Produktbewertung für X-Lite N-Com B601 X Series Kommunikationssystem

10 Bewertungen

Gut vorbereitet in den Urlaub ...

Wir haben uns neue Helme (N100-5) zugelegt und dazu braucht es auch ein neues Kommunikationssystem. Ich habe mich für das B601R entschieden, da es kein Radio hat und somit auch kein Rauschen, weil man das Radio unbeabsichtigt eingeschaltet hat. Obwohl gleicher Hersteller und gleiche Größe haben die neuen Helme viel besser gepasst. Die neuen N-com Systeme haben auch größere Tasten als die Vorgänger, sie sind deutlich besser zu bedienen. Die Montage ist nicht schwierig, braucht aber Geduld. Der komplizierteste Punkt bei der Montage ist das Verstehen der Anleitung. Vor der Montage habe ich das System geladen und gekoppelt. Schließlich will ich ja kein defektes Teil montieren. Alles gut, hat besser funktioniert als befürchtet, der Urlaub kann kommen. Zwei Monate danach war es soweit, die Akkus sollten für die Tour geladen werden. Funktioniert ja jetzt mit Handy-Ladegerät, da braucht man nicht so viel mitzunehmen. Es blinkt ein paar mal und aus. Eins der Systeme ist tot. Jetzt geht es mit den alten Helmen in den Urlaub. So werden die neuen Helme geschont und in 4500km werde ich sehr gelassen in meine Louis Filiale gehen.

Kommentar
Hallo Dirk, wir bedauern den Fehler, reklamieren Sie den Artikel gern über Ihre Louis Filiale. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam

Erstellt am: 26.07.2020
Kaufdatum: 06.06.2020

Kaum zu gebrauchen

Habe mich für das 601 R entschieden, weil es sich so schön in den N87 integrieren lässt. Die Bedieneinheit steht nicht so ewig weit raus, wie bei anderen Systemen. Der Einbau ist auch für einen unerfahrenen relativ einfach. Die Bilder sind zwar nicht immer eindeutig, aber mit etwas Verstand funktioniert es. Nachdem alles fertig ist, ist das N-COM nahezu unauffällig im Helm integriert. Finde ich echt super. Erster Test. Smartphone koppeln, klappt schnell und unkompliziert. Das 601 eben noch am PC angeschlossen und über das Tool konfiguriert (wenn man es so nennen darf) und aktualisiert. War auch einfach. Auch wenn die Software irgendwie an die 90iger erinnert. Gerade in Kombination mit dem Mini USB Anschluss. Was mir nicht gefällt: Ständiges blaues blinken der LED, wenn eine Bluetooth Verbindung besteht. Ich finde, es schrecklich, blinkend durch die Gegend zu fahren. Eine Abschaltmöglichkeit habe ich noch nicht gefunden. Das macht aus meiner Sicht die unauffällige Integration kaputt. Was auch nicht geht, ist dieser blechernde Klang. Wobei man das nicht als Klang bezeichnen darf. Die bekannte Kuh, die auf einen Blecheimer pinkelt, hat deutlich mehr Sound. Es fehlen Tiefen jeglicher Art. Mir ist aber auch klar, das es sich nicht um eine Heimkinoanlage handelt. Dennoch darf man einen gewissen ausgewogenen Klang erwarten. Leider reißt der Ton auch immer wieder ab. Ich weiß nicht, ob die 1,5m Abstand vom Lenker zum Helm zu weit für Bluetooth 3 ist. Eine Kommunikation mit anderen Teilnehmern habe ich noch nicht versucht. Vielleicht bleibt es auch dabei, es einfach nicht zu versuchen. Kurzum: Der Kauf war ein Griff ins Klo. Dann bleib ich lieber beim klassischen Kopfhörer.

