Europas Nr.1 für Motorrad & Freizeit

Pflegetipps: Motorradbekleidung fit halten

Header - Bekleidungspflege

Wie das Motorrad, belohnt auch sachgerecht gepflegte Motorradbekleidung ihren Nutzer mit langer Lebensdauer und optimaler Funktion. Was Sie bei der Pflege beachten sollten, finden Sie hier.

Textilbekleidung mit Klima-Membran

Mit der Verschmutzung der Bekleidung bleibt die Klima-Membran zwar wasserdicht, aber die Atmungsfähigkeit nimmt schleichend ab. Deshalb lieber öfter mal waschen.

  • Textilbekleidung mit Klima-Membran ist in der Regel problemlos in der Maschine waschbar. Beachten Sie auf jeden Fall die Pflegeanleitung auf dem eingenähten Etikett. Es empfiehlt sich die Verwendung eines speziellen Waschmittels, andernfalls kann die Membran Schaden nehmen. Verwenden Sie keinesfalls einen Weichspüler!
  • Beim Trocknen starke Hitze vermeiden.
  • Anschließend mit einem Textil-Imprägnier-Spray schmutz- und wasserabweisend behandeln.
Textilpflege - Impraegnierung

Textilpflege

So wirkt die Imprägnierung: Regentropfen perlen ab. Wasser dringt erst gar nicht in den Oberstoff ein.

Lederpflege mit Wax

Lederpflege

Gutes Lederfett hält geschmeidig und schützt vor Schmutz und Nässe.

Lederbekleidung

Leder ist enorm reiß- und abriebfest, passt sich seinem Träger geschmeidig an und ist atmungsaktiv. Damit das über viele Jahre so bleibt, braucht das Naturprodukt ein wenig Zuwendung:

  • Reinigen Sie verschmutztes Glattleder bitte nur mit klarem Wasser oder einem speziellen Leder-Reinigungsspray. Trocknen nur bei Zimmertemperatur. Anschließend mit einem speziellen Lederfett imprägnieren. Wir empfehlen zusätzlich Nässeschutz aufzusprühen.
  • Ungefütterte Lederhandschuhe werden mit der Zeit hart und schließlich brüchig. Deshalb ein- bis zweimal jährlich gründlich mit warmem Wasser und etwas milder Seife auswaschen. Zum Einfetten der Innenseite reibt man am einfachsten die Hände dünn mit Lederfett ein und zieht die Handschuhe an.
  • Bei Lederstiefeln gelten die gleichen Empfehlungen wie für andere Leder-Produkte. Aber: Keine Öle oder Fette benutzen, da diese das Leder zu sehr aufweichen. Besser geeignet: Produkte auf Wachs-Basis.
  • Bitte beachten Sie immer das eingenähte Pflegeetikett!
Visiereinigung - Helm

Visierreinigung

Angetrocknete Insektenreste möglichst ein paar Minuten einweichen lassen. Dann lassen sie sich kratzerfrei entfernen.

Helm und Visier

Besonders das Visier bedarf intensiver Pflege, denn schlechte Sicht ist immer ein Sicherheitsrisiko. Um Kratzer zu vermeiden, Staub und Insektenreste gründlich einweichen lassen (nasses Küchenpapier oder spezieller Visierreiniger) und mit klarem Wasser abspülen. Mit einem weichen Tuch trocken tupfen (nicht wischen!). Innenseite nicht vergessen.

Tipps: Eine Visierreinigungsstation finden Sie in jeder Louis Filiale. Für unterwegs: spezielle Reinigungstücher. Für die Helmpolsterung hat Louis ein spezielles Reinigungsspray im Programm.

MOTORRADPFLEGE UND WARTUNG

Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, sein
eigenes Motorrad kennen und seine Technik verstehen zu lernen.

Mehr erfahren
0
Zuletzt angesehene Artikel

Sie haben keine kürzlich angesehenen Artikel.