Produktbewertung für FOR-ONE Motorradanhänger inkl. Transport DE oder NL.

24 Bewertungen

Für Hayabusa K8 untauglich

Hallo
der Anhänger gefällt mir auf Grund seiner leichten Bauweise und wegen des flachen Auffahrens. Das Verladen des Motorrads war wirklich ein Kinderspiel. Um den Hebearm aufzustellen braucht es etwas Kraft. War alles soweit in Ordnung. Der Anhänger hat eine max. Stützlast von 40 Kilo. Mit der Hayabusa K8, Tankinhalt ca. 8 Liter, war die Stützlast bei 58 Kilo, also 18 Kilo zu viel. Das Motorrad kann auch nicht weiter nach hinten gestellt werden. Die Idee meiner Tochter die Busa rückwärts raufzustellen, scheiter schon an der Reifenbreite. Das Anheben ist eine Sache, aber den Anhänger vielleicht in dem Zustand noch ein Stück zu ziehen, ist grenzwertig. Ich kann den Anhänger leider nicht nutzen. Schön wäre, wenn der Anhänger in den Filialen getestet werden kann um unnötige Bestellungen zu verhindern. Schade, für die XT eine geile einfache Sache.

Erstellt am: 17.08.2022
Kaufdatum: 17.08.2022

Schöner Hänger mit kleinen Defiziten

Der Hänger ist im Ganzen ne tolle Sache. Klein und platzsparend. Zum Be- und entladen alleine problemlos.
Allerdings ist hinten links die Halterung zum fixieren sehr schlecht gelöst. Der Gurt oder je nach System, die Ratsche stößt am Nummernschild, was sehr ungünstig ist. Bei mir haben sich bei der Fahrt beide Schrauben von der Vibration gelöst und fast das Nummernschild verloren. Jetzt sind selbstsichernde Muttern montiert. Wenn der hinter Haltepunkt genommen wird, besteht die Gefahr, dass sich das Nummernschild samt Halterahmen verbiegt, dass ist mir beim 1. abladen passiert. Also liebes Louis Team, hier besteht Optimierungsbedarf.

Erstellt am: 15.08.2022
Kaufdatum: 27.05.2022

Tolle Alternative zu einem richtigen Anhänger

Ich habe den Anhänger seit einem Jahr. Die Themen mit dem Nummernschild wurden hier ja schon oft angesprochen. Ich habe mir ein großen rechteckiges Blech geholt und dieses befestigt. Das 100er Schild ist auf einer kleinen KST Platte darunter angebracht. Hält alles gut bisher. Beim Beladen kann es schon sein, dass das Kennzeichen etwas verbiegt, ist aber nicht dramatisch. Ich verzurre an den Ösen vor dem Nummernschild, da es dahinter vom Winkel her nicht geht. Das Nummernschild ist aber noch lesbar. Noch ein Satz zur Zulassung. Diese war kein Problem, alle Papiere sind dabei und den TÜV vorab kann man sich auch sparen! Man nimmt den Anhänger mit und vor Ort wird dann alles begutachtet (Rahmennummer). Es gibt eine Erlaubnis mit einem noch nicht zugelassenen Fahrzeug zum Zweck der Zulassung diese ohne Kennzeichen anzufahren. Einfach mal mit der Zulassungstelle reden. Die Versicherung hat man zu diesen Zeitpunkt ja schon ausgewählt und mein Kennzeichen hatte ich auch schon machen lassen. Num Anhänger. Dieser hat eine gute Qualität, Kleinigkeiten wie das kleine Rädchen zum Rangieren kann ich bestätigen, ist aber auch nicht dramatisch. Zum Verzurren nehme ich Ratschengurte, welche ich im bei Louis gekauft habe. Das Verzurren habe ich oft geübt und nun klappt es in ca. 15 Minuten. Man muss das Moped aber fest verzurren, nicht nur anlegen wie es in der Beschreibung steht. Wie oft beschrieben läuft der Anhänger super hinterm Auto. Fahrverhalten ist richtig toll. Was man allerdings bedenken sollte, ist das Hochheben des Motorrad mit dem Hebel. Das erfordert einiges an Kraft und Vorsicht. Auch das Runterlassen muss geübt werden, damit man die Stange nicht abbekommt. Kleine und leichte Personen bekommen dies vielleicht nicht hin! Ach ja, und mein (neues) Auto kommt mit den LED Leuchten manchmal nicht zurecht, da diese einen anderen Widerstand als normal Lampen haben und dann immer die Kontrolleuchte angeht, dass ich die Leuchten kontrollieren soll. Diese sind aber alle in Ordnung und funktionieren.
Mittlerweile gibt es ein Nachfolgermodell mit jeweils einem Hebel an jedem Rad. Dadurch kann man auch schwerere Mopeds (HD) transportieren und leichter aufladen. Kostet mehr, aber wenn es leichter geht würde ich lieber diesen nehmen. Dabei aber immer das Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Anhänger beachten. Bei meinem PKW müsste ich 50kg ablasten, was bei einem Moded von ca. 250kg aber gar kein Problem wäre.
Alles in allem eine Kaufempfehlung. Superleichter Anhänger der in der Garage an der Wand steht. Wir nehmen in gerne raus und überbrücken damit mehrere Stunden Autobahn und kommen dann völlig entspannt im Zielgebiet an und können dann tolle neue Landschaften genießen. Hat sicherlich Schwächen, die ich mit etwas Auwand aber gut lösen konnte. Seit ich ihn habe überlege ich, wie ich das mit der Helbelkraft irgendwie lösen könnte, aber bisher noch keine Idee... (falls Louis in Stuttgart mal einen Vorführer braucht für einen Event o.ä. kann ich gerne vorbei kommen ;-)

Erstellt am: 29.07.2022
Kaufdatum: 16.08.2021

Sehr gute Lösung mit kleinen Mängeln

Hallo zusammen,
ich habe den Anhänger jetzt im ersten Einsatz mit Oldi-WoMo und1150er GS eine 3 wöchige Tour durch Norwegen.
Zulassung war bei mir kein Problem, auch nicht die 100er. Kurz vor der Zulassung beim TÜV vorbei, Abgleich COC-Nummer mit Rahmennummer, problemlos.
Die bereits beschriebenen Vorteile, alleinige Be- und Entladung, Straßenlage, Lagerung hochkant in Tiefgarage kann ich voll bestätigen.
Die kleine "Möbelrolle" habe ich auch direkt getauscht. Links und rechts habe ich zwei Riffelbleche an den Rahmen montiert, darauf transportiere ich unsere Klamotten und Helme in 2 drybags. Das linke Blech wird zum Be- und entladen demontiert weil nicht begehbar.
Jetzt aber mein Problem. Liebes Louis-Team, ihr könnt null dafür, nutzt ja auch die Herstellerbilder. Wenn ein Kennzeichen montiert ist (unglückliche Größe des Halters ist auch bekannt) kann nicht am äußeren Bügel verzurrt werden, der Gurt würde das Kennzeichen teilweise abdecken. Bem inneren Bügel liegt der Gurt teilweise über der Kante des Kz-Halters. Je nach Verzurrpunkt am Motorrad, in dem Fall an der hinteren Fußraste, habe ich bereits nach 150km den ersten Gurt aufgerieben. Jetzt habe ich eine Schlaufe am Rahmen auf Höhe der Fahrersitzbank befestigt an der die Ratsche hängt.
Bei der 1150er GS habe ich keine andere Möglichkeit gefunden, andere Bikes haben da evtl bessere Ansetzpunkte. (An den kofferträger wollte ich nicht gehen, dafür sind mir die einwirkenden Kräfte während der Fahrt zu hoch).
Ich habe bisher darüber hier noch nichts gelesen, ggf gibt es eine bessere Lösung, aber ein, zwei Bilder mit montiertem Kennzeichen und verzurrtem Bike wären ggf hilfreich.
Ich habe den Anhänger bei einem freien Händler gekauft, deshalb auch null Kritik an Louis, bitte eher als Hinweis zu verstehen.

