Produktbewertung für Bucheli Reparaturanleitungen Old- und Youngtimer

Bewertung: 4.05 von 5 78

4.05 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Sehr gut!

Erstellt am 27.03.2013 23:25 Uhr

Neben der bmw f800r steht noch eine er6n in der garage und für beide habe ich heute die anleitungen gekauft und bin begeistert!

kann ich nur weiterempfehlen

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
27.03.2013

Wahnsinn!

Erstellt am 27.03.2013 23:22 Uhr

Wahnsinn! Das Buch kostet im Store zwar 30,30 ist es aber wert.

Steht jedes noch so kleine Detail drinen und ich spare mir die online suche.

buch: bmw f800r

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
27.03.2013

KLE 500

Erstellt am 15.02.2013 17:47 Uhr

kann jeden empfehlen

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
14.01.2013

Für Laien moderat als Profi bedingt brauchbar

Erstellt am 26.01.2013 10:59 Uhr

Hallo,

als KFZ-Mechaniker habe ich mit vielen Arbeiten an Motorräder keine Probleme nur die etwas spezielleren Geschichten und auch die Anzugsdrehmomente braucht man ja auch als Profi doch! Für mich hätte es vielleicht auch eine Liste mit den Anzugsdrehmomenten oder Ausschraubreihenfolgen für Kopfschrauben und co getan.
Was ich gut finde, ist das des öfteren mal gewarnt wird: wenn sie sich bei dieser Arbeit nicht absolut sicher sind gehen sie bitte in ihre Fachwerkstatt.
Ich glaube das hilft dem Laien dann doch mal wieder in die Werkstatt zu gehen wenn er sich bei Arbeiten zum Beispiel an der Bremsanlage nicht sicher ist und sich denkt ich schau mal in mein Buch.

Schade finde ich das die Arbeiten zwar beschrieben aber sehr wenig Bilder vorhanden sind. Für einige Arbeiten währe eine Schritt für Schritt Anleitung etwas schöner gewesen. Zum Beispiel ich möchte den Luftfilter wechseln. Dann ist wenig hilfreich zu lesen: Öffnen Sie den Luftfilterkasten, entnehmen sie den Filter und tauschen Sie diesen bei starker Verschmutzung aus.
Das kann sich jeder denken bin ich der Meinung. Besser wär gewesen: Den Luftfilterkasten finden sie hier: (Bild) dazu müssen folgende Bauteile demontiert werden (Explosionszeichnung).

Also für mich eine nette Lektüre jedoch wirklich brauchbar sind für mich nur die Einstellwerte (z.B. Ventilspiel u. co), Anzugsmomente und der Schaltplan, der gut gemacht und Übersichtlich ist!

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.01.2013

Suzuki Marauder

Erstellt am 03.10.2012 14:40 Uhr

Das Repaeraturenbuch ist wirklich SEHR zu empfehlen!!!!

Es sind Leichte Arbeitsschritte wie Ölwechsel oder auch einfach nur die Kontrolle mit vielen vielen Bildern erklärt.
Aber auch schwierigere Arbeitsschritte wie zb. das Wechseln der Kette und das dazugehörige Werkzeug oder das einstellen sämtlicher Teile werden für den Laien super einfach erklärt.
Es sind Locker 3-5 Bilder PRO SEITE abgedruckt, was das Verständnis wirklich sehr vereinfacht.
Meine Erwartungen hat es bei weitem Übertroffen!

Anbei gibt es noch eine Stückliste von Louis, die die meisten Läden nicht gerne rausgeben (warum auch immer)!

Ich kann also nur sagen, dass sich das Geld mehr als nur Lohnt auszugeben, für Laien sowie für schon erfahrene Schrauber!

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Morgen wird der Motor zerlegt... - naja, vielleicht lieber nicht.

Erstellt am 23.09.2012 23:32 Uhr

Ich habe mir das Buch gekauft um Ölwechsel, Kerzenwechsel, Lufi-Tausch und kleinere Wartungsarbeiten selbst machen zu können. Leider ist es stellenweise unbrauchbar

- Zündkerzen ausdrehen - Hmm, genau da braucht man mal einen Tipp (oder auch ein Bild), denn an die Kerzen kommt man nicht so gut ran.

- Kraftstoffhahn auf OFF drehen - Häh? Reden wir von dem gleichen Motorrad? Die Bandit hat einen Unterdruck gesteuerten Benzinhahn, da gibts kein OFF.

Es gibt einige so kleine Fehler. Mit dem Buch könnte man theoretisch den Motor zerlegen, angesichts der etlichen Schwächen würde ich von so umfangreichen Arbeiten eher absehen.
Für einfachste Arbeiten ist es i.O., da kann man wenig kaputt machen und wer die Bandit nicht kennt, dem ist das Buch durchaus eine kleine Hilfe.

Es wäre noch schön gewesen, wenn pro Abschnitt eine Liste des benötigten Werkzeugs gelistet wäre. Nicht jeder nennt eine komplett ausgestattete Werkstatt sein Eigen.

Ab und an hilft das Buch, häufig fehlt jedoch ein Bild oder eine Abbildung zum besseren Verständnis. Die 30Euro ist es mir nicht wert. Schade, dass ich es vorher nicht genau angeschaut habe.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
22.09.2012

Hoffentlich geht das gut!

Erstellt am 31.08.2012 13:27 Uhr

Ich habe mir das Buch für die Kawa W 650 gekauft. Das Buch ist mit
Sicherheit das Geld wert, bloß EIN sog. Tipp ist mehr als gefährlich:
zum Fetten der Kette wird empfohlen, das Motorrad aufzubocken, den
1. Gang einzulegen und so das lästige Weiterdrehen des Rades mit der Hand zu umgehen! Jeder Azubi lernt, daß man in eine laufende
Maschine auf keinen Fall mit der bloßen Hand rangeht und genau DAS
wird hier empfohlen, gehts noch!! Die logische Folge ist dann, daß bei
Reinigungsarbeiten an Speichen oder Felge das Gleiche gemacht wird
und was da rauskommen kann, wenn sich ein Putzlappen o. ä. ver-
fängt, kann sich jeder selber ausmalen!

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
13.08.2012

sehr empfehlenswert

Erstellt am 17.06.2012 22:35 Uhr

Ohne das Buch sollte man garnicht erst anfangen zu schrauben. Sonst macht man es zweimal!

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

1A

Erstellt am 26.02.2012 19:18 Uhr

Sehr hilfreiches Buch. Kann ich nur weiterempfehlen.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:

Reparaturanleitung GSF 1250S/SA Bandit

Erstellt am 25.12.2011 13:21 Uhr

Das Buch ist wirklich spitze! Da steht alles drin was man wissen sollte bevor man sich an die arbeit macht. Für mich als Kfz-Mechaniker ist alles leicht verständlich, ich denke auch Laien werden gut damit zurecht kommen. Ein muss für jeden der selbst am Motorrad schraubt. Die Reparaturanleitung für Suzuki GSF 1250 Bandit kann ich nur jedem weiter empfehlen.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.12.2011