Produktbewertung für TRW Bremsbeläge Sinter mit ABE

Bewertung: 3.82 von 5 115

3.82 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Nicht gut für mein Motorrad

Erstellt am 25.09.2019 20:28 Uhr

Habe für meine Harley Road King Modell 2003 diese Beläge gekauft. Hinten waren sie ok, kein Quietschen. Vorne war es so wie einige andere es beschrieben haben, Quietschen beim Runterbremsen ab ca. 40 km/h bis Stillstand, als würde ein LKW in die Eisen gehen. Bei Geschwindigkeiten darüber kein Quietschen und sehr guter Griff.
Das Quietschen hat nichts mit unfachmännisch angebrachter Antiquietschpaste, oder Folie zu tun, es ist der Belag. Also für mein Motorrad ungeeignet, daher nur zwei Sterne.
Louis hat die Bremsbeläge nach ein paar Tagen anstandslos zurück genommen.

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.09.2019

Bremsbeläge passsen nicht!

Erstellt am 12.08.2019 10:37 Uhr

Trotz Angaben und Auswahl möglichkeit des Motorrades passen die Bremsbelge nicht! Die Beläge sind zu dick das Rad lässt sich nur noch schlecht drehen.
Belege wieder Ausgbeaut und nun die Originalen BMW Eingebaut und es passt!

Kommentar:
Hallo,

vielen Dank für die Artikelbewertung. Selbstverständlich stehen wir für die Qualität und Funktionalität der Ware gerade und wir wollen die Reklamation gern prüfen. Hierfür bitten wir um Rücksendung des Artikels mit einer Kopie des Kaufbeleges und genauen Fahrzeugangaben . Wir werden es dann prüfen und ggf. in der Bike-Datenbank ändern .

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.08.2019

Unzumutbare Geräuschkulisse

Erstellt am 07.01.2019 15:01 Uhr

Da an meiner Honda Hornet PC41 der Bremsbelag verschlissen war, dachte ich mir die Sinter Beläge von TRW auszuprobieren. Nachdem ich die Bremsbeläge gewechselt habe ( Natürlich auch die Belagrückenseite, sowie die Führungskanten mit Anti-qietsch Paste bestrichen ) musste ich leider feststellen, das sich das Motorrad im Bereich zwischen 0-35km/h anhört wie ein Güterzug beim Bremsen. Außerdem verspüre ich eine leichte Schwergängigkeit beim drehen des Vorderrades, was keineswegs inordnung ist ! Anzumerken ist, das der Einbau durch fachliches Personal stattgefunden hat und ein Fehler bei der Montaage völlig ausgeschlossen ist. Ich habe darüber hinaus noch einmal alles auseinander gebaut und behutsam wieder nach Herstellervorschriften komplementiert. Dennoch musste ich wieder die Schwergängigkeit des Vorderrades und nicht aushaltbare Geräusche wie ein Güterzug beim bremsen wahrnehmen ! Verbaut wurde TRW Sinter Belag VA sowie HA. Die Bremsleistung ist über 1000km inordnung, allerdings sind die Geräusche unzumutbar !

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

wenn Ihr Rad nicht frei dreht, spricht dies für einen verklemmten Bremskolben, der nicht einwandfrei zurückstellt. Bauen Sie die Bremszange noch einmal ab und entnehmen Sie die Beläge. Betrachten Sie die Kolben, während Sie den Hebel ein wenig betätigen und wieder loslassen. Beim Loslassen muß jeder Kolben zurückstellen, tut er das nicht, ist er verklemmt. Drücken Sie die Kolben dann noch einmal verkantfrei komplett in die Sitze zurück. Nehmen Sie dazu ggf etwas Bremsflüssigkeit ab, damit das Reservoir nicht überläuft.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
09.10.2017

Speed Triple 515NV

Erstellt am 20.05.2017 06:46 Uhr

Servus,
Die Bremsbeläge sind mit TRW Bremsscheiben verbaut und im trockenen bremsen Sie genauso gut wie die original Brembo Beläge. Das quietschen kann durch entsprechende Folie gedämpft werden.

Aber im Regen verdoppelt sich der Bremsweg und kann schnell gefährlich werden. Als hätte man Öl auf der Scheibe.

Ich werde in Zukunft wieder zum original greifen, weil diese qualitativ hochwertiger sind.

Grüße Pit

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
21.11.2016

Honda CBR 600 F PC41

Erstellt am 01.06.2014 21:41 Uhr

Hab die Beläge nun auf meiner CBR 600 F PC41 ABS Vorne seit gut 2tkm montiert und bekommen einfach nicht die gewünschte Bremswirkung. Hatte zuvor die Orginalen Beläge drauf und mit diesen deutlich bessere Verzögerungswerte. Hab scho alles Versucht Scheiben getauscht usw. half alles nichts....

Kommentar:
Sehr geehrter Kunde,

Bremsklötze bremsen sich auf das Riefenbild der Scheibe ein, dies dauert ein wenig. Wenn Sie nun die Scheibe wieder tauschen, haben Sie wiederum nicht das optimale Tragbild. Am besten verwendet man Bremsscheibe und Belag vom gleichen Hersteller, wenn man die Wahl hat. Es gibt also zahlreiche mögliche Fehlerursachen... Gern können wir Ihnen die Bremsklötze auf Kulanz umtauschen, senden Sie sie bitte mit dem Kaufbeleg an uns zurück.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von: