Europas Nr.1 für Motorrad & Freizeit

Louis Indian Chief Vintage „Engina“

Vom Cruiser zum Sprintracer

[HEADER: Indian]

Engina räumt ab!

Die Frühjahrsmessen sind gelesen und damit auch deren Custombike-Wettbewerbe. Die Louis Indian Chief „Engina“ stand dabei (nach dem Sieg beim „Clash Of Legends“, Glemseck 101) gleich vier Mal ganz oben auf dem Treppchen! Wir gratulieren.

[IMAGE: Engina 04]
[IMAGE: Engina 01]

Hall of Fame

  •  Winner „Clash Of Legends“-Race at Glemseck 101, Germany
  • Winner FERRO DELL ANNO „Best Professional“ at MBE Verona, Italy
  • Winner „Best Streetbike“ at BMT Berlin, Germany
  • Winner Custom Show „Emirates Pick“ at Swiss Custom Zurich, Switzerland
  • Winner Custom Show at Motorräder Dortmund, Germany"
  • 2nd place „CUSTOM SHOW EMIRATES“, Abu Dhabi

Geplant sind:

  • The Reunion, Monza (19./20.5.)
  • The Bike Shed Motorcycle Show, London (25. - 27.5.)
  • Wheels & Waves, Biarritz (14. - 17.6.)
  • Cafe Racer Festival, Paris (23./24.6.)
  • Biker’s Classics, Spa (29.6. - 1.7.)
  • Glemseck 101, Leonberg (31.8. - 2.9.)
Louis Indian Chief Vintage – Spezial-Umbau
Indian Chief Vintage im Originalzustand

Louis Indian Chief Vintage

Eine Indian Chief Vintage im Originalzustand

Louis Indian Chief Vintage „Engina“

Ein Gebirge von einem Motorrad, diese Chief im Originalzustand. Gebaut für endlose Highways, setzt Indian voll auf Dauerhaltbarkeit: 75 PS aus fetten 1,8 Litern Hubraum sind nicht viel. Mit Blick auf die annähernd 400 kg Lebendgewicht wird klar: Hier geht’s um entspanntes Cruisen. Das Design orientiert sich stark an den Modellen aus dem ersten Leben der Marke Indian und darf als außerordentlich gelungen gelten.
Insbesondere der riesige V2-Motor ist eine echte Augenweide – und beflügelt die Phantasie der Louis SchrauberCrew: „Bei der Chief ist er ein Teil des Gesamtkunstwerks. Aber er verdient es, in einem Bike die optische Hauptrolle zu spielen. Ein Motor mit ganz wenig Motorrad drum herum. Und mehr Power.“ Diesen Gedanken findet man auch im Hause Indian charmant und so steht schließlich eine nagelneue Chief Vintage in der Louis-Werkstatt.

Der Auspuff der Indian
Federbein
T&T Tacho

Auf der Suche nach Leistung

Alles, einfach alles an diesem Bike ist irgendwie groß und mächtig. Was wiederum bedeutet, dass vom Original lediglich der Motor, die Schwinge und Teile der Elektrik weiter verwendet werden. Sonst wird es mit „...wenig Motorrad drum herum“ nix.
Doch als Erster darf Haus-und-Hof-Tuner Ulf Penner ran, der beim genannten Hubraum/Leistungsverhältnis feuchte Augen bekommt. Tuning-Teile von der Stange sind bei der Chief Fehlanzeige und so muss er sich praktisch von Null heranarbeiten. Er berechnet „schön fiese“ Nockenwellen, begradigt den rechtwinklig ausgelegten Lufteinlass und bearbeitet die Zylinderköpfe. Und macht erste Bekanntschaft mit dem bei Tuningvorhaben nicht unbedingt sachdienlichen CAN-Bus-System der Chief. Per Powercommander und Laptop lassen sich die verschiedensten Parameter der Motorsteuerung verstellen. Die zahlreich am Bike vorhandenen Sensoren melden dem CAN-Bus jedoch die abweichenden Werte, woraufhin dieses den Motor in den Notlauf schaltet. Da die Nockenwellen Lieferzeit haben, ist jetzt erst einmal Tuning-Pause.

