Produktbewertung für Schuberth R2 Renegade Integralhelm

Bewertung: 3 von 5 2

3 von 5 Sternen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Schlimm!

Erstellt am 11.09.2017 21:49 Uhr

1.
Das Etikett mit der ECE-Nummer und der Seriennummer (ohne den man den Helm nicht fahren kann) ist auf den Kinnriemen an einer Position genäht, wo es jedesmal beim Zuziehen durch eine Schlaufe laufen muss. Nach nur einem Tag ist das ganze Etikett an der Naht abgerissen.

2.
Als Kommunikationsanlage habe ich dazu die Schuberth SC1 erworben. Die soll man, Batterie und Elektronik getrennt, in zwei kleine Schächte rechts und links an der Unterkante einsetzen. Schon bei leichten Erschütterungen schaltete das ganze System immer wieder ab. Wenn es sich nicht abschaltete, war der Klang verzerrt.

3.
Mitgeliefert wird nur ein "Quick Guide". Das komplette Manual, das Schuberth bei anderen Modellen auf seiner Homepage hinterlegt hat, gibt es für dieses Modell NICHT zum Herunterladen. Produkt ohne Gebrauchsanleitung, z.B. mit genauer Beschreibung der Schritte zum Wechsel des Visiers, geht gar nicht.

4.
Belüftungsklappen sind klapperig und extrem leichtgängig, sowohl auf dem Scheitel wie am Kinn.

5.
Visierverschluß ist krass. Um es ganz zu schließen, muss man es mit BEIDEN Händen kräftig nach unten ziehen. Einhand-Bedienung ist hier unmöglich. Gut, dass ich einen Tempomat habe. Da kann ich ab einem gewissen Tempo beide Hände vom Lenker nehmen, um das Visier richtig zu schließen. Wenn es zu ist, ist es auch gut ruhig.

KLASSE war der Louis Service, als ich den schlechten Schuberth-Helm und die Kommunikationsanlage zwei Tage später im Store Hannover beanstandete: Die Spezialisten der Helmabteilung kam dazu und riet mir zu einem Shoei GT Air. Aufprobiert, Windkanaltest dort in Hannover und die nette, kompetente Beraterin hat mir gleich noch ein Sena 10U eingebaut. Jetzt passt alles und ich bin sehr zufrieden.

Danke Louis.

Kommentar:
Hallo Martin,

wir haben den Hersteller SCHUBERTH um eine Stellungnahme zu Ihrer Bewertung gebeten, hier die Antwort:

Wir bedauern sehr, dass Sie Grund zur Beanstandung Ihres Schuberth R2 hatten. Wir haben Ihren Helm hier im Werk Magdeburg genau angeschaut und mussten leider feststellen, dass bei Ihrem Helm Dinge schiefgelaufen sind, das hätte nicht passieren dürfen und wir werden alles tun, damit das nicht noch mal passiert. Wir können nur um Ihr Verständnis bitten. Bedenken Sie, dass unsere Helme von Hand gefertigt sind. Das ist der Grund für die besonders hohe Qualität, aber gleichzeitig auch der Grund, wieso es zu so einem Fehler kommen konnte. Bei uns arbeiten Menschen, keine Maschinen. Es gibt keine Helme von der Stange. Darum legen wir besonderen Wert auf unseren Service: Sie können den Helm innerhalb von fünf Jahren einsenden und er wird bei beispielsweise bei diesen Fehlern immer umgetauscht werden. Ihre Kritik hinsichtlich der Belüftungsklappen können wir allerdings nicht nachvollziehen.
Wir bedauern, Sie als Kunden verloren zu haben. Ihre Kritik hat dazu beigetragen, vergleichbare Probleme zukünftig auszuschließen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
09.09.2017