wären ...

Erstellt am 10.04.2011 16:33 Uhr

... dann wäre es ein echt super System!

Ich habe diese Träger für einer 600er Bandit bei Louis bestellen lassen, bin bei Abholung schon direkt überrascht worden:

Nur eingepackt in Luftpolsterfolie. Ok, Augen zu und durch, auch wenn das schon einen schlechten Eindruck von Anfang an gibt. Hier hätte ich einen Umkarton o.ä. erwartet. So wirkte es auf mich wie irgendwo in der Ecke gefunden.

Also ab in die Garage und Montage angefangen:

Die Anleitung ist in einer Garage die nicht über direktes Sonnenlicht verfügt viel zu klein, somit kaum lesbar! Auch das gleich kommende Sammelsorium ist somit kaum zuzuordnen...

Was mich wirklich stört, ist, wenn man einen Gegenstand für um die 200 Euro kauft, dann alles lose beigefügt ist und das Rätselraten beginnen kann, welcher Metallring denn nun welcher in der Zeichnung ist.

Hier hätte der Hersteller sicherlich mit ein bisschen Investition in kleine beschriftete Tütchen Zeitersparnis bei VIELEN Kunden schaffen können! Ebenso kann man so dem Frust entgegenwirken ...

Stattdessen muss man selber erstmal Messbügel oder ähnliches in die Hand nehmen und mühevoll jedes einzelne Teil vermessen!

Auch nicht schön ist, wenn man Schrauben an den Soziusfußrasten austauschen soll, die beigefügten aber viel zu klein sind...

Fazit: Wäre mir ein Seitenteil nicht in der Garage heruntergefallen und hätte dabei Kratzer abbekommen, hätte ich diesen Gepäckträger genommen und Louis wieder auf den Tisch geklatscht. So war es meine eigene Dummheit.

Mittlerweile bin ich aber ganz zufrieden damit!

Der Träger selber ist sehr gut verarbeitet, wirkt sehr stabil und ist variabel mit verschiedenen Koffersystemen einsetzbar, die Schwächen bei dem Sammelsorium an Kleinteilen sind aber eine glatte Frechheit. Wer hier nichts zum ausmessen hat, steht vor einem nahezu unlösbaren Problem. Diese Beschreibung betrifft aber insbesondere die Bandit. Inwieweit es bei anderen Modellen genauso ist, kann ich nicht beurteilen, ich hoffe es jedoch nicht!

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von: