Sicherheitshinweise zu Handschuhen für Motorradfahrer

Allgemeines

EU-Anforderungen

Diese Handschuhe erfüllen die Grundanforderungen an Sicherheit und Gesundheit der PSA-Verordnung (EU) 2016/425. Die Konformität mit den Anforderungen dieser Verordnung wurde anhand einer EU-Baumusterprüfung durch eine notifizierte Stelle nachgewiesen. Eine Liste der Zertifizierungsstellen findest du am Ende dieser Seite. Im produktspezifischen Teil der Bedienungsanleitung jedes Handschuhs findest du die Kennnummer, welches Institut die EU-Baumusterprüfung für die spezifische PSA durchgeführt hat. Die folgende Kennzeichnung ist an allen Schutzhandschuhen für Motorradfahrer im Straßenverkehr (im folgenden Handschuhe genannt) angebracht und enthält die beschriebenen Informationen:

Kennzeichnung am Produkt

Beispiel

  1. Spezifisches Symbol zur Kennzeichnung des Einsatzes der Handschuhe auf dem Motorrad
  2. Angabe der Leistungsklasse
  3. Knöchelschutz
  4. Handelsname
  5. Artikelnummer
  6. Hinweis auf Informationsmaterial
  7. Herstellerbestätigung der Konformität mit der VO (EU) 2016/425
  8. Europäische Norm

Die Konformität mit dem Baumuster wird auf Grundlage interner Fertigungskontrolle gewährleistet. Die EU-Konformitätserklärung ist online unter www.louis.de direkt beim Produkt zu finden.

Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen die Kennzeichnung am Produkt zu lassen, um die Konformität mit der gültigen europäischen Verordnung nachweisen zu können.

Allgemeine Leistungseigenschaften

Die Prüfung der Handschuhe erfolgte gemäß der Europäischen Norm EN 13594: 2015.

Gemäß EN 13594:2015 gibt es zwei Leistungsklassen in Bezug auf den gebotenen Schutz. Diese zwei Leistungsklassen wurden definiert, um die Einführung von zertifiziertem Schutz für eine möglichst große Zahl von Motorradfahrern zu erreichen. Die Größe des Risikos oder der Gefahr, der ein Motorradfahrer ausgesetzt ist, hängt stark von der Fahrweise und der Art eines Unfalls ab. „Leistungsklasse 1“ ist die Mindestleistung, die Handschuhe erbringen müssen, um bei einem Unfall tatsächlich Schutz zu bieten. Handschuhe der „Leistungsklasse 1“ verfügen zudem über eine optimale Ergonomie für alle Fahrstile. „Leistungsklasse 2“ wurde für Fälle eingeführt, in denen Motorradfahrer durch ihren Fahrstil einem größeren Unfallrisiko ausgesetzt sind. Handschuhe der „Leistungsklasse 2“ bieten eine höhere Schutzwirkung, die jedoch auch zu Einbußen in der Ergonomie führen kann und daher nicht für alle Fahrer geeignet ist.

Die folgenden Eigenschaften werden gemäß EN 13594:2015 getestet und wie folgt bewertet.

TestsLevel 1Level 2
Stulpenlänge≥ 15 mm≥ 50 mm
Verstellsystem≥ 25N≥ 50N
Reißfestigkeit  
Handfläche und Innenseite der Finger≥ 25N≥ 35N
Handrücken und Rückseite der Finger≥ 18N≥ 30N
Fingerzwischenräume≥ 18N≥ 25N
Nahtstärke  
Hauptnähte≥ 6N/mm≥ 10N/mm
Fingerzwischenräume≥ 4N/mm≥ 7N/mm
Schnittfestigkeit  
Handfläche≥ 1,2≥ 1,8
Handrückenn.A.≥ 1,2
Stoßabriebfestigkeit (Handballen)  
Einzelne Abriebzeit≥ 3,0s≥ 6,0s
Mittlere Abriebzeit≥ 4,0s≥ 8,0s
Aufpralldämpfung Knöchelschutz*optionalnotwendig
Einzelergebnis≤ 9,0kN≤ 5,0kN
Mittlere übertragene Kraft≤ 7,0kN≤ 4,0kN
Schutzzone beim Handschuh