Erstellt am: 23.05.2020
Kaufdatum: 18.05.2020

Peter Wacker

Ich habe den Vorgänger B1 Set im Jahr 2015 gekauft. Ein Defekt der Elektronik führte zum problemlosen Umtausch. Das neue Set funktioniert. Die Kommunikation läßt sich während der Fahrt einfach mit der linken Hand und Handschuh sehr einfach einstellen. Die Bluetouth Verbindung zum Beifahrer ist easy vom Fahrer mit nur einem Knopfdruck realisierbar. Auch das Navi ist einfach zu Verbinden. Beides zusammen macht den Fahrer wahnsinnig. Navi Kommunikation nach wenigen Kilometern ausgeschaltet. Das braucht man auch nicht. Sehe ja den Bildschirm vor mir. Weswegen die schlechte Bewertung: Ganz einfach. Einmal den Micro USB Stecker unsanft eingestöpselt, war es dann mit der Ladefunktion. Beim Fahrerhelm ist die Buchse auseinander gerutscht. Bei der Demontage der gesamten Platine aus dem Gehäuse hatte ich die Einzelteile, die sind sehr klein, auf dem Tisch liegen. Habe das dann mit Lupe wieder zusammengefügt. Funktioniert immer noch nicht. Leichter Druck auf das Buchsengehäuse. Siehe da es funktioniert. Habe im Gehäuse eine Stütze eingebaut, die beim Verschließen Druck auf die Buchse gibt, die das lose Innenteil, welches auf dem Tisch lag, auf die Platine drückt. Fahrerhelm funktioniert wieder einwandfrei. Beifahrerhelm: das gleiche Problem. Ladefunktion funktioniert nicht. Buchse vom aussehen okay. Auch hier mußte eine Druckstütze eingebaut werden. Spannung an den mittleren 3 Pinnen zu messen. Pin nach innen = Ladespannung Akku, mittlerer Pin = Masse, Pin außen = Spannung Ladegerät. Ok Bedienteil aufgedrückt. Kurz vorm Einrasten funktioniert die Ladeanzeige des Bedienteils. Nach dem Einrasten geht gar nichts mehr. Bedienteil mit Fahrerhelm getauscht. Voila ist nicht defekt. Also baldige Reserve nur noch, wenn eins gestohlen wird. Fazit: Die Fertigung der Platinen läßt zu wünschen übrig. Diese sind nicht langlebig. Jetzt haben wir 2020 und gerade viel Zeit. Aber ich ärgere mich mit der Ladung des Akkus schon 3 Jahre. Ich kann jedem empfehlen, den Micro USB Stecker mit leichtem Druck entgegen dem 90 Grad Stecker Winkel "leicht" einzuführen. Sonst passiert euch das Gleiche.

Erstellt am: 10.04.2020
Kaufdatum: 01.12.2015

passt Super :)

jedoch der Clip Halter vom Mikrofon ist beim öffnen sofort gebrochen. Scheint schon älter zu sein das Plastik. Habs mit Panzertape geflickt. Einbau hat knapp eine Stunde doch gedauert. Muss sagen das ich sowas noch nie gemacht hatte. Kopplung 6 Sekunden Power drücken dann Lautstärke plus, siehe da...wurde sofort vom Smartphone erkannt. Lautstärke sehr angenehm... Mit OK Google kann alles erledigt werden ohne die Krallen vom Lenker zu nehmen. Ein Lob an Louis wegen Versand. Sonntag bestell, Dienstag 15 Uhr da. Und das von HH nach Bayern :) Bis zum nächsten mal! Gruss

Erstellt am: 07.04.2020
Kaufdatum: 06.04.2020

Bewertung zu N-Com B601-S

Habe das Headset aufgrund von vorherigen Garantieleistungen eingebaut bekommen, weswegen ich zum Einbau nicht viel sagen kann. An dieser Stelle ein großes Lob an die Filliale in Landshut. Die Bedienung des Geräts ist meiner Meinung nach sehr leicht, selbst wenn man nicht allzu gut Englisch kann, da es nur kurze und einfache Kommandos sind. Die Tonqualität ist mehr als in Ordnung, wenn man die Dimensionen der Lautsprecher nicht außer Acht lässt - sehr dünn und klein, trotzdem gut. Telefongespräche werden durch das Mikrofon sauber übertragen, zumindest habe ich keine störgeräusche bemerkt. Alles in allem Top!

Erstellt am: 23.01.2020
Kaufdatum: 22.01.2020

Nolan n-com B601 S

Super einfacher einbauen Bedienugsanleitung leicht zu verstehen. N-Com Easyset in Deutsch und auch leicht zu verstehen. Kopplung via Bluetooth ans Navi und Handy einfach. Sprache vom TomTom Rider 450 gut und laut. Telefonverbindung ebenfalls gut. Also 4 Sterne

Erstellt am: 29.10.2019
Kaufdatum: 29.10.2019

Produktbewertung für Nolan n-com B601 S Series (Single Pack

Einbau: verständliche Anleitung, kann auch vom Laien montiert werden. Kopplung via Blututh: Musik Sound super, Telefongespräche werden ohne Nebengeräuche übermittelt. Bedienung: einfach zu erreichen am Helm auch mit Handschuhe

Erstellt am: 30.09.2019
Kaufdatum: 22.09.2019

Nolan B601S Twinpack

Einbau des Systems in Nolan N91 Evo problemlos. Die Halterungen(Stifte) für die Aufnahme des Akkus können nicht genutzt werden, da sonst der WPS-Schaum nicht in seine Position passt. Also Akku klemmen. Probleme gab es beim Laden der Akkus, kein oder schlechter Kontakt. Erst nach zweimaligem Tausch der Kontaktplatte in Ordnung. Lob an die Filiale Osnabrück, hilfsbereit und zuvorkommend. Besonders hervorheben möchte ich Herrn Stefan Neumann für seine Sachkompetenz und unbürokratische Unterstützung.

