Produktbewertung für Schuberth C3 Pro Klapphelm

Bewertung: 4.11 von 5 160

4.11 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Schöner Helm aber.....

Erstellt am 26.11.2018 17:19 Uhr

Schnelle Lieferung, sehr gut verpackt und der Helm als solches ist nicht schlecht. Für Brillenträger finde ich ihn total ungeeignet, weil man Probleme bekommt bei weichen Brillenbügeln und er fällt eine Nummer kleiner aus. Der Helm ist auf Grund der Brillenproblematik wieder zurück gegangen und ich werde mich im Shop beraten lassen.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
18.11.2018

Spitzenhelm mit kleinen Einschränkungen

Erstellt am 20.11.2018 06:31 Uhr

Ich habe den Helm zusammen mit einem Nolan N91 zur Auswahl bestellt, da mir mein X-Lite 1004 etwas zu laut war.
Passform für mich nicht ganz so bequem wie der Nolan oder der X-Lite, aber das ist ja immer subjektiv. Insgesamt sitzt er noch gut. Das Fahrgefühl ist schlicht perfekt - praktisch keine Windempfindlichkeit auch beim Seitenblick und sehr geringer Druck. Aerodynamik ist klasse. Er ist der leiseste Helm der Drei und ist fast vergleichbar mit dem Shoei GT Air, wobei die Abschirmung insgesamt etwas niedriger ist. Bei Geschwindigkeiten über 80 praktisch kein Unterschied mehr.
Und der Helm ist wirklich sehr kompakt und hat die kleinste Aussenschale von allen.
Bedienbarkeit der Sonnenblende am unteren Helmrand finde ich nicht ideal; ebenfalls nicht den Öffnungsmechanismus für das Klappteil. Hier ist das Nolan System besser.
Haltbarkeit wird sich zeigen, aber mit 5 Jahren Garantie mache ich mir keine Sorgen.
Klare Empfehlung - wenn auch teuer!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
10.11.2018

Schuberth C3

Erstellt am 31.10.2018 17:08 Uhr

Gute Passform und geringe Windgeräusche. Lüftungsklappe am Kinnteil ziemlich "spillig" und eher billig.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.10.2018

Guter Klapphelm

Erstellt am 25.09.2018 18:46 Uhr

Ist schon mein dritter Helm dieser Marke, war bisher immer zufrieden.
Diesem Klapphelm habe ich nur 4 Sterne gegeben, weil tatsächlich der obere Rand des Innenvisiers im oberen Sichtfeld liegt - nicht sehr schlimm, aber gut ist anders.
Passgenauigkeit , handling und Fahrgefühl sind super.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
24.09.2018

Guter Helm... aber

Erstellt am 23.09.2018 16:45 Uhr

Nach dem ich schon viele Jahre Helme von Schuberth in Gebrauch habe (zB. C1- C2 - C3, und der C3 nach 7 Jahren nicht mehr zu gebrauchen wahr, musst ein neuer her.
Leider konnte ich mich nach dem ich mehrere Helme, auch anderer Marken, getestet habe, für keinen entscheiden. Endwerder passten sie nicht, drückten am Kopf, oder ich fühlte mich ein gezwängt in den getesteten Helmen. Von den Preisen die Teilweise aufgerufen wurden - werden will ich eigentlich gar nicht erst Schreiben!!
Selbst der neue C4 konnte mich nach eine ausgedehnten Probefahrt, in kleinster weise überzeugen.
Als letztes habe ich dann den C 3 Pro, irgend wie widerwillig, dann doch mal Probiert und was soll ich sagen... Das Teil ist einfach nur gut... sitzt einwandfrei..Stinkt nicht nach Chemie ... selbst geschlossen fühlt man sich nicht eingeengt und die Rundumsicht ist sehr gut.Des weitere bleibt er viel ruhiger auf dem Kopf wenn er voll im Fahr-Wind hängt.

Leider muss ich aber auch erwähnen das meiner Meinung nach, die Verarbeitungsqualität doch etwas zu Wünschen übrig lässt!
Der Schiebe - Mechanismus des Sonnenvisiers ist doch recht billig verarbeitet. Des weiteren wurde wohl auch an den Materialien der Polsterung gespart. Diese erreicht bei weitem nicht die Qualität des C3.
Aber selbst diese kann man bei dem Preis noch akzeptieren.

