Produktbewertung für Saito Mikrovlies Batterie inklusive Säurepack

Bewertung: 4.19 von 5 31

4.19 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Saito Mikrovlies Batterie

Erstellt am 01.10.2019 09:48 Uhr

Der Service in Wuppertal is Klasse.


Also zu Batterie.

Gekauft... Zuhause ausgepackt und Befühlt... Geht ja Recht schnell...
(Kleine Löcher in den Säure Behälter so fließt die Säure schneller in die Batterie)

5min Stehen lassen...Kappe Drauf.. Ab auf die Ladestation Fertig.

Nur noch der Einbau und die Batterie macht ihre Arbeit.


So nun bin ich gespannt wie lange sie dies mit machen wird.



Danke

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.09.2019

Etwas für Geduldige

Erstellt am 12.07.2019 13:56 Uhr

Habe mir gestern diese Vlies-Batterie mit 12V/6AH gekauft. Sofort nach Hause und mit dem Prozedere begonnen. Wollte ja die Maschine starten und fahren. Weit gefehlt. Nix mit Plug'n'play. Erstmal musste die Batterie mit Säure befüllt werden. Dauert lt. Gebrauchsanweisung ca. 1 Std. Das ca. ist recht dehnbar. Bei mir dauerte es geschlagene 12 Std. bis auch die letzte Nachfüllkammer leer und die Säure in der Batterie war. Trotz stetigem klopfen und auch leichtem drücken. Danach folgten nochmal 4 Std. am empfohlenen Ladegerät.
Und voila, kaum 24 Stunden nachdem ich die defekte Batterie ausgebaut und die neue Saito-Vlies im Louis-Shop erstanden habe, war meine Maschine wieder startbereit und sprang kraftvoll an. Ich hoffe das bleibt viele Jahre so oder die Batterie gibt den Löffel noch während der Garantiezeit ab.

Ich denke, das Problem betrifft Vlies-Batterien generell. Wäre toll, die Batterie bereits befüllt und geladen zu verkaufen. Zumindest im Shop. Bei Gel- und Standard-Batterien klappt das ja auch. Sollte ich wieder mal eine Batterie benötigen wird es keine Vlies-Batterie. Auch wenn es noch so ein Wunderwerk ist. Ich habe Besseres zu tun, als Säure beim tröpfeln zuzusehen. Deshalb auch die mittelmäßige und doch noch wohlwollende Bewertung. Eher was für Entschleunigte und Freunde des Geduldsspiels.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2019

Gute und günstige Batterie

Erstellt am 26.06.2019 06:58 Uhr

Die Batterie ist ist gut und günstig.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.05.2019

Batteriewechsel

Erstellt am 20.06.2019 12:07 Uhr

Nachdem nun meine Originale Batterie zur Kawasaki VN 900 nach drei Jahren den Geist aufgegeben hat, habe ich mich für die Kostengünstige Batterie von Saito entschieden. Bislang kann ich nicht Klagen. Erstbefüllung und auch die Ladung sind Problemlos verlaufen.. die Zeit wird es bringen.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.06.2019

Nicht alles...

Erstellt am 09.04.2019 16:34 Uhr

..was weniger kostet muss auch schlecht sein. Ich nutze diese Art Batterien seit Jahren in allen drei Motorrädern. Im Schnitt halten sie 3,0 bis 3,5 Jahre. Also gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das einige Batterien DOA ankommen, hat man auch bei den teureren. Oftmals werden diese Art Batt. auch falsch in Betrieb genommen. Fängt beim falschen befüllen an (Ups, paar ml. Säure daneben, naja reicht schon aus) bis zum nach dem Auffüllen direkt ins Moped geschmissen und starten wollen...

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.04.2019

Gutes Preis-Leistung Verhältnis

Erstellt am 25.03.2019 13:53 Uhr

Ich brauchte eine neue Batterie. Also ab auf die Louis Homepage und mal schauen, was es so für meine CB 500 S PC32 gibt... Einiges an Auswahl.. Alle mit ziemlich miesen Bewertungen... Da wurde mir erstmal flau im Magen.... Gute Bewertungen erst ab 150 € aufwärts? Sind die wirklich so schlimm?

Also in die Louis Filliale meines Vertrauens:
Mir wurde diese Batterie empfohlen, also gekauft und zu Hause ausgepackt...

Das einzige Manko was ich bislang hab: Die Säure lief einfach nicht aus den Behältern in die Batterie.. Fest angedrückt, "klopfen", hin und her wackeln... Immer mal wieder ein oder zwei Luftblasen, die zeigten, dass die Aluverschlüsse durchbrochen und offen waren.. Sonst nichts.. Aufgesetzt, 30 Min. gewartet. Nichts gewesen, die oben genannten Varianten versucht 30 Min. gewartet... Nichts... Schließlich hab ich sie sanft über 30 minuten "runtermassiert"... Das war ein wenig nervig, und gibt einen Punkt Abzug.

Danach: Deckel drauf, eingebaut, angeschlossen, aufgeladen... läuft... Über die Laufdauer kann ich noch nicht wirklich was sagen. Sind erst 18 Tage vergangen seit her.. das hat sie ohne Probleme durchgehalten :D

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.03.2019

Akku ist UNGLEICH Batterie

Erstellt am 28.02.2019 09:31 Uhr

1. Akkus nur mit geringem Ladestrom laden !!!

2. WENN ein Akku 8 AH Amperestunden Stominhalt haben kann
Reichen 2000 mA Miliampere
Also 2 Ampere Ladestrom.
Das Akku ist dann in 4 Stunden
Geladen.

