Produktbewertung für Kettenmax "Louis Edition" Reinigungs & Schmiergerät

226 Bewertungen

Kit nettoyage chaîne

Automatisiert übersetzen

Die automatisierten Übersetzungen stehen zur Zeit leider nicht zur Verfügung.

Très efficace

Erstellt am: 14.07.2021
Kaufdatum: 29.06.2021

Herrlich

Wenn man in der Großstadt wohnt und die Maschine keinen Hauptständer hat, ist die Kettenreinigung echt eine Qual.. Zuerst in die Waschbox, dann Kette mit Reiniger einsprühen, dann das Motorrad jeweils vor und zurück schieben und schrubben.... Und dazwischen hundert mal 50Cent einwerfen damit man Wasser hat..

Hab mir dann aufgrund eines Zeitungsartikels den Kettenmax gekauft und war begeistert. Wenn man sich einmal eingelesen hat, bekommt man ohne mühevolle Arbeit die Kette blitzblank . Danach geschmiert und siehe da, der "ruppige" Zweizylinder läuft plötzlich wie am Schnürchen. Es zahlt sich also aus die Kettenpflege gründlich zu machen, und in der Großstadt führt da für mich kein Weg am Kettenmax vorbei. Für alle die meinen er hält nicht gut: Lernt einen gscheiten Knoten (Stopperstek) dann könnt ihr das Seil in der Länge anpassen und sobald die Kette gedreht wird zieht er fest. Unter den Kettenmax eine halbierte Mineralwasserflasche stellen wo der Sud reinläuft, dann mit frischem Wasser nachspülen und am Schluss fetten.

Erstellt am: 08.07.2021
Kaufdatum: 01.06.2021

Super einfach - super sauber

hello!
einige hier sind ja unzufrieden mit dem ding - vielleicht sollten die auch mal dazu sagen welches moped die haben, evtl. liegt's ja am platz an der kette - evtl. aber einfach nur daran dass man nicht genau genug arbeitet? und noch eine kleine info: ich habe zum ersten mal meine motorradkette gereinigt weil ich mir bis jetzt den dreck und das theater ersparen wollte, mit dem kettenmax wird das jetzt alle 1000km zur pflicht - weil ausreden gibt's da keine mehr.

zu allererst: ich habe eine F-800 GS, da ist genügend platz für den ketten max und er lässt sich super einfach montieren und ausrichten (das muss man übrigens machen BEVOR man die schnur einhängt und verknotet) und wenn man das richtig macht gibt's keine probleme. die schnur macht erstmal einen billigen eindruck, aber wenn man sie kurz genug und vor allem mit einem festen knoten (!) verknotet hält das alles bombenfest. natürlich sollte man das ganze mit handschuhen machen (möglichst dicke sonst sind die gleich löchrig) und die dann nach möglichkeit tauschen - damit man nicht gleich den ganzen alten dreck auf den fingern hat - dass dann alles andere auch dreckig wird ist ja klar. liegt aber natürlich nicht am ketten-max sondern an den letzten 1000 km :-)

so, zum reinigen:
ich hatte glück, in der wiener filiale hat der verkäufer mitgedacht und mir eine flasche kettenreiniger in flüssig mitgegeben, in dem set mit kettenspray wäre nur ein reiniger-spray gewesen (geht auch, stinkt aber und ist zeitverschwendung) - damit laut bildern in der anleitung alles zusammengesteckt und losgelegt. ja, die flasche habe ich verbraucht - liegt aber meiner meinung nach nicht am kettenmax sondern an meiner dreckigen kette und evtl. habe ich auch zuviel durchgedrückt - egal: alle die hier jammern das der reiniger so teuer ist sollten sich mal überlegen ob sie wirklich motorrad fahren wollen. wenn ich das alle 1000 km mache hab' ich ca. 75 euro für benzin ausgegeben, die ausrüstung gekauft, den reifen verschlissen, ein paar magnum eis verspeist und sicher kohle für irgendwas unnötiges ausgegeben... der kettenreiniger ist da sicher auch noch drin; was ich aber wahrscheinlich machen werde beim nächsten mal ist das ganze durch einen kaffeefilter in den auffangbehälter laufen lassen, dann kann man den vielleicht nochmal nehmen.

da auch ein wichtiger punkt:
nehmt einfach ein auffanggefäss das gross genug ist - kein schnapsglas und auch keine cola flasche. ich hab' zum beispiel einen blumen-übertopf genommen der um einiges zu gross war, aber dafür ist nichts daneben gegangen. und: LANGSAM die kette durchziehen, nicht anreissen wie ein irrer. da spritzt nix, da verkantet nix und alles bleibt dort wo's hingehört.