Was aber gar nicht geht ist dieses sehr stark Spiegelnde Visier.
Wenn die Sonne tief steht oder frontal auf das Visier scheint, spiegeln sich Augen und Nase deutlich im Visier. Selbst das Muster meines Gesichtsschutz ist deutlich zu sehen... von der Straße oder anderen Fahrzeugen kann man nur noch etwas erahnen.. Dieses kenne ich von den Visieren der andern Schuberth Helmen nicht. Da wurde wohl doch etwas zu viel eingespart..
Deshalb von mir nur 4, gut gemeinte, Sterne.
Preis geht noch in Ordnung, aber es gibt auch noch die ein oder andere verbesserungs Möglichkeit...

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.04.2018

Erstaunlich ruhig und bequem.

Erstellt am 14.08.2018 23:34 Uhr

Hatte vor dem jetzigem Helm einen Scorpion Exo 510. Dieser drückte leider sehr stark an der Stirn und war bei Tempo 90 schon nervig laut, was nach einer Fahrzeit von 45min zu dröhnenden Kopfschmerzen führte.

Nach vielem Anprobieren und guter Beratung im Store fiel die Wahl auf einen Klapphelm. Entweder Nolan oder der C3 Pro. Nachdem beide preislich nicht sehr unterschiedlich waren, entschied ich mich aufgrund der Garantie, den dB-Zahlen und der Kaufberatung für den Schuberth.

Er sitzt wirklich perfekt, fest aber dennoch leicht. Ziemlich der einzige, den ich von allen auf dem Kopf hatte. Das Innenpolster ist wirklich sehr angenehm.
Die Verriegelung für den Klappmechanismus rastet gut ein, benötigt aber zwei Hände. (Helm ist aber sowieso nur als Integral zugelassen, deswegen am besten ohne Handschuhe vor dem Losfahren schließen.)
Das Visier rastet gut ein und dichtet gut ab. Leider etwas fummelig, da es über einen Plastikhaken einrastet.
Die Stirnbelüftung funktioniert sehr gut und hält angenehm kühl. Die Kinnbelüftung ist gut, zieht aber leider etwas in den Augenbereich. (Ist die Sonnenblende unten ist das kein Problem.)
Die Sonnenblende ist ausreichend dunkel. Der Mechanismus ist leichtgängig und funktioniert über den Schieberegler an der linken Seite des Helms, was praktisch ist weil die rechte Hand ja eher gebraucht wird :-)

Ich selbst fahre eine GS500, die Sitzposition ist nicht ganz aufrecht. Der Helm hat hierbei eine angenehme Lautstärke, optimal ist er allerdings bei einer aufrechten Position. Hierbei verschwindet jegliches Geräusch und es ist nur ein wirklich leises Rauschen zu hören. (Man kann sich fast beim Haare wachsen zuhören, da bin ich wirklich begeistert!)
Im Fahren selber hat der Wind so gut wie keinen Einfluss, Schulterblick bei 120 völlig ohne Kraftaufwand.

Soweit ich gesehen habe, hat Schubert bereits einen Stecker eingebaut, der wohl für das Kommunikationssystem sein soll. Plug'n'Play.

Nachtrag: nach 14 Tagen habe ich jetzt festgestellt, dass an den Löchern, an denen das PinLock befestigt wird, das Plastik des Visiers einreißt. :-( der Helm hat bis jetzt nur Helm- und Visierreiniger gesehen und keine Stöße erlebt. Schade, deswegen 4 Sterne.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
31.07.2018

Passt und ist leise

Erstellt am 29.07.2018 11:19 Uhr

Nachdem mein uralter Concept elendig ausgleiert ausgedient hat, hatte ich einige verschiedene Helme ausprobiert.
Problemstellung: Suzuki V-Strom mit hohem Puig-Windschild. Windstrom geht über den Helm.
Das führt meist zu Verwirbelungen hinter der Scheibe und das funktioniert nicht mit jedem Helm.
Nolan N100-5: Genialer Helm, grandiose Bedienung und mega Sichtfeld. Ab Tempo 80 fängt er leider zu "wummern an".
Shoei Neotec: Gute Passform und Bedienung, Sichtfeld recht klein, aber relativ leise - bis die obere Lüftung am Helm geöffnet wird. Ab dann höllisch laut.
Schuberth C3 Pro: Wie mein alter Concept. Bis Tempo 180 mit offenem Visier unterwegs. Absolut leise (könnte glatt hörbare Selbstgespräche führen).

Pro: Leise, bequem und gut verarbeitet
Contra: Visiermechanik deutlich schlechter als bei der Konkurrenz, seltsame Größenabstufung (M viel zu klein, L fast schon wieder zu groß)

Fazit: In Sachen Akustik für Fahrer die mit hohem Windschild unterwegs sind die (für mich) absolute Referenz!!!