*Schutzzone

*Schutzzone für die Aufpralldämpfung

Einige Handschuhe verfügen über einen Knöchelschutz. Der Knöchelschutz muss alle vier Fingerknöchel abdecken und dient der eingeschränkten Aufpralldämpfung und als Abriebschutz für den Handrücken bei Unfällen oder Stürzen vom Motorrad, bei denen die Hände des Motorradfahrers auf den Straßenbelag prallen und darauf entlangrutschen können. Handschuhe mit vorhandenem Knöchelschutz haben im CE-Piktogramm die Bezeichnung „KP“.

Auch wenn die Schutzhandschuhe bei einigen der erforderlichen Tests die „Leistungsklasse 2“ erfüllen, kann die Einstufung der Gesamtleistung „Leistungsklasse 1“ sein. Die Einstufung der Gesamtleistung richtet sich nach dem geringsten Ergebnis aus allen erforderlichen Tests. Die erreichten Leistungsklassen der einzelnen Prüfungen sind dem produktspezifischen Teil innerhalb einer Gebrauchsanleitung zu entnehmen.

Sicherheit

Bestimmungsgemäßer Gebrauch

Die in diesem Informationsblatt beschriebenen Handschuhe sind für die Benutzung beim Motorradfahren im Straßenverkehr vorgesehen. Die Handschuhe können vor Witterungseinflüssen schützen, ohne die für die Betätigung der Bedienelemente des Motorrades erforderliche Fingerfertigkeit des Trägers unnötig einzuschränken. Zusätzlich können die Handschuhe im Falle eines Sturzes die Hände und Handgelenke des Trägers bis zu einem gewissen Grad vor mechanischen Einflüssen schützen. Die besonderen Gefahren bei Motorradunfällen stellen einerseits Stürze mit dem Motorrad und andererseits Kollisionen mit anderen Fahrzeugen oder mit festen Objekten am Straßenrand dar. Zudem bergen mechanische Beanspruchung und Abschürfungen durch Stürze Verletzungsgefahren. Bitte bedenke, dass beim Motorradfahren der gesamte Körper geschützt werden muss und trage entsprechende Ausrüstung von Kopf bis Fuß (Helm, Jacke, Hose, Handschuhe und Stiefel).

Beschränkung

Diese Handschuhe bieten keinen Schutz vor Chemikalien, extremer Hitze, offenem Feuer, extrem niedrigen Temperaturen oder anderen Risiken und Gefahren, die nicht in der Gebrauchsanleitung erwähnt sind. Keine persönliche Schutzausrüstung (PSA) kann unbegrenzten Schutz gegen die Risiken eines Sturzes oder Unfalls bieten. Kein Handschuh kann Verletzungen der Hand hundertprozentig ausschließen. Motorradfahren ist grundsätzlich eine gefährliche Aktivität und die Verwendung dieser PSA kann nicht garantieren, dass schwere Personenschäden verhindert werden.

Anwendung

Die richtige Wahl der Handschuhe

Eine Übersicht aller angebotenen Handschuhgrößen findest du am Ende dieser Seite. Die Handschuhe müssen eng an den Händen anliegen und alle Verschlüsse sicher befestigt werden. Am besten kannst du den Sitz der Handschuhe überprüfen, indem du mit den Händen an den Lenker eines Motorrades greifst. Du solltest weder ein unangenehmes Spanngefühl an den Fingern, Fingerspitzen, am Handrücken oder der Handinnenfläche spüren, noch solltest du das Gefühl haben, dass der Handschuh lose sitzt. Die Fingerspitzen sollten nicht vorn im Handschuh anstoßen, der Abstand sollte allerdings auch nicht so groß sein, dass das Griffgefühl eingeschränkt wird. Alle Bedienelemente müssen einwandfrei zu bedienen sein.