die kette habe ich so lange durchlaufen lassen bis die sauce die unten rauskam - sagen wir mal - grau war. dann: einen fetzen vor den kettenmax auf die kette gehalten, weitergedreht... kette wurde noch sauberer... noch 2x nachgespült und unten kam klare flüssigkeit raus. vorteil: der kettenmax war danach innen auch komplett sauber, die angebliche sauerei beim abbauen blieb auch aus. ach ja, für alle putzfanatiker: die zahnräder vorne und hinten waren auch sauber (genug).

dann noch kette geschmiert - und gut war alles: keine spritzer, keine flecken, bin begeistert. moment: stimmt so nicht ganz: zum glück hatte ich einen karton untergelegt, weil: durch das reinigen hat sich natürlich noch jede menge zeugs auf den zahnrädern vorne und hinten gelöst, das ist dann runtergelaufen und bei der nächsten möglichkeit auf den boden getropft - das ist aber natürlich wieder nicht die schuld vom ketten-max sonder a) meine weil ich nicht gescheit den alten dreck rausgewaschen habe und b) weil ich vielleicht wie oben gesagt den reiniger etwas übermotiviert über die kette gejagt habe. egal: am ende war's sauber, das war ja das ziel, ich gehe fix davon aus beim nächsten mal kann ich das besser vorbereiten.

wie lange habe ich gebraucht:
ca. 1/2 stunde reinigen und fetten netto, ohne die zeit die ich gewartet habe bis die kette trocken war nach dem reinigen (und abwischen mit einem mikrofasertuch) und ohne montieren/abmontieren. zeit die ich gebraucht habe die sauerei zu beseitigen: 0 - weil es keine gab... nach der ganzen aktion liess sich das hinterrad fast lautlos drehen (davor hat das doch wildere geräusche gemacht...), die kette sah aus wie neu (zumindest mal blitzblank und ohne das ganze schwarze zeug drauf) und ich musste gleich ein paar fotos machen damit ich damit angeben konnte :-)

also, kauft euch das ding (plus 2 paar handschuhe, flüssigen kettenreiniger nach belieben - meinetwegen diesel, spiritus, kroatischen schnaps oder muttermilch - und einen multipack microfaser tücher, einen kleinen eimer zum auffangen und einen becher eis), nehmt euch beim ersten mal zeit um das ding richtig zu montieren und vor allem: checkt vorher ob ihr genug platz dafür habt auf der kette.

Erstellt am: 06.06.2021
Kaufdatum: 05.06.2021

Super Ding

Einfach geht Kettenreinigen nicht!

Erstellt am: 03.05.2021
Kaufdatum: 12.08.2020

Very useful

Automatisiert übersetzen

Die automatisierten Übersetzungen stehen zur Zeit leider nicht zur Verfügung.

It's a perfect solution for cleaning the chain whithout effort in a short time.

Erstellt am: 03.04.2021
Kaufdatum: 25.08.2020

Untauglich

Kein Vorteil gegenüber der klassischen Variante. Musste mich echt ärgern. Bin gelernter Kfzler Fehlbildung lehne ich ab.

Erstellt am: 24.03.2021
Kaufdatum:

funktioniert

Das kleine Putzhelferchen macht seine Sache Tadellos, die Konstruktion ist durchdacht und die Handhabung auch für Bewegungslegastheniker zu bewältigen. Wenn jetzt noch statt dem dürftigen Schnürchen ein Stück verstellbares Drahtseil dabei wäre (und dann eben ein paar Euro teurer) wären es 5 Sterne...

Erstellt am: 24.03.2021
Kaufdatum: 20.03.2021

Kettenmax

Automatisiert übersetzen

Die automatisierten Übersetzungen stehen zur Zeit leider nicht zur Verfügung.

Buon articolo per pulire la moto senza sporcare troppo

Erstellt am: 01.02.2021
Kaufdatum: 20.01.2021

Kettenmax

Kann noch nichts darüber berichten. hab ihn nur jetzt schon bestellt, daß ich ihn zum saisonbeginn schon habe. Gebe mal 5sterne, da ich von den videos doch recht überzeugt war.

Erstellt am: 26.01.2021
Kaufdatum: 18.01.2021

Guter Helfer

Es geht recht gut die Kette damit zu Reinigen, aber Sauberer wir die Arbeit damit auch nicht viel.

Erstellt am: 25.01.2021
Kaufdatum: 15.01.2021
Bewertung schreiben