8÷2=4

Bei 4 A Ladestrom dauert das Laden 2 Stunden. IST nicht ratsam, so zu laden. 2 STUNDEN H MAL 4 AMPERE A IST ACHT AMPERESTUNDEN AH.

3. Gelakku sind zu bevorzugen.
Vgl. "BATTERIE"SCHLAMM !!

4. Akkus sind auf rasche Energieabgabe für kurze Zeit
Ausgelegt. Während der Energieausgabe sinkt die Spannung Volt V in dem Akku.

Deswegen immer ein Minütchen bei Startschsäche des Krades warten.

Damit wird Schlammentstehung reduziert.

Und die Zellenspannung Volt v erholt sich etwas.
Je höher die Zellenspannung Volt v
Desto mehr Energie kann bereitgestellt werden.

Ein Krad mit 140 ps
Kann auch stärker beschleunigen
Als ne Möhre mit 34 Ps.

1 ps ist 736 Watt.
Watt ist die Leistung.

Schlammbildung bedeutet IMMER,
dass sich das Energievolumen, also die 8 Amperestunden AH reduzieren.
Über eine Zeit von Monaten, Jahren betrachtet.

Eine erhöhte Kapazität,
Also mehr AH Amperestunden Energievolumen
Belastet das Akku im Startvorgang
Weniger.

Akkus haben intern eine Grösse
Oberfläche, um rasch viel Leistung
Abgeben zu können.
Deswegen sind Akkus intern eher weich Als Bretthart.

Lithium Akkus geben
Rasch viel Energie ab.
Währenddessen sinkt
Die internecSpannung Volt v nicht so
Sehr wie in Herkömmlichen
Akkus.

Von Akku Crash Aufladung ist
Abzuraten, es entsteht viel
Sulfat, Akkuschlamm, der
Unwiderbringlich die
Kapazität Amperestunden
Verringert.

Bei Akku Crash Ladung
Wird die poröse Akkuoberfläche
Stark aufgebrochen.

Amperestunde ah ist SVW Liter l.

Wenn du am Drehgriff "gas"
Gibst , beschleunigt,
Ist das so was wie
Volt v mal Ampere A
Geben.

IMMER DIE EINHEIT
A V H
AMPERE VOLT STUNDE
IN DER RECHNUNG MIT
AUFSCHREIBEN.
DANN KLAOPT DAS AUCH.

IM GEGENSATZ ZUM SCHREIBEN,
BEI MIR....

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.02.2019

Akku ist UNGLEICH Batterie

Erstellt am 28.02.2019 09:28 Uhr

1. Akkus nur mit geringem Ladestrom laden !!!

2. WENN ein Akku 8 AH Amperestunden Stominhalt haben kann
Reichen 2000 mA Miliampere
Also 2 Ampere Ladestrom.
Das Akku ist dann in 4 Stunden
Geladen.

8÷2=4

Bei 4 A Ladestrom dauert das Laden 2 Stunden. IST nicht ratsam, so zu laden.

3. Gelakku sind zu bevorzugen.
Vgl. "BATTERIE"SCHLAMM !!

4. Akkus sind auf rasche Energieabgabe für kurze Zeit
Ausgelegt. Während der Energieausgabe sinkt die Spannung Volt V in dem Akku.

Deswegen immer ein Minütchen bei Startschsäche des Krades warten.

Damit wird Schlammentstehung reduziert.

Und die Zellenspannung Volt v erholt sich etwas.
Je höher die Zellenspannung Volt v
Desto mehr Energie kann bereitgestellt werden.

Ein Krad mit 140 ps
Kann auch stärker beschleunigen
Als ne Möhre mit 34 Ps.

1 ps ist 736 Watt.
Watt ist die Leistung.

Schlammbildung bedeutet IMMER,
dass sich das Energievolumen, also die 8 Amperestunden AH reduzieren.
Über eine Zeit von Monaten, Jahren betrachtet.

Eine erhöhte Kapazität,
Also mehr AH Amperestunden Energievolumen
Belastet das Akku im Startvorgang
Weniger.

Akkus haben intern eine Grösse
Oberfläche, um rasch viel Leistung
Abgeben zu können.
Deswegen sind Akkus intern eher weich Als Bretthart.

Lithium Akkus geben
Rasch viel Energie ab.
Währenddessen sinkt
Die internecSpannung Volt v nicht so
Sehr wie in Herkömmlichen
Akkus.

Von Akku Crash Aufladung ist
Abzuraten, es entsteht viel
Sulfat, Akkuschlamm, der
Unwiderbringlich die
Kapazität Amperestunden
Verringert.

Bei Akku Crash Ladung
Wird die poröse Akkuoberfläche
Stark aufgebrochen.

Amperestunde ah ist SVW Liter l.

Wenn du am Drehgriff "gas"
Gibst , beschleunigt,
Ist das so was wie
Volt v mal Ampere A
Geben.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.02.2019

Starke Batterie zum kleinen Preis

Erstellt am 02.04.2018 17:03 Uhr

Ich verstehe die vielen negativen Bewertungen nicht so ganz. Ich verlasse mich seit Jahren auf diesen Typ Batterien. Werden sie den Winter über gepflegt, dann lassen sie einen nicht im Stich - soweit meine Erfahrung damit.
Und diese Freude nach dem Einbau! Der Anlasser zieht lang und kräftig durch und an Kapazität fehlt es der Batterie dabei sicher auch nicht. Einfach klasse.
Mein Fazit - top Produkt zum kleinen Preis.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
24.03.2018

1A Batterie.

Erstellt am 01.03.2018 11:01 Uhr

Super Batterie.Selbst im Winter bei langen Standzeiten startet Batterie sehr gut.(Bandit 1200)Jederzeit wieder kaufen.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
08.10.2016