Erstellt am: 07.06.2019
Kaufdatum: 29.05.2019

Selbst ein Stern ist zu viel

Furchtbar. Mehr muss man nicht sagen. Ja, die Installation in den Helm klappt, wenn man die schlechte Einbauanleitung wegwirft, ziemlich zügig. Naja, eine Stunde hat es beim ersten Helm gedauert, dabei ging der hintere Kantenschutz zu Bruch weil man ihn fast einen Zentimeter verbiegen muss damit er über den hinten einzusetzenden Empfänger rutscht, dafür dauert es aber nur zehn Minuten beim zweiten. Und ich bin Maschinenbautechniker!! Scheinbar nicht der allerbeste, so wie es aussieht. Aber alles andere? Schrott. A) Sie müssen sehr gut Englisch können, sonst können Sie mit der Menüführung nicht arbeiten. Ich kann es, nutzt aber nichts. B) die in der (englischen) Anleitung erklärten Schritte um zwei Helme zu koppeln, funktionieren nicht. Aus. C) das iPhone (7) erkennt den Helm nachdem man die Suche 14x gestartet hat, der Ton einer Navisoftware etc. kommt aber nach wie vor NUR aus dem Handy. Hier empfehle ich einen separaten 200 Watt Lautsprecher in einem Rucksack. D) entfernt man das Handy mehr als 15cm vom Helm (zB in die Jackentasche, eine Halterung am Lenker wäre viel zu weit weg) reißt die Bluetooth-Verbindung zu beiden Helmen ab. Sagenhaft. E) ...wie "Einstellungen" am PC mittels der Weltklasse-Software "Easyset" ändern... Kurz gesagt: geht nicht. Das deutsche Sprachpaket darauf zu installieren hab ich 22x versucht, jedes Mal bleibt die Software bei 6% oder 90% stehen und hängt sich auf bzw muss neu gestartet werden. Einstellungen werden nicht übernommen weil die Software, obwohl sie den Namen des N-Com anzeigt, sagt das das Gerät nicht gefunden wird. Null Punkte. F) in der Anleitung wird auf eine App für das B601R verwiesen, also habe ich es heruntergeladen und mich notgedrungen registriert. Die App kennt aber das 601R nicht und der Support hat auch bestätigt das es nicht verfügbar ist. G) der Nolan N87 ist es schon ein superlauter Helm der mit geschlossenem Visier genauso pfeift als wenn gar keins dran wäre, doch die Fernbedienung (mit der man nichts bedienen kann) verursacht ab 60 km/h ein unerträgliches, einseitiges Pfeifen. Das hat ein Nolan-Ingenieur sicher nie selbst ausprobiert. Fazit: Es funktioniert nichts. Gar nichts. Ich hab die Rückgabe angefragt, mal schauen ob das noch durchgeht nachdem es bereits eingebaut war. Einen Stern gibt es für den Support. Er konnte zwar per E-Mail auch nichts retten und hätte es gerne telefonisch geklärt, was sicher nichts geändert hätte, aber zumindest hat er sehr schnell und freundlich reagiert. Bikerfreunde - sucht euch was anderes aus. Das hier wirkt wie von Hobbyschraubern gebastelt, vollkommen unprofessionell. Das hätte mir spätestens nach den vielen Rechtschreibfehlern klar werden sollen.

Erstellt am: 31.05.2019
Kaufdatum: 28.05.2019

Gut, aber...

Die Integration des Systems in den Nolan N87 Helm ist problemlos und extrem einfach. In 10 Minuten eingebaut ohne ein einziges Klebe-Pad zu verbrauchen. Die Bedienung ist ebenfalls nach einigen Anläufen recht einfach und gut, wenn man das Grundprinzip mal begriffen hat. Kritik gibt es an der Tonqualität der Lautsprecher, die teilweise ziemlich blechern, leise und überdreht klingen. Sprachqualität beim Anruf ist jedoch gut und klar verständlich. Größtes Manko: Die Reichweite. Ein schnelles Überholmanöver, bei dem der Buddy nicht mitkommt und die Verbindung reißt ab. Kopplung mit anderen Herstellern ebenfalls kompliziert. Lob jedoch wieder (Ich weiß nicht, ob das schon so gedacht war ;) ) zum Rückbau. Auch dieser ist schadfrei möglich, sodass weder Helm noch System Spuren davontragen. Umtausch gegen ein anderes System war bei Louis Graz problemlos möglich.

Erstellt am: 24.04.2019
Kaufdatum: 19.04.2019
Bewertung schreiben