Produktbewertung für Schuberth C3 Pro Klapphelm

Bewertung: 4.11 von 5 166

4.11 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Achtung!! Keine Zulassung als Jethelm

Erstellt am 11.09.2018 16:14 Uhr

Ich fahre eine Harley und war auf der Suche nach einem Klapphelm, mit dem ich auch offen fahren kann. Der Verkäufer bei Loius in Hamburg, Kieler Straße, empfahl mir den Schubert C3 Pro. Ich war am Anfang auch schwer begeistert.

Positiv:
Sehr leicht,
sehr leise, egal ob offen oder geschlossen.
Innenpolster angenehm weich.
Ideal für Brillenträger. Bügel drücken nicht
Sehr gute Passform für meinen Kopf.
Sehr einfache Helmentriegelung auch mit Handschuhen.

Negativ: Beim runterklappen rastet die Klappe nicht automatisch ein. Man muss mit der Hand nachhelfen.
Sonnenblende geht nicht weit genug runter. Dadurch strömt Luft direkt in die Augen.
In geschlossenem Zustand eingeschränktes Sichtfeld nach unten und seitlich.

Nach 4 Monaten hatte ich folgendes Problem. Bei mehrmaligem öffnen und schließen der Klappe, während der Fahrt, lockerte sich der Helmverschluss.

Ich ging zu meiner Louisfiliale und schilderte dem Verkäufer das Problem. Die Antwort: Da sind sie wohl von einem Kollegen falsch beraten worden, mit dem diesem Helm dürfen Sie NICHT offen fahren, er hat DAFÜR KEINE ZULASSUNG.

Bei meiner Recherche im Internet stellte ich dann fest, dass die Aussage des Verkäufers richtig war. Um eine Zulassung als Jethelm zu bekommen, muss am Helm eine Arretierung vorhanden sein, die das plötzliche runterklappen während der Fahrt verhindert. Diese Arretierung hat der Helm nicht.

In der Bedienungsanleitung die als PDF auf der Schuberth Seite erhältlich ist, steht dieser Hinweis auch. Allerdings nicht an erster erster Stelle.

Meine Filiale hat den Helm zurück genommen. Sehr kundenfreundlich. Vielen Dank. Ich habe mich jetzt für den Nolan N100-5 entschieden.

Ich kann den Helm nur bedingt empfehlen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht. Er ist einer der teuersten Helme, der zwar gut verarbeitet ist, aber von einem Klapphelm in dieser Preisklasse erwarte ich, dass man mit dem Helm auch offen fahren darf.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.04.2018

Schubert Helm

Erstellt am 05.09.2018 15:32 Uhr

Super Helm und Passform, leicht zu bedienen

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
27.08.2018

Ahlers

Erstellt am 04.09.2018 15:57 Uhr

perfekter Sitz, sehr leise, gute Bedienung auch mit Handschuhen

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
13.08.2018

Schuberth C3 Pro

Erstellt am 29.08.2018 11:09 Uhr

Passform und Geräusche alles bestens.Einziges Manko Pinlock-Visier erzeugt bei mir Doppelbilder sowie Unschärfe.Nach der Entfernung war das Problem erledigt.Von mir daher eine klare Kaufempfehlung.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
19.08.2018

Guter Helm, aber sehr laut

Erstellt am 27.08.2018 12:55 Uhr

+
Gute Passform
Tolles Visier
Tolle Sonnenblende
Gute Belüftung
-
Extrem laut ( im Vergleich zu meinem C2)-das liegt sicher an Luftverwirbelungen durch meine Verkleidung (k1300s). Wenn ich mich strecke oder die Schultern hochziehe wirds leiser
Visiermechanik wirkt billig und kurzlebig

Schade

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
10.08.2018

Toller Helm aber sicherheitsrelevanten Mangel

Erstellt am 21.08.2018 21:42 Uhr

Toller Helm, relativ leise. Gute Passform, jedoch hat

dieser Helm nach meiner Einschätzung einen schwerwiegenden, verdeckten und sicherheitsrelevanten Mangel.

Bei großer Hitze - 40 Grad - funktioniert die Arretierung des Kinnteils zeitweilig nicht.
Grund, der Arretierungschlapper kehrt nach dem Öffnen nicht automatisch in die Ausgangsposition zurück.
Bei einem erneuten Verschließen erfolgt dann kein beidseitiges Arretieren des Kinnteils.

Dies ist bei mir auf der rechten Seite der Fall gewesen.
Dies fällt dem Nutzer nicht auf, da einer der Verschlüsse ein deutlich hörbares Klicken von sich gibt.
Bei einem Unfall kann die unzureichende Arretierung des Kinnteils dann zum Aufspringen des Kinnteils führen.
Es ist dann mit schwerwiegenden Gesichtsverletzungen zu rechnen.


Erst durch Bewegen des Schlappers per Strohhalm konnte dieser wieder gangbar gemacht werden.
Den Helm habe ich zur Reparatur über den Händler Louis an SCHUBERTH schicken lassen.
Die Seriennummer lautet:
56521617
Modell: C3 Pro, Glossy Silver,


Das KBA hat bereits regiert-Schuberth leider noch nicht.