Das richtige Befestigen der Handschuhe

Die Handschuhe sind mit ein oder zwei Klettverschlüssen ausgestattet, die sich am Handgelenk und/oder der Stulpe befinden. Die vorhandenen Klettverschlüsse müssen möglichst straff angezogen werden, ohne dabei zu schnüren. Es darf nicht möglich sein, die Handschuhe auszuziehen, ohne vorher den Klettverschluss zu öffnen. Die Handschuhe sollten so über oder unter dem Jackenärmel getragen werden, dass Ärmel und Stulpe sich überlappen und im Falle eines Sturzes möglichst nicht auseinander rutschen können. (Bitte achte auch beim Kauf deiner Jacke darauf.)

Sachgerechte Nutzung

Sicherheitsprüfung

Folgende Hinweise sind unbedingt zu beachten, denn nur dadurch kann die ursprüngliche Schutzleistung der Handschuhe gewährleistet werden: Verwende zur Reinigung niemals Lösungsmittel oder andere aggressive Substanzen. Eine Verunreinigung mit nicht zulässigen Substanzen oder eine nicht ordnungsgemäße Pflege kann die Eigenschaften erheblich beeinträchtigen und die Schutzleistung der Handschuhe verringern. Die Handschuhe dürfen nicht gefärbt oder mit Aufklebern beklebt werden. Änderungen an dem Produkt, so gering sie auch scheinen mögen, sind untersagt. Auch übertriebenes Verdrehen und/oder Biegen (z.B. auswringen des Handschuhs) stellen eine unsachgemäße Behandlung dar, weil das Produkt für solche Belastungen nicht entwickelt wurde. Eine der oben genannten unsachgemäßen Behandlungen kann zur Beeinträchtigung der Schutzwirkung, im schlimmsten Fall sogar dem Verlust der Schutzeigenschaften führen.

Bei unsachgemäßer Behandlung weist die Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH (Schweiz: Detlev Louis AG) Regress- oder Reparaturansprüche zurück.

Vor jeder Anwendung sollten die Handschuhe auf Löcher, Risse o.ä. untersucht werden. Wenn du eine Beschädigung der Handschuhe feststellst, musst du diese ersetzen. Stelle ebenfalls sicher, dass die Knöchelprotektoren sich in einem einwandfreien Zustand befinden und sicher an den Handschuhen befestigt sind. Überprüfe, ob die Klettverschlüsse frei von Verschmutzungen sind, sicher haften und richtig schließen. Wenn die Handschuhe oder Teile davon erste Verschleißerscheinungen aufweisen, ersetze diese umgehend.

Bei einem Sturz und/oder Aufprall können wichtige Komponenten der Handschuhe beschädigt werden, so dass diese nicht mehr den oben beschriebenen eingeschränkten Schutz bieten können. Es kann sich um Beschädigungen handeln, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Ersetze die Handschuhe daher nach jedem Sturz.

Kennzeichnung
Kennzeichnung: Identifizierung und Rückverfolgung

Zur eindeutigen Identifizierung und Rückverfolgung sind die Handschuhe mit einem Produktionslabel ausgestattet.

  1. Herstellungsdatum
  2. Produzenten- / Ordernummer
  3. Herstellungsland
  4. Artikelnummer
Haltbarkeit

Die Haltbarkeit der Handschuhe ist abhängig von der Art und Dauer des Gebrauchs und der angewandten Pflege. Grundsätzlich muss diese PSA 8 Jahre nach Herstellungsdatum ersetzt werden, auch wenn sie nicht beschädigt wurde. Es können Beschädigungen vorliegen, die nicht immer durch eine einfache Sichtprüfung festzustellen sind.

