Produktbewertung für TomTom VIO Motorroller Navigationssystem

Bewertung: 3.69 von 5 46

3.69 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Leider kein Navi-Ersatz....

Erstellt am 25.09.2018 21:29 Uhr

Idee hervorragend,
Qualitätseindruck sehr gut,
Verbindung zu iPhone SE problemlos,
Navigation gut

aber
zugehörige Handy-App primitiv
nur Strecke AB wählbar,
keine Routenplanung möglich

Fazit: Als Navi zum Tourenfahren egal ob mit Roller, Fahrrad oder Motorrad absolut untauglich. Sollte im Katalog/Verkauf auch deutlich gesagt werden!

=> zurück an Louis :( :( :(

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.09.2018

Als einfaches Backup brauchbar, mehr nicht

Erstellt am 22.07.2018 17:38 Uhr

Laut TomTom soll das Vio ein Navi-Anzeige für das Smartphone sein, so dass das kostbare Teil sicher in der Tasche bleiben kann.
Bessere Samrtphones sind mittlerweile wasserdicht und es gute Halterungen.
Wenn schon Smartphone basiert, dann sollte die Funktionalität mit den üblichen kostenlosen Navi-Apps mithalten können - Fehlanzeige !
Die Eingabe der Zielorte kann einen zur Weissglut treiben.
NEIN ich kenne die vollständige Adresse nicht. Das Kaff ist so klein, dass ich nur den Weg dahin wissen will !!!! §$&%$%§$§ !!!
Schon mein allererstes GPS in den 1990'er Jahren konnte Wegpunkte und Routen importieren. Die VIO-App kann das nicht.
Auf der Haben-Seite bleibt die unkomplizierte Montage und die robuste Hardware. Im Vergleich zu 100€ PKW Navis vom Discounter ist das lebenslange Kartenupdate inklusive und es scheint für ganz Europa zu gelten.
Die Karten lagern übrigens auf dem Smartphone und funktionieren auch ohne Internet. Der Akku scheint ca. 4h durchzuhalten. Meine Befürchtung, das die Navi-App das Smartphone eher leersaugt hat sich nicht bestätigt.
Ich bin häufig mit Leih-Motorrädern unterwegs. Der Pluspunkt der schnellen und einfachen Montage am Lenker oder Spiegelarm überwiegt in meinem speziellen Anwendungsfall die Nachteile....ansonsten hätte ich das Ding umgetauscht.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.07.2018

6000Km weit getestet !!

Erstellt am 14.08.2017 20:08 Uhr

Die Reise führte über sämtliche Passstrassen der Schweiz und der Dolomiten, quer durch Italien bis nach Sardinien und wieder Retour. Dieses Navi wurde mit einem iPhon SE mit aktuellstem IOs eingesetzt. Es wurde die komplette Europakarte auf das Mobile heruntergeladen. Das ist die Ausgangslage. Die Verbindung zwischen diesen beiden Geräten ist bis auf wenige Ausnahmen recht stabil. Die Umrechnung einer falsch gefahrenen Abzweigung mit Aktualisierung auf dem VIO ist passabel. Die Lesbarkeit am Tage mit grellem Sonnenlicht ist durch die glänzende Oberfläche nicht gegeben. Dichtigkeit bei strömendem Regen ist gewährleistet. Bedienbarkeit ist simple, so kann auf dem Mobile kurzerhand ein Punkt auf der Karte herangezoomt und einfach ein Marker gesetzt werden ohne Strassenname und Ortschaft zu wissen. Dieser Marker kann dann zugleich unter "meine Orte" gespeichert werden. Bei mir sind es mittlerweile mehr als 62 Orte. Der Speicher des VIO ist jedoch viel zu klein, sodass das scrollen durch die Ortebibliothek bereits nach 18 fertig ist! So muss dann für den Rest immer das Smartfon umständlich hervorgekramt werden. Das allerdings ginge ja noch. Der grösste Fehler der Software kommt jetzt: Unabhängig was in den Einstellungen unter Routenplanung eingestellt wird, sei es schnellste Route, kürzeste Route, umweltfreundlichste Route, Autobahn vermeiden, Fussgängerroute oder Fahrradroute - DIESES TEIL NAVIGIERT DICH IMMER UND STUR AUF DIE NÄCHSTMÖGLICHE AUTOBAHN !!!!!!! Dies ist ein absolutes NOGO und macht dieses Gadget komplett unbrauchbar. Nebenbei: Wenn dieses Ding ja angeblich für Roller entwickelt worden ist, was um himmelswillen soll jemand mit einem 50ccm Roller auf einer Autobahn??? In Italien sind Motorräder und Roller erst ab 150ccm auf Autobahnen erlaubt!! Ich kann Euch sagen, wenn man sich in einem fremden Land nicht auskennt wird sowas zum regelrechten Spiessrutenlauf. Wenn man schon Autobahnen und Mautstrassen in der Navisoftware mit vermeiden kennzeichnet weil man dass so wünscht, dann sollte das auch so funktionieren. FAZIT: Dieser Artikel ist nur sehr bedingt brauchbar.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

vielen Dank für die Artikelbewertung. Selbstverständlich stehen wir für die Qualität und Funktionalität der Ware gerade und wir wollen die Reklamation gern prüfen. Hierfür bitten wir um Rücksendung des Artikels mit einer Kopie des Kaufbeleges. Das Gerät wird dann bezüglich der beschriebenen Mängel geprüft. Wir finden sicherlich eine zufriedenstellende Lösung. Sie können sich auch an eine Filale im Umfeld wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.05.2017

Tom Tom Vio verabschiedete sich nach 3 Tagen

Erstellt am 07.08.2017 10:56 Uhr

Tom Tom Vio startet mit tollem Design und einer durchdachten Befestigung am Spiegel oder Lenker. Leider hat das mit Hilfe einer App auf dem Handy gestartete Navigationsprogramm einige Schwächen. So lässt sich eine vorher in der Karte ausgewählte Route auch mit den angebotenen Zwischenstopps nur sehr schlecht durchgängig befahren, weil diese Stopps dann immer wieder gelöscht werden müssen. Auch steigt der Stromverbrauch des Smartphones durch Bluetooth und Navi stark an. Das Handy wird heiss und lässt sich an einem 40 Jahre alten Motorrad nicht ausreichend aufladen. Das VIO-Akku hielt den Strom wirklich lange. Anzeige und Bedienung sind gut.
Zu guter letzt hat sich das formschöne VIO schon nach 3 Tagen verabschiedet und ließ sich weder durch gutes Zureden noch durch erneutes Aufladen wieder zum Leben erwecken. Ich habe es heute an Louis zurück geschickt.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.07.2017