Jetzt bin ich erstmal helmlos, da ich eine auf einen alten stinkenden Erstzhelm dankend versichten musste.
VG aus dem Norden, Carsten

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2018

Für mich der größte Mist

Erstellt am 21.08.2018 06:00 Uhr

.......... den Schuberth je gebaut hat! Alle negativen Bewertungen hier, die den C3-Pro betreffen, kann ich nur voll und ganz bestätigen! Für mich, ehemaliger Fan von Schuberth, ist Schuberth abgehakt! Nie wieder Schuberth! Schade, wie so eine einst tolle, nein, Edel-Helm-Schmiede sich so dermaßen verschlechtern konnte......

Nein, nie wieder Schuberth für mich!!!

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

unser Service setzt sich mit Ihnen in Verbindung und klärt wo das Problem mit dem Helm liegt. Sicherlich finden wir dann eine zufriedenstellende Lösung .

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.08.2018

Sehr guter Helm

Erstellt am 16.08.2018 07:45 Uhr

Auf der Suche nach einem Helm bin ich ein wenig "eigen".
Da ich Brillenträger bin, bevorzuge ich Klapphelme.
Den C3 Pro habe ich dann genommen, da er von den getragenen Helmen sofort das angenehmste Tragegefühl vermittelt hat.
Aufgesetzt und gemerkt, daß das passt.
Der Helm ist leicht auf- und abzusetzen, auch bzw. gerade wenn die Brille nicht angenommen wird.
Die Belüftung während der Fahrt kann gut reguliert werden und das Pinlock Visier tut das, was es tun soll - nämlich nicht beschlagen. Ok, wenn man mal an der Ampel steht, bildet sich ein minimaler Beschlag im unteren Bereich, der aber nach zwei, drei Metern Fahrt wieder weg ist.
Für mich ein idealer Helm.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.03.2018

Erstaunlich ruhig und bequem.

Erstellt am 14.08.2018 23:34 Uhr

Hatte vor dem jetzigem Helm einen Scorpion Exo 510. Dieser drückte leider sehr stark an der Stirn und war bei Tempo 90 schon nervig laut, was nach einer Fahrzeit von 45min zu dröhnenden Kopfschmerzen führte.

Nach vielem Anprobieren und guter Beratung im Store fiel die Wahl auf einen Klapphelm. Entweder Nolan oder der C3 Pro. Nachdem beide preislich nicht sehr unterschiedlich waren, entschied ich mich aufgrund der Garantie, den dB-Zahlen und der Kaufberatung für den Schuberth.

Er sitzt wirklich perfekt, fest aber dennoch leicht. Ziemlich der einzige, den ich von allen auf dem Kopf hatte. Das Innenpolster ist wirklich sehr angenehm.
Die Verriegelung für den Klappmechanismus rastet gut ein, benötigt aber zwei Hände. (Helm ist aber sowieso nur als Integral zugelassen, deswegen am besten ohne Handschuhe vor dem Losfahren schließen.)
Das Visier rastet gut ein und dichtet gut ab. Leider etwas fummelig, da es über einen Plastikhaken einrastet.
Die Stirnbelüftung funktioniert sehr gut und hält angenehm kühl. Die Kinnbelüftung ist gut, zieht aber leider etwas in den Augenbereich. (Ist die Sonnenblende unten ist das kein Problem.)
Die Sonnenblende ist ausreichend dunkel. Der Mechanismus ist leichtgängig und funktioniert über den Schieberegler an der linken Seite des Helms, was praktisch ist weil die rechte Hand ja eher gebraucht wird :-)

Ich selbst fahre eine GS500, die Sitzposition ist nicht ganz aufrecht. Der Helm hat hierbei eine angenehme Lautstärke, optimal ist er allerdings bei einer aufrechten Position. Hierbei verschwindet jegliches Geräusch und es ist nur ein wirklich leises Rauschen zu hören. (Man kann sich fast beim Haare wachsen zuhören, da bin ich wirklich begeistert!)
Im Fahren selber hat der Wind so gut wie keinen Einfluss, Schulterblick bei 120 völlig ohne Kraftaufwand.

Soweit ich gesehen habe, hat Schubert bereits einen Stecker eingebaut, der wohl für das Kommunikationssystem sein soll. Plug'n'Play.

Nachtrag: nach 14 Tagen habe ich jetzt festgestellt, dass an den Löchern, an denen das PinLock befestigt wird, das Plastik des Visiers einreißt. :-( der Helm hat bis jetzt nur Helm- und Visierreiniger gesehen und keine Stöße erlebt. Schade, deswegen 4 Sterne.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
31.07.2018

Naja

Erstellt am 30.07.2018 11:39 Uhr

Fahre Triumph Tiger 1200 XCA und bin 180cm Groß

Bei einem Helm in dieser Preisklasse finde ich darf es keine flatternde Sonnenblende geben (bei offenem und geschlossenem Visier)
Weiters stört mich die Lautstärke, welche im vergleich zum HJC Rpha Max
deutlich lauter ist.

Für mich deshalb retour.

Gekauft wurde dann der neue HJC RPHA 90 (tolle Verarbeitung und leise)

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.07.2018