Dremel - Markenshop

Legendäre Rotationswerkzeuge 

Dremel, das ist eine dieser amerikanischen Erfolgsgeschichten: Der Österreicher Albert J. Dremel war als junger Mann in die USA ausgewandert, den Kopf voller technischer Ideen. Die wohl beste seiner Ideen führte 1935 zur Erfindung des ersten elektrischen Multi-Tools. Im Prinzip war das ein extrem hochdrehender Elektromotor mit dem man je nach Werkzeugaufsatz äußerst präzise schneiden, fräsen, bohren, gravieren, schleifen oder polieren konnte. Seitdem ist Dremel nicht nur zum gebräuchlichen Synonym für Rotationswerkzeuge geworden. Die Maschinen selbst wurden mit den Jahrzehnten immer vielseitiger und perfekter. So ein Dremel erreicht heute bis zu 35.000 U/min. Damit werden viele Arbeiten in der Motorradwerkstatt zum Kinderspiel.

Dremel, das ist eine dieser amerikanischen Erfolgsgeschichten: Der Österreicher Albert J. Dremel war als junger Mann in die USA ausgewandert, den Kopf voller technischer Ideen. Die wohl beste seiner Ideen führte 1935 zur Erfindung des ersten elektrischen Multi-Tools. Im Prinzip war das ein extrem hochdrehender Elektromotor mit dem man je nach Werkzeugaufsatz äußerst präzise schneiden, fräsen, bohren, gravieren, schleifen oder polieren konnte. Seitdem ist Dremel nicht nur zum gebräuchlichen Synonym für Rotationswerkzeuge geworden. Die Maschinen selbst wurden mit den Jahrzehnten immer vielseitiger und perfekter. So ein Dremel erreicht heute bis zu 35.000 U/min. Damit werden viele Arbeiten in der Motorradwerkstatt zum Kinderspiel.

Produkte von Dremel