Produktbewertung für Schuberth C3 Pro Klapphelm

Bewertung: 4.07 von 5 227

4.07 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Für die Marke wenig Qualität

Erstellt am 25.09.2019 14:39 Uhr

Habe mir diesen Helm gekauft, weil er mir sofort gepasst hat als ich ihn aufsetzte.

Nach der Sommerzeit (2018), ging es in den Herbst und es wurde kühler, da bemerkte ich, das es rechts unten am Visier und Pinlook zum Anlaufen begann und je länger ich fuhr, wurde es mehr, so das es fast bis zur hälfte hoch kam. In der Filiale wurde beim ersten mal, das Pinlook und Visier ausgebaut, geputzt und wieder zusammen montiert/eingestellt.

Ich fuhr einige Kilometer und das gleiche passierte wieder, jetzt wurde der Helm zu Schuberth eingeschickt, und es wurde ein neues Visier und Pinlook ersetzt. Jetzt war es wieder Frühjahr und Sommer (2019), da war alles soweit ok. Jetzt läuft das Visier wieder an, sobald es kühler wird. Das darf einem solchen Hersteller nicht passieren!!!

Nun habe ich noch einen nächsten Punkt, vorne am Lufteinlass, ist es sehr unangenehm wenn die Klappe aufgekippt wird und es im Helm sofort um einiges sehr Lauter, auch ein Fehler, den die Entwicklung übersehen hat!!!
Das war bei den vorigen Klapphelmen nicht so stark im Unterschied, wo diese ja schon lauter von Hausaus sind!!!

Visier: wenn ich es ganz schließen möchte, geht das nicht mit einer Hand oder es wird abwechselnd links und rechts gedrückt bis es einrastet, was soll das bitte???

Also ich kaufe mir diesen Helm nicht mehr und werde mir überlegen ob die Marke Schuberth noch einmal auf meinen Kopf kommt!!!

Kommentar:
Hallo Roland,

bitte zeigen Sie Ihren Helm noch einmal in der Filiale, ggf ist das Pinlock Visier nicht optimal justiert.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.03.2018

Durchschnittlicher Helm

Erstellt am 23.08.2019 18:36 Uhr

Positiv: Gute Verarbeitung
Sieht gut aus
Funktionalität gut

Negativ: Statt wie angepriesen "sehr leise" ist der Helm genauso laut, wie
andere Helme
Sehr teuer, ohne besondere Eigenschaften, die dieses rechtfertigen
Serienmäßige Anti-Beschlag-Innenscheibe ist von mangelhafter
Qualität und somit ohne Funktion(liegt nicht bündig an, Silikonlippe ist
aus Kunststoff)
Fazit: Ich würde mir diesen Helm nicht wieder kaufen, weil das
Preis/Leistungsverhältnis nicht stimmt. Mein alter Carberg Helm ist
diesem in allen Punkten ebenbürtig und wesentlich günstiger gewesen.
Habe außerdem die Anti-Beschlag-Innenscheibe gegen Pinlock 70
tauschen müssen, damit die Funktion überhaupt gewährleistet ist.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:

mittelmäßiger Helm

Erstellt am 14.08.2019 18:01 Uhr

Zunächst war ich bei der Probefahrt angenehm überrascht. Der Helm zeigte sich deutlich leiser als mein Nolan, die Belüftung war gigantisch gut und die Rundumsicht war deutlich besser.
Nach einer etwas längeren Strecke (30 km) am nächsten tag kam die Ernüchterung:
Bei kühlem, sonnigen Wetter beschlug das Sonnenvisier in weniger als einer Minute. Es war stets ein feiner Nebel auf der Sonnenblende der zum Rand hin dichter war. Die zunächst tolle Belüftung versagt mit heruntergelassener Blende komplett.
Am Hals fing die Schutzmanschette des Verschlusses an unangenehm gegen den Hals zu drücken, da sie deutlich breiter aufträgt als der Verschluss. Ich denke hier ist die umlaufende Naht die recht dick ist die Ursache. Beim Abbiegen spürte ich dauernd wie mir die untere Kante des Helmes bei der Kopfdrehung gegen die Schulter stößt weil der Helm vorne sehr weit runtergezogen ist.
Der Schieber der Sonnenblende ist gewöhnungsbedürftig da er sehr filigran ausgeführt ist. Leider engt die Sonnenblende das Sichtfeld nach unten erheblich ein. Beim Blick nach unten sieht man den Absatz des Antibeschlagvisieres und dann die Unterkante der Sonnenblende die einen sehr eigenwilligen Bogen aussen und in der Mitte besitzt. Beim Blick in den Spiegel musste ich den Kopf sehr weit absenken um eine ungestörte Sicht in den Spiegel zu haben.
ich werde ihn heute zurückgeben.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
13.08.2019