Ansonsten genau das was ich gesucht habe

Erstellt am: 04.07.2022
Kaufdatum: 01.03.2022

Info

Kurze Info für Kaufinteressierte:
Die Lieferung war unkompliziert und erfolgte hochkant auf einer kleinen Palette. Mit der Anmeldung fingen dann aber auch schon die Probleme an. Da ich aus Zeitgründen hiermit einen Anmeldedienst beauftragte, fallen hier natürlich Mehrkosten an. Beim ersten Versuch wurde eine Anmeldung abgelehnt, da erst durch das Straßenverkehrsamt oder TÜV (Dekra etc.) die Übereinstimmung der Papiere (es liegt nur eine COC Bescheinigung bei) bestätigt werden muss. Toll! Wie soll man einen noch nicht zugelassenen Anhänger vorführen? Zum Glück hatte ich einen hilfsbereiten Kollegen, der kurzerhand den Anhänger auf seinen großen Anhänger geschnallt hat. Bei der Dekra bestätigen lassen und auf 100 Stundenkilometer aufrüsten lassen. Kosten hierfür ca. 90 Euro.
Danach wieder den Anmeldedienst mit den hoffentlich nun kompletten Papieren zum Straßenverkehrsamt geschickt. Es hat geklappt. Sogar ein zweizeiliges Nummernschild wurde genehmigt. Auch da bist du von der Willkür des Beamten abhängig. Zumal die Halterung fürs Schild blöd ist. Musste erstmal ein Blech basteln, um es befestigen zu können. Insgesamt betrugen die Kosten für Anmeldung, 100 er Zulassung, Anmeldedienst, Dekra und den Kumpel, ca. 300 Euro! Sollte man mit einrechnen.
Für Louis: seht doch mal zu, das dem Anhänger ein vernünftiger KFZ Brief beiliegt, und er schon für 100 Stundenkilometer zugelassen ist. Hoffe jetzt auf gute Fahreigenschaften , für die im August anstehende Reise.

Erstellt am: 17.06.2022
Kaufdatum: 17.05.2022

Nachtrag nach Spanienurlaub, ca. gefahrene 2600km

Zuerst das Gute, nämlich ein tadelloses Fahrverhalten, auch bei 130km/h (beim überholen auch schon mal etwas schneller), auch zügige Kurven nimmt der Hänger trotz einer doch recht hohen S1000XR neutral. Luftdruck1,6bar. Stützlast geht ebenfalls vollkommen in Ordnung, schätze 40kg, lässt sich gut anheben. Be-und Entladen vollkommen simpel. Nachts fiel dann das unterschiedlich helle Rücklicht stark auf. Leider kann ich mangels Vergleich nicht sagen, welches der Rücklichter nicht ok ist. Einer der Gummipuffer bei der klappbaren Hinterradaufnahme ist gerissen (Puffer leider genietet, alle anderen sind geschraubt). Zudem hat der Hersteller bei der Hinterradaufnahme doch Material gespart, in dem Rahmen sind zwei Riffelbleche eingescheisst. Dazwischen ist allerdings ca. 25cm Luft und mein Hinterreifen steht nur auf der Kante des hinteren Bleches und verformt sich beim Verzurren schon arg. Hier wird der Schlosser meines Vertrauens nacharbeiten müssen. Und die Möbelrolle (üblicherweise sind solche Rollen für max 30kg ausgelegt) hat sich schon verabschiedet und ist einer Schwerlastrolle gewichen. Da ich den Hänger auf der Rolle stehend um 90Grad gedreht habe, hat sich nämlich die Lauffläche abgelöst. Der Rahmen ist gut verarbeitet, leider nur aussen beschichtet. Regen mag er nicht, danach läuft eine rostige Brühe aus hinteren Bohrungen. Kenne ich von meinen bisherigen Hängern mit eckigem Rahmen nicht, allerdings konnte ich die auch nicht aufrecht stellen.

Kommentar
Hallo Lutz,

unser Kundendienst wird sich der Sache annehmen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Erstellt am: 16.06.2022
Kaufdatum: 01.03.2022

FOR ONE

Dieser Anhänger für Motorräder lässt sich in den kleinsetn Winkel stellen und das beladen und festzurren ist ein klacks.
Ein Kauf der sich für mich gelohnt hat

Erstellt am: 05.05.2022
Kaufdatum: 02.05.2022

Eigentlich gut, aber

der Teufel steckt wie immer im Detail. Ein Stern Abzug für den sehr hohen Preis, leider gibt es nicht viel vergleichbares.
Den Zweiten für nicht sehr gut durchdachte Detaillösungen. Aber erst einmal von Anfang: Schon die Belieferung war schwierig, weil Louis hier keine Daten für Sendungsverfolgung trotz zweimaligem Telefonat weitergab. Lieferant war DHL, die hatten aber ohne mein Wissen anstatt meiner Festnetznummer/Mailadresse eine nicht mehr gültige Mobilnummer erhalten. Also wurde ich irgendwann angeschrieben, danach klappte es gut.
Hänger kam unversehrt an, erster Test war sehr gut, (S1000XR) passt gut auf den Hänger. Anmeldung verlief auch problemlos. Dann ging es aber los: der Kennzeichenhalter hat ein für Deutschland falsches Maß. Es gibt kein passendes Kennzeichen. Diese waren ausschließlich zweizeilig in der Höhe 200mm zu bekommen, benötigt wird aber 230mm. Leider gibt es für diese Größe auch keine handelsüblichen Halter für die benötigte Breite. Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich eine andere Kennzeichengröße gewählt. Also basteln...
Kennzeichenhalter die Zweite: das Riesenteil ist auf der linken Seite, also da, wo ich beim Beladen herlaufen muss( zum Seitenständer ausklappen): 1A Stolperfalle.
Die Verlängerung für die Hebelstange wird nur mit einem Gummi gesichert. Die halten i.d.R. auch nicht ewig, Klemmung wäre besser gewesen.
Ansonsten ist die Verarbeitung ok, Beschichtung erscheint recht ordentlich, kein Rost o.ä.
Um die Bewertung noch einmal richtig zustellen: hier geht es um Preis/Leistung, bei einem 800Euro Baumarkthänger hätte ich 5Sterne gegeben, bei 2T€ erwarte ich keine Bastelarbeit. Der Hänger ist funktional gut und optisch schön, bin mal gespannt, wie er bei 130 in Frankreich läuft.