Aufbauarbeit

Wie schon bei der Honda VFR 1200, kommt auch bei der Indian Sam Wassermann mit seiner Firma Uno zum Einsatz.
Abermals zaubert er einen leichten Stahlrohr-Rahmen, der gleichzeitig fahrstabil und handlich ist.
Provisorisch wird die Gabel einer BMW S 1000RR eingebaut. Das Bike kehrt als nacktes Rolling Chassis in die Louis-Werkstatt zurück. Auch der Kabelbaum samt Elektronikbauteilen liegt in einem Karton, denn der passt vorn und hinten nicht mehr. Detlef Stüdemann und Martin Struckmann von der Louis SchrauberCrew stricken nicht nur diesen um, sie sorgen auch für zahlreiche neue Halterungen, verlegen Schalt- und Bremsmimik fast einen Meter nach hinten und stellen den Riemen- auf Kettenantrieb um.

Brembo Bremsscheiben
Auspuff

Neue Klamotten und MakeUp

Für neue Kleider, sprich Lampenmaske, Tank und Sitzbank, sorgt Blechkünstler Michael Naumann, der mit seinen eigenen Custombikes schon zahlreiche Preise gewonnen hat. Komplett aus Aluminium fertigt er die Teile nach dem Design von SchrauberCrew-Member Kay Blanke, bringt sich z.B. bei der Maske auch selbst mit ein. In schon gewohnter Manier verpasst Danny Schramm vom Schrammwerk dem Ganzen eine ebenso aufwendige wie aufregende Lackierung.

Power und Sound

Während sich Ulf Penner über die Lieferung der fiesen Nockenwellen freut, schweißt Stefan Trautmann von STParts aus gefühlt fünftausend Rohrstücken eine phantastische Krümmeranlage zusammen. Diese wird mit einem komplett offenen Endtopf von Shark ergänzt. Die Einlassseite des Motors ist ebenfalls offen und nur mit einem Ansaugtrichter mit faustgroßem Durchlass versehen. Bei laufendem Motor müssen Jogginghosenträger fortan allerdings aufpassen. Mit dem komplett montierten Motor folgen nun unzählige Läufe auf dem Rollenprüfstand – die CAN-Bus-Sensoren fordern von Ulf unendliche Geduld. 125 PS bescheinigt der Computer am Ende – das kann sich für einen klassischen Stoßstangenmotor absolut sehen lassen. Der Sound ist dabei unglaublich. In so tiefe Frequenzbereiche wird kaum ein anderer Motor hinabreichen.

Cockpitansicht

Endspurt

Die SchrauberCrew kümmert sich nun um den restlichen Aufbau des Bikes, montiert u.a. Gilles-Stummel und macht sich anschließend auf den Weg zur Firma Wilbers. Die sympathischen Fahrwerksprofis aus Nordhorn verpassen dem Indianer ein neues Federbein und eine neue Gabel, die durch Brücken von alpha-racing und Brembo Radialbremsen ergänzt wird. Auf dem hauseigenen Prüfstand wird das Fahrwerk feinabgestimmt. Schon auf den ersten Probefahrt-Metern begeistert das hochsensible Ansprechen dieser perfekt arbeitenden Federelemente.

Wie es mit Sonderanfertigungen so ist, trifft als allerletztes Bauteil ein Paar Kineo-Speichenfelgen ein und macht das Bike perfekt. Und weil der Motor nun tatsächlich „unübersehbar“ ist, ist der Name klar: Engina.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Partnern!

mshop-Brembo
mshop-Shark
mshop-gilles.tooling
mshop-Wilbers
mshop-Kineo
mshop-stparts
mshop-naumann-und-co
mshop-schrammwerk

Originalbike:
Tuning:
Alu-Teile:
Lack:
Fahrwerk:
Rahmen:

Gabelbrücken:
Felgen:
Krümmer:
Schalldämpfer:
Bremsen:
Rasten & Lenker:

Zuletzt angesehene Artikel

Sie haben keine kürzlich angesehenen Artikel.