Pflege

Vorhandenen Schmutz lediglich mit einem feuchten Lappen entfernen. Nach Reinigung der Handschuhe mit den entsprechenden Lederpflegeprodukten behandeln. Wir empfehlen von Zeit zu Zeit, je nach Beanspruchung, die Imprägnierung des Außenmaterials aufzufrischen. Weitere Pflegehinweise findest du auf unserer Website: www.louis.de

Fachgerechte Lagerung, Transport und Entsorgung

Die Handschuhe müssen an einem trockenen und gut belüfteten Ort gelagert werden. Setzen Sie diese nicht dem Sonnenlicht oder direkter Wärmestrahlung aus. Die Handschuhe sind unbedingt vor Stößen und dem aufliegenden Gewicht anderer Gegenstände zu schützen. Bei der Lagerung ist zu beachten, dass das Eigengewicht nicht nur punktuell aufliegt. Wurden die Handschuhe gebraucht, muss man diese bei Raumtemperatur an der Luft trocknen lassen. Föne o. ä. dürfen nicht verwendet werden, auch das direkte Auflegen auf einem Heizkörper kann schädlich sein. Lassen Sie die Handschuhe beim Transport nicht für längere Zeit in einem geschlossenen Fahrzeug liegen und setzen Sie diese keinen sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen aus. Stellen Sie sicher, dass sich die Handschuhe beim Transport nicht unter schweren Gegenständen befinden. Die Handschuhe wurden mit ausgesuchten Materialien produziert, die nach heutigem Wissensstand für den Menschen als ungefährlich eingestuft werden. Nicht mehr einsatzfähige Handschuhe müssen, sofern nicht anders gekennzeichnet, den geltenden Umweltbestimmungen entsprechend entsorgt werden.

Handschuh-Größen
Handumfang (cm)Handlänge (cm)Größe

Herren

15,0 – 17,517,0 – 18,0XS
17,5 – 20,018,0 – 19,0S
20,0 – 22,519,0 – 20,0M
22,5 – 25,020,0 – 21,0L
25,0 – 27,521,0 – 22,0XL
27,5 – 30,022,0 – 23,0XXL
30,0 – 32,523,0 – 24,03XL
32,5 –35,025,0 – 26,04XL
Handumfang (cm)Handlänge (cm)Größe

Damen

15,0 – 16,217,0 – 17,5 DXS
16,2 – 17,5 17,5 – 18,0 DS
17,5 – 18,718,0 – 18,5 DM
18,7 – 20,018,5 – 19,0DL
20,0 – 21,219,0 – 19,5 DXL
21,2 – 22,519,5 – 20,5DXXL
   
   
Handumfang (cm)Handlänge (cm)Größe

Kinder

1314,5 – 15,0XXS
1415,0 – 15,5XS
1515,5 – 16,0S
1616,0 – 16,5M
1716,5 – 17,0L
1817,0 – 17,5XL
   
   

Liste der notifizierten Stellen

Prüfinstitute
PrüfinstitutNotifizierungsnummer
CTC Group
4, rue Hermann Frenkel
69367 Lyon cedex 07
Frankreich
0075
DGUV Test-, Prüf- und Zertifizierungsstelle Fachbereich Persönliche Schutzausrüstung
Zwengenberger Straße 68
42781 HAAN
Deutschland
0299
IDIADA AUTOMOTIVE TECHNOLOGY S.A.
L’Albornar, PO Box 20
43710 SANTA OLIVIA
Spanien
0164
RICOTEST
Via Tione, 9
37010 - Pastrengo (VR)
Italien
0498

Weitere Themen

Bekleidung

Stiefel

Protektoren

Schutzhandschuhe für nicht-professionelle Motorradfahrer

Bitte lese die vorliegende Gebrauchsanleitung der Handschuhe für Motorradfahrer im Straßenverkehr vor der Nutzung sorgfältig durch, beachte die genannten Hinweise und bewahre diese Anleitung bis zum Nutzungsende der Handschuhe auf.

Kontakt

Bei Fragen zum Produkt und/oder dieser Anleitung kontaktiere vor dem ersten Gebrauch des Produktes unser Servicecenter unter der E-Mail: service@louis.de. Wir helfen dir schnell weiter. So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt korrekt benutzt wird.