Erstellt am: 16.03.2022
Kaufdatum: 01.03.2022

fore one nach jahrelanger Nutzung

Der Anhänger ist top, genau das was ich suchte: parken in einer Fertiggarage an der Wand und beladen in Bodennähe.
Gekauft habe ich ihn vor Jahren in der Vor-Louis-Zeit. Hier mal meine Erfahrungen:
Hatte Stress beim Zulassen, Hänger mußte vorgeführt werden.
Die Möbelrolle, auf der der Hänger senkrecht steht, war ein Witz und nach 2 Wochen auseinander gebrochen, wurde sofort durch eine Kugellagerkonstrunktion ersetzt.
Heckklappe lag auf Möbelrolle auf: Fehlkonstruktion.
Ein Radbolzen drehte durch. Zu stramm angezogen? Nach Rückfrage beim Hersteller sollen diese nur mit 50 NM angezogen werden, er sendete mir eine neue Radnabe. Die verbauten Naben haben keine Hülse zwischen beiden Kugellagern, die neue schon (??!!). Nabenmutter links mit Linksgewinde (wie bei den Fahrradpedalen) ohne Sicherungssplint oder ähnliches, also Schraubensicherung verwenden!
LED-Rückleuchten mittlerweile beide teilweise defekt: Lampenträger umgebaut und herkömmliche verbaut, gab eh häufiger Stress mit der Blinkfrequenz.
Kürzlich alle Ventileinsätze getauscht, da diese porös waren.
Nutze den Anhänger auch für andere Transportzwecke, dazu habe ich mir quasi eine EURO-Palette gebaut, die auf den Längsholmen aufliegt und mit 2 35mm Ratschengurte bombenfest verspannt werden kann.
Fahre mit 2,2 bar Luftdruck, Stützlast < 40 kg (V-Strom 650).
Ja, Hänger war auch damals schon teuer, aber das Konzept überzeugt und erweckt immer noch Aufsehen bei der Nutzung. Detailmängel habe ich selbst ausgemerzt.

Erstellt am: 17.10.2021
Kaufdatum: 01.03.2017

Alles wie gewünscht

Zunächst ein Wermutstropfen. Der Anhänger hat bei der Lieferung leider einen Transportschaden erlitten. Das Glas von einem Rücklicht war defekt und der Nummernschildhalter verbogen. Wurde aber von Louis umgehend und unbürokratisch reguliert und ist jetzt kein Thema mehr. Nochmals danke.
Zum Anhänger selbst. Hab gestern das 1. Mal meine K1200S mit 248kg alleine verladen. Besser geht nicht. Genau das, was ich gesucht habe. Hat wirklich alles ohne größere Anstrengungen geklappt. Ich habe dabei auch ein sicheres Gefühl gehabt, ohne Angst beim Beladen vielleicht umzukippen oder ähnliches. Dafür nehme ich den höheren Preis gerne in Kauf.
Die Fahreigenschaften, bis jetzt nur Landstraße mit 80 km/h, sind klasse. Läuft sauber hinterher und macht beim Bremsen keine Zicken. Das Gefühl beim Kurvenfahren ist durch den tiefen Schwerpunkt und die kleinen, breiten Räder auch wesentlich angenehmer als bei höheren Anhängern mit größeren Rädern.
Der Anhänger hat meine Erwartungen bis jetzt alle erfüllt. Ich hoffe, dass Haltbarkeit und gute Eigenschaften auf längeren Reisen noch dazukommen.

Erstellt am: 07.09.2021
Kaufdatum: 19.08.2021
Bewertung schreiben