Gute Passform, aber extrem laut und störendes Pinlock

Erstellt am 03.04.2019 21:44 Uhr

Ich fahre den C3 jetzt seit einem dreiviertel Jahr und bin nicht zufrieden. Er hat zwar eine gute Passform und ist leicht, aber er ist zugleich der lauteste Helm, den ich jemals hatte, was mich wirklich nervt. (Ich kann nicht verstehen, wie Schuberth behaupten kann, der Helm sei besonders leise!) Darüber hinaus stört mich der Umstand, dass sich der Rand des Pinlockvisiers im Sichtfeld befindet. Auch das war bei meinem vorherigen Helm besser. Wirklich schade.

Kommentar:
Hallo Daniel,

bitte lassen Sie den Helm einmal in Ihrer Louis Filiale nachsehen, ggf ist er undicht und daher lauter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.06.2018

Nur gerade mal Durchschnitt

Erstellt am 23.02.2019 15:52 Uhr

Nachdem ich mit dem C3Pro jetzt einige Male unterwegs war bin ich doch etwas enttäuscht. Das Klappteil lässt sich einhändig nur sehr schwer schliessen. Da ich ein Brille trage, wird diese beim verriegeln gegen das Visier gedrückt und muss wieder zurechtgerückt werden.
Auch ist im Backen und Kinnbereich der Helm relativ eng,(vom Verkäufer so empfohlen) und gibt mir in den ersten Minuten ein beklemmendes Gefühl. Den Helm empfinde ich auch als zu laut. Mit meinem vorherigen Helm, einem Nolan-Klapphelm, gab es diese Probleme nicht.
Den hätte ich vielleicht doch wieder kaufen sollen.
FAZIT: Beim nächsten Mal keinen Schuberth mehr.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:

Gr.64/65

Erstellt am 27.09.2018 19:41 Uhr

Bei der Helmgröße ist der Verschluß viel zu weit hinten angebracht. Somit drückt er direkt auf Hals. Das ist mehr als unangenehm. Ansonsten wäre das sicher ein guter Helm.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
19.09.2018

Nachbewertung

Erstellt am 16.09.2018 12:31 Uhr

Ich hatte im Dezember schon einmal eine Bewertung geschrieben. Ich bin Von dem helm nach wie vor überzeugt. Ich muss allerdings eine nach Bewertung schreiben, was das Visier betrifft, es kann nicht sein, dass nach einem halben Jahr bei einem angeblich kratzfesten Visier, dieses schon anfängt, leicht trüb zu werden. Ich kann mich nicht erinnern, irgendwo angeeckt zu sein, trotzdem befinden sich Kratzer im Sichtbereich. Das Pinlock hilft bei kälteren Temperaturen ebenfalls nicht. Immerhin kosten Visier inkl. Pinlock fast 90 Euro. Das sollte überdacht werden bei der miserablen Qualität des Visiers. Der Helm ist spitze.

Kommentar:
Hallo Christof,

wenn das Pinlock Visier beschlägt, liegt es meist nicht 100% am Außenvisier an. Suchen Sie bitte einmal eine Lous Filiale mit dem Helm auf, wir werden uns der Sache gern annehmen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.12.2017

Achtung!! Keine Zulassung als Jethelm

Erstellt am 11.09.2018 16:14 Uhr

Ich fahre eine Harley und war auf der Suche nach einem Klapphelm, mit dem ich auch offen fahren kann. Der Verkäufer bei Loius in Hamburg, Kieler Straße, empfahl mir den Schubert C3 Pro. Ich war am Anfang auch schwer begeistert.

Positiv:
Sehr leicht,
sehr leise, egal ob offen oder geschlossen.
Innenpolster angenehm weich.
Ideal für Brillenträger. Bügel drücken nicht
Sehr gute Passform für meinen Kopf.
Sehr einfache Helmentriegelung auch mit Handschuhen.

Negativ: Beim runterklappen rastet die Klappe nicht automatisch ein. Man muss mit der Hand nachhelfen.
Sonnenblende geht nicht weit genug runter. Dadurch strömt Luft direkt in die Augen.
In geschlossenem Zustand eingeschränktes Sichtfeld nach unten und seitlich.

Nach 4 Monaten hatte ich folgendes Problem. Bei mehrmaligem öffnen und schließen der Klappe, während der Fahrt, lockerte sich der Helmverschluss.

Ich ging zu meiner Louisfiliale und schilderte dem Verkäufer das Problem. Die Antwort: Da sind sie wohl von einem Kollegen falsch beraten worden, mit dem diesem Helm dürfen Sie NICHT offen fahren, er hat DAFÜR KEINE ZULASSUNG.

Bei meiner Recherche im Internet stellte ich dann fest, dass die Aussage des Verkäufers richtig war. Um eine Zulassung als Jethelm zu bekommen, muss am Helm eine Arretierung vorhanden sein, die das plötzliche runterklappen während der Fahrt verhindert. Diese Arretierung hat der Helm nicht.

In der Bedienungsanleitung die als PDF auf der Schuberth Seite erhältlich ist, steht dieser Hinweis auch. Allerdings nicht an erster erster Stelle.

Meine Filiale hat den Helm zurück genommen. Sehr kundenfreundlich. Vielen Dank. Ich habe mich jetzt für den Nolan N100-5 entschieden.

Ich kann den Helm nur bedingt empfehlen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht. Er ist einer der teuersten Helme, der zwar gut verarbeitet ist, aber von einem Klapphelm in dieser Preisklasse erwarte ich, dass man mit dem Helm auch offen fahren darf.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.04.2018

Guter Helm, aber sehr laut

Erstellt am 27.08.2018 12:55 Uhr

+
Gute Passform
Tolles Visier
Tolle Sonnenblende
Gute Belüftung
-
Extrem laut ( im Vergleich zu meinem C2)-das liegt sicher an Luftverwirbelungen durch meine Verkleidung (k1300s). Wenn ich mich strecke oder die Schultern hochziehe wirds leiser
Visiermechanik wirkt billig und kurzlebig

Schade

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
10.08.2018

Toller Helm aber sicherheitsrelevanten Mangel

Erstellt am 21.08.2018 21:42 Uhr

Toller Helm, relativ leise. Gute Passform, jedoch hat

dieser Helm nach meiner Einschätzung einen schwerwiegenden, verdeckten und sicherheitsrelevanten Mangel.

Bei großer Hitze - 40 Grad - funktioniert die Arretierung des Kinnteils zeitweilig nicht.
Grund, der Arretierungschlapper kehrt nach dem Öffnen nicht automatisch in die Ausgangsposition zurück.
Bei einem erneuten Verschließen erfolgt dann kein beidseitiges Arretieren des Kinnteils.

Dies ist bei mir auf der rechten Seite der Fall gewesen.
Dies fällt dem Nutzer nicht auf, da einer der Verschlüsse ein deutlich hörbares Klicken von sich gibt.
Bei einem Unfall kann die unzureichende Arretierung des Kinnteils dann zum Aufspringen des Kinnteils führen.
Es ist dann mit schwerwiegenden Gesichtsverletzungen zu rechnen.


Erst durch Bewegen des Schlappers per Strohhalm konnte dieser wieder gangbar gemacht werden.
Den Helm habe ich zur Reparatur über den Händler Louis an SCHUBERTH schicken lassen.
Die Seriennummer lautet:
56521617
Modell: C3 Pro, Glossy Silver,


Das KBA hat bereits regiert-Schuberth leider noch nicht.

Jetzt bin ich erstmal helmlos, da ich eine auf einen alten stinkenden Erstzhelm dankend versichten musste.
VG aus dem Norden, Carsten

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2018