Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic – Louis Spezial-Umbau

Wer so klassisch daherkommt wie diese Yamaha, muss sich ums Altern keine Sorgen machen. Insofern ist die Drag Star Classic auch gebraucht eine Investition wert. Sie darüber hinaus ein wenig individueller zu machen, kostet auch nicht die Welt.

[HEADER - Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic]
[IMAGE - Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic]

Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic

Von 2000 bis 2007 hatte Yamaha die Cruiser-Version der XVS 1100 im Programm. Neben der stilsicheren Gestaltung überzeugte das ausgewogene Fahrwerk.

Heavy-Metal auf Tour – Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic

Den Spaß am gelassenen Drehmomentsurfen liefert Yamaha mit der XVS 1100 „ab Werk”. Beste Voraussetzung für lässiges Cruisen bietet die tiefe Sitzposition. Den dazu gehörigen Komfort bringen die stabilen und sanft federnden Federbeine am Heck der XVS 1100. Aber etwas wertiges Zubehör braucht es schon, um aus dem Großserien-Cruiser einen echten Blickfang fürs Publikum zu machen. Die hier gezeigten Teile sind durchweg für den „normalbegabten” Schrauber stressfrei anzubringen — so ist das Erfolgserlebnis garantiert!

[IMAGE - Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic]
[IMAGE - Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic]
[IMAGE - Yamaha XVS 1100 Drag Star Classic]

Nur bei den folgenden Artikeln beachten Sie bitte: die Montage der Kotflügel-Reling erfordert das sorgfältige Anbohren des Schutzblechs. Der Kotflügel muss dazu demontiert und die Bohrposition mit Klebeband markiert werden, dann wird der Bohrpunkt auf einer passenden Holzunterlage angekörnt. Zu unseren Satteltaschenhaltern passen am besten die Held-Satteltaschen für Montage „ohne Bügel” – (die Variante „mit Bügel” fällt an der XVS nämlich zu lang aus!).