Materiallexikon

Cambrelle
Sehr scheuerbeständiges Synthetikvlies, welches in hohem Maße Feuchtigkeit aufnehmen kann, dennoch rasch trocknet und formstabil bleibt. Cambrelle wird daher gern als Schuhfutter verwendet.
Canvas
Ein strapazierfähiges und festes Baumwollgewebe. Die Strapazierfähigkeit des Stoffes ergibt sich durch die Leinwandbindung und durch eine hohe Kettdichte.
Carbon
Aus der Raumfahrt stammendes Kohlenstofffaser-Gewebe mit extrem hoher Festigkeit und Steifigkeit (4x reißfester als die beste Stahllegierung) bei sehr geringem Gewicht. Daraus ergeben sich große Vorteile bei der Gestaltung von besonders widerstandsfähigen und zugleich gewichtsreduzierten Helmschalen. Carbon wird auch mit anderen Duroplastwerkstoffen kombiniert, um diese zu verstärken.
Siehe: Duroplaste
ComforMax Classic von DuPont
Neu entwickelte Isolierung für wattierte Inserts.
Das Multi-Lagen System ermöglicht eine hohe Wärmekapazität bei extrem leichtem Gewicht. Die Materialschicht der Mikrofasern kann minimiert werden bei gleichzeitig hohem Kälteschutz. Dadurch wird ein hoher Tragekomfort erzielt.
ComforMax Premium von DuPont
Das neu entwickelte Membran System von DuPont entspricht einer 2-Lagen Technologie, deren Besonderheit darin liegt bei leichtem Gewicht, gleichzeitig Wärme, Atmungsaktivität, Wind- und Wasserdichte zu garantieren.
Das Fasergefüge ist so aufgebaut, dass Luftkammern das Wärmerückhaltevermögen begünstigen, die Körperwärme bleibt dabei angenehm temperiert, ohne dass eine Überhitzung entsteht.
Composite Fiber
Siehe: Duroplaste
Coolmax
Diese Vierkanalfaser von Invista zeichnet sich durch eine große Oberfläche aus. Coolmax leitet Feuchtigkeit besonders wirksam ab und kühl leicht, man fühlt sich trocken, wohl und fit - besonders in der warmen Jahreszeit. Das Material nimmt kaum Gerüche an, ist in der Maschine waschbar und trocknet schnell. Auch die Helmindustrie macht sich die Vorteile dieses Materials zu nutze und verwendet es bei der Herstellung von Helminnenpolstern.
Cordura
Besonders hochwertiges Polyamid-Gewebe von DuPont aus geschnittenen und erneut versponnenen Fasern.
Deutlich abriebfester als die meisten anderen Nylonmaterialien, kann deshalb im Falle eines Sturzes gewissen Schutz bieten.
Angenehme, leicht strukturierte, natürliche Weboptik. Verschiedene Stärken erhältlich (500D doppelt so stark wie 250D).
Spezielle Cordura-Gewebe decken spezielle Einsatzgebiete ab, Powernet-Cordura von Rukka dient etwa zur Verstärkung von besonders sturzgefährdeten Zonen an Motorradbekleidung, Air-Flow Cordura bietet erhöhte Luftdurchlässigkeit. Imprägnierungen schützen zusätzlich gegen Schmutz und Wettereinwirkung.
CORDURA Denim
Hoch widerstandsfähiges Mischgewebe aus T420 Nylon-6.6-Fasern (von INVISTA) und Baumwolle. Die Abriebfestigkeit von Cordura-Denim ist, bei gleichem Tragekomfort, viermal besser als die von reinem Baumwoll-Denim. Der Stoff bewährt sich seit vielen Jahren, unter anderem in Arbeitsbekleidung und in militärischen Kampfanzügen.
COSATEC
Robustes Polyestergewebe besonders geeignet für Motorradbekleidung. Vielseitig verwendbar je nach Materialstärke. 600D Gewebe eignet sich sehr gut als Außenmaterial; 1000D oder 1680D als Materialverstärkung an sturzgefährdeten Positionen.