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:

Einmal Schuberth, wieder Schuberth

Erstellt am 15.07.2018 15:39 Uhr

bisher hatte ich einen Schuberth Concept von Louis und war mit dem Helm super zufrieden. Wenn nach 10 Jahren das Innenfutter jetzt etwas bröselt, kann man dem Teil wirklich nicht böse sein. Also hab ich mir bei Louis in Augsburg als Nachfolger den C3pro gekauft. Die Beratung dort war gut, die Leute verstehen was sie verkaufen.

Die Probefahrt mit den neuen Helm war gut. Ich fahre einen Reisetourer mit Windschild und bin Brillenträger. Da kann man Schuberth wirklich weiterempfehlen. Der neue Helm ist leiser als mein alter Schuberth, es pfeift und rauscht nichts. Das Windschild passt strömungstechnisch gut zu dem Helm.

Die Belüftung beim C3pro finde ich auch besser als beim früheren Concept. Fahren bei Regen hab ich noch nicht getestet. Ich würde aber erwarten, dass der neue Schuberth genauso dicht wie der frühere ist.

Einzige Verbesserung: für ein hochwertiges Produkt (made in Germany?) würde ich den Leuten bei Schuberth empfehlen, die Kunststoffteile (speziell im Bereich der Visierverstellung) zukünftig gratfrei zu fertigen. Da sind messerscharfe Kanten dran, an denen man sich leicht die Finger blutig schneidet. Als Handwerker für mich kein Problem, eine Feile gibt's in meinem Werkzeugschrank. Trotzdem nicht in Ordnung, deshalb keine 5 Punkte von mir.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
11.07.2018

gelungenes Update

Erstellt am 10.07.2018 15:20 Uhr

Ich fahre den Helm jetzt ein paar hundert Kilometer und bin sehr zufrieden. Den C3 Pro finde ich deutlich besser als den C3, den ich davor knapp fünf Jahre gefahren bin.

- Der C3 Pro ist deutlich leiser
- Das Pin Lock Visier funktioniert wesentlich besser als beim alten Helm. Bei dem hatte ich immer wieder Probleme mit Wasser zwischen den Scheiben. Ist mir beim neuen noch nicht passiert.

Was mir wie vielen anderen nicht gefällt ist, dass bei ganz geschlossenem Helm die Oberkante vom Pin Lock im Sichtfeld stört. Wäre das besser gelöst, würd ich fünf Sterne geben.

Mir ist aufgefallen, dass der neue Helm sehr eng sitzt. Im Vergleich fühlt sich der alte C3 an wie eine ganze Nummer größer, obwohl sie beide die gleiche Größe haben. Da ich den alten Helm natürlich auch passend gekauft habe, werd ich jetzt im Auge behalten wie schnell die Polster "ausleiern".

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.06.2018

Grundsätzlich ein guter Helm

Erstellt am 06.06.2018 08:33 Uhr

Ich nutze den C3 Pro Helm jetzt eine Woche. Was mir auffällt sind sind folgende Punkte:
Gut: Im Vergleich zum vorher genutzten Nolan N87 ist er deutlich leiser, was der Hauptkaufgrund war. Ausserdem löst sich der Kragen nicht dauernd von alleine wie beim N87. Bei dem Kaufpreis erwarte ich das aber auch. Der Helm sitzt angenehm und ist im Sichtfeld dank Pinlock grundsätzlich Beschlagfrei. Die Belüftung an sich funktioniert auch bei 30 Grad ganz gut oben über dem Kopf, so dass man hier wenig schwitzt. Die Luftgeräusche sind eher ein säuseln, zwar immer präsent, aber nie aufdringlich laut. Der Helm ist auch recht leicht. Genug der Lobeshymne.

Es gibt auch negative Punkte:
1. Ich bin von Nolan etwas verwöhnt was die Beschlagfreiheit des Helmes angeht. Nolan verbaut Atemabweiser über der Nase zusätzlich zum Pinlock. Dadurch beschlägt das Visier eigentlich nie. Beim Schuberth C3 Pro beschlägt das Sonnenvisier auch bei 20 Grad Aussentemperatur durch mein Atmen. Wieso ist das bei einem Premiumhelm so? Warum ist kein Atemabweiser im Helm? Gibt's wenigstens eine Nachrüstlösung?

2. Der Helm KÖNNTE richtig leise sein. Hält man beim Fahren die Hand hinten unten an den Helm, also ca in dem Bereich der weissen Reflektoren, ist es plötzlich total leise. Wieso ist das so? Weshalb wird hier nicht nachgebessert?

Durch vorgenannte Punkte einen Stern Abzug, insbesondere mit Blick auf den Preis des Helms. Bitte stellt vorgenannte Punkte ab, dann geb ich gerne eine Kaufempfehlung